60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Charlotta Fougberg ist eine der schnellsten Marathonläuferinnen in Schweden.

Vergangenes Jahr im Oktober belegte sie beim Stockholm Marathon mit einer Zeit von 2:31:08 Stunden als zweitbeste Schwedin den dritten Platz, nur gut zwei Minuten hinter der Siegerin. Nun droht der 36-Jährigen das Karriereende.

"Was ich früher an einem Tag geschafft habe, schaffe ich jetzt in einer Woche"

Ihr letzter Wettkampf liegt acht Monate zurück, seit mittlerweile sechs Monaten kann die Vize-Europameisterin von 2014 kaum noch trainieren. Charlotta Fougberg vermutet als Ursache die Langzeitfolgen der Covid-Impfung. "Was ich früher an einem Tag geschafft habe, schaffe ich jetzt in einer Woche" sagte Fougberg gegenüber "Radiosporten".

Konnte nicht alleine auf die Toilette gehen

Die Olympiateilnehmern erkennt ihren Körper nicht mehr wieder. Seit sechs Monaten fühlt sie sich krank, schwach und müde: "Ich kann mich nicht wirklich erholen. Ich konnte ohne Hilfe meines Partners nicht auf die Toilette gehen", so Fougberg weiter. Noch schlimmer wurde ihr Zustand nach der zweiten Impfung. Die Herzfrequenz war erhöht und sie litt mehrere Wochen unter nächtlichen Schweißausbrüchen. Im Februar beschloss sie, ihr Training für die neue Saison drastisch zu reduzieren, nachdem sie auch in den Monaten davor nur eingeschränkt trainieren konnte.

Fougberg verzweifelt

Doch am Zustand von Fougberg hat das nichts geändert, zumindest nicht in positiver Hinsicht: "Mir geht es nicht besser, sondern eher schlechter. Ich hoffe wirklich, dass dies eines Tages verschwindet," sagt Charlotta Fougberg verzweifelt.

Nie positiv getestet

Fougberg gab in dem Interview auch an, dass sie trotz zahlreicher Tests nie positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Nachlese zu Todesfällen in (möglicherweise) direktem Zusammenhang mit der Covid-Impfung:

Weitere Fälle Ende 2021 in Zusammenhang mit der Corona-Impfung:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo