Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Die Meldungen an Herzmuskel-Entzündungen und Herzbeutel-Entzündungen bei Sportler stiegen in den letzten Wochen und Monaten rasant an.

Das dies in den Zusammenhang mit den mRNA-Impfstoffen steht, ist mittlerweile unumstritten. So traf es zuletzt in der Schweiz zwei Spitzensportlerinnen. Beide waren geimpft und geboostert. In Italien gab es in den letzten Wochen mehrere Todesfälle bei Läufern. Auch in vielen anderen Ländern.

Marathon-Rekordhalterin droht das Karriereende

So droht der besten Schweizer Marathonläuferin aller Zeiten eine lange Pause oder gar das Karriereende. Denn bei Fabienne Schlumpf wurde laut blick.ch eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) diagnostiziert. Sie muss nun eine mehrwöchige Sportpause einlegen. Laut Medienberichten ist Fabienne Schlumpf geimpft und "geboostert", aber an Covid war sie noch nie erkrankt. Letztes Jahr war sie bei den Olympischen Sommerspielen in Japan über die Marathondistanz eine der besten Europäerinnen im Feld. (Quelle: diverse Medien in der Schweiz, u.a. blick.ch)

Mindestens 1 Monat totales Sportverbot

Auch Sprinterin Sarah Atcho ist verzweifelt. Die 26-Jährige gab am Montag auf Instagram bekannt, dass sie an einer Herzbeutel-Entzündung (Perikarditis) leide. Auch hier ist es unumstritten, dass diese Entzündung in Zusammenhang mit der Impfung steht. Denn wie Atcho selbst bekanntgab, erhielt sie am 22. Dezember die "Auffrischung", wenige Tage später fühlte sie ein Engegefühl in der Brust. Danach konnte sie kaum noch Treppen steigen. Nun muss die Schweizerin mindestens einen Monat vollkommen auf Sport verzichten: "Ich darf meinen Puls nun einige Wochen lang nicht erhöhen, damit sich mein Herz erholen und von der Entzündung heilen kann. [..] Ich bin frustriert, dass ich selbst und andere junge und gesunde Menschen unter diesen schweren Nebenwirkungen leiden," schrieb sie auf Instagram.

Mehrere tote Läufer in Italien und auch anderen Ländern

Mittlerweile gibt es weltweit fast täglich neue ähnliche Meldungen, bei denen ein Zusammenhang von schweren Nachwirkungen der Covid-Impfungen auf Spitzensportler und auch Hobbysportler festgestellt wurde. Innerhalb von nur wenigen Tagen verstarben in Italien (Mailand, Porto Recanati und Massarossa) drei geimpfte Jogger nach einem Herzstillstand. Ende des vergangenen Jahres kam es bei zwei italienischen Laufveranstaltungen zu tödlichen Zwischenfällen.

Mehr dazu hier:

Beim IRONMAN 70.3 Pucon Anfang diesen Jahres in Chile erlitt ein 38-Jähriger Sportler beim Schwimmen einen Herzstillstand. Er verstarb noch vor Ort. Bei einem Halbmarathon in Bangladesch kam ein Läufer unmittelbar nach der Ziellinie aufgrund eines Herzstillstandes ums Leben. In Schweden verstarb bei einem Silvesterlauf in Kalmar der 23-jährige Leichtathlet Erik Karlsson. Er lag zum Zeitpunkt des Vorfalles bei dem 10-Kilometerlauf in Führung.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

40 % Sterblichkeit bei Herzmuskelentzündungen innerhalb der nächsten 10 Jahre

Abgesehen von den kurzfristigen Schäden dürfen bei Herzmuskelentzündungen auch die langfristigen Folgen nicht vergessen werden. Einer Studie deutscher Kardiologen zufolge verstarben bis zu 40 % der Personen, die an einer Herzmuskelentzündung litten, innerhalb der nächsten zehn Jahre. (Quelle u.a. gesundheits-lexikon.com)

Dramatisches Video vom Tod beim Ironman 70.3 in Pucon


Kommentar schreiben


Kommentare   

-3
Interessiert ja eh keinen. Denn es zählt ja nur das, was die politisch beeinflussten Propaganda-Medien schreiben. Aber mein Mitleid hält sich mittlerweile auch in Grenzen, wer sich freiwillig Impfstoffe spritzen lässt, die eine derart hohe Vielzahl an Nebenwirkungen haben, bei der sogar jeder Tierversuch längst abgebrochen wäre.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Ich kann dazu nur das Video von Martin Haditsch empfehlen. Hier wird von der Politik betrogen und gelogen, was das Zeug hält, hochrangige Wissenschaftler werden bloß gestellt und ausgegrenzt, die sich nicht deren Propaganda anschließen. Das was hier geschieht, ist Völkermord!
Zitieren Dem Administrator melden
-1
Und trotzdem gibt es noch genug Menschen, die wegsehen und den Lügen von Politik, Medien und Pharma weiterhin trauen. Eigentlich unfassbar!
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo