Im Spitzensport hat das Baumwollshirt längst ausgedient. Hochwertige Funktionskleidung unterstützt den Körper u.a. beim Feuchtigkeitsabtransport.

Sieht man sich bei Laufveranstaltungen die Teilnehmer an, so ist auf dem ersten Blick eines ersichtlich: Nahezu jeder läuft mittlerweile mit Funktionskleidung.

Und das nicht etwa, weil sie stylisch und modern aussieht, sondern weil sie gegenüber herkömmlicher Kleidung den Komfort beim Sport erhöht und im Endeffekt so zu einer höheren Leistungsfähigkeit führen soll.

Flasche Sport Pixabay 200

Joggen ist ein beliebter Sport für Anfänger. In Österreich gehen 16 Prozent der Einwohner einmal pro Woche laufen.

Zählt man neben den regelmäßigen auch die gelegentlichen Läufer hinzu, dann liegt die Zahl sogar bei 29 Prozent. In den ersten Wochen tun viele Fitnessanfänger sich noch schwer. Es zieht im Schenkel, die Wade schmerzt und die Luft fehlt. Doch je häufiger man läuft und je länger die Strecken werden, desto leichter fällt das Laufen auch nach einer Weile. Und es lohnt sich, denn wer regelmäßig joggt, der stärkt sein Herz-Kreislauf-System, baut Stress ab und kann leichter ein gesundes Gewicht halten.

Under Armour Laufschuhe für Damen und Herren im Test

Der amerikanische Sportartikelhersteller Under Armour ist so etwas wie der Newcomer am Sportmarkt.

In Europa teilweise noch unbekannt, ist das US-Unternehmen in seinem Heimatland ein richtiger Shootingstar. Das Unternehmen von Kevin Plank produzierte anfangs nur Bekleidung für Kampfsportarten, baute aber in den letzten zwei Jahrzehnten stetig ihr Sortiment aus und verkauft nun u.a. auch Sportschuhe, aber auch Freizeitprodukte wie Kappen oder Shirts.