60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

In Delmenhorst wurde eine Leichtathletik-Veranstaltung von einem Todesfall überschattet.

Am Sonntag, dem 24. April 2022 wurde zum 28. Mal der Delmenhorster Läufertag ausgetragen - eine Leichtathletik-Veranstaltung mit diversen Laufbewerben. Gegen Ende der Veranstaltung kam es allerdings zu einem tödlichen Zwischenfall.

Trainer brach zusammen

Beim Highlight der Veranstaltung, dem "Stundenlauf mit Musik", machte nach etwa 40 Minuten eine Läuferin mit besorgten Zeichen auf ihren Trainer aufmerksam, der am Rande der Laufbahn zusammengebrochen war.

Lauf wurde abgebrochen

Bei dem Trainer aus dem Emsland lag laut Veranstalter ein "akuter medizinischer Notfall" vor. Der Lauf wurde daraufhin sofort abgebrochen und die schnell eintreffenden Rettungskräfte versuchten das Leben des Trainers zu retten. Allerdings ohne Erfolg. Noch am Wettkampftag wurde der Tod der betroffenen Person verkündet: "Wir alle sind zutiefst betroffen und wünschen der Familie so wie der Athletin ganz viel Kraft in den nächsten Wochen und Monaten," schrieb der Veranstalter in einem Statement.

Weitere Informationen zum Vorfall sind nicht bekannt.

Nachlese zu Todesfällen in (möglicherweise) direktem Zusammenhang mit der Covid-Impfung:

Weitere Fälle Ende 2021 in Zusammenhang mit der Corona-Impfung:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo