Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der ehemalige Olympia-Teilnehmer und Arzt Dr. Paul Hannam starb plötzlich und unerwartet beim Lauftraining.

Der Mediziner nahm im Jahr 1996 an den Olympischen Spielen teil und war bis zuletzt begeisterter Läufer. Seinen letzten Marathonlauf absolvierte er in diesem Jahr beim Boston Marathon.

Ein weiterer nicht zu erwartender Tod

Der Tod des Arztes aus Toronto kam völlig überraschend. Der Chefarzt der Notfallmedizin und Programmdirektor am North York General Hospital starb während eines Laufes. Ob der Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-Impfung steht, wurde bisher in den kanadischen Medien noch nicht genannt. Angesichts der unfassbaren hohen Anzahl an tödlichen Zwischenfällen während des Sports in den letzten Monaten ist die Wahrscheinlichkeit allerdings sehr hoch. Zumal auch Kanada eine radikale und menschenverachtende Strategie führt(e), die bestimmte Menschen aus dem öffentlichen Leben ausschließt, die sich dieser Zwangsimpfung nicht unterziehen.

Fit mit 50 Jahren gestorben

Paul Hannam war vor seiner Zeit als Arzt professioneller Segler. 1996 trat er bei den Olympischen Sommerspielen in Atlanta an. Nach der Profikarriere nahm er regelmäßig an Laufveranstaltungen teil. In diesem Jahr lief er den Boston Marathon und das "Around the Bay 30K Road Race". Paul Hannam wurde nur 50 Jahre alt.

Nachlese zu Todesfällen in (möglicherweise) direktem Zusammenhang mit der Covid-Impfung:

Weitere Fälle Ende 2021 in Zusammenhang mit der Corona-Impfung:


Kommentar schreiben

Senden
 
Blogheim.at Logo