Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TurnstundeElternverbände fordern Einbeziehung der Betroffenen statt Wirtschafts-Lobbying

Wien (OTS) - Der Bundeselternverband der AHS und BHS (BEV) fordert gemeinsam mit der Plattform Elterngesundheit (PEG) eine basisnahe Diskussion um das Thema "tägliche Turnstunde". "Es kann nicht sein, dass die Wirtschaftsinteressen der Sportindustrie im Vordergrund stehen, wenn es um unsere Kinder geht."

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TurnstundeNach aktueller Studie würde die Einführung der täglichen Turnstunde der Bruttowertschöpfung Österreichs 1,1 Mrd. Euro pro Jahr bringen.

Wien (OTS) - SportsEconAustria-GF Dr. Christian Helmenstein zeigte am Freitag im Rahmen einer BSO-Pressekonferenz in der Champions Bar Vienna Marriott Hotel anhand einer brandneuen Studie, welch positive wirtschaftlichen Folgen die Tägliche Turnstunde hätte. Demnach würde der totale Effekt der Täglichen Turnstunde der Bruttowertschöpfung Österreichs 1,1 Mrd. Euro bringen. Außerdem sind 26.000 Arbeitsplätze zu erzielen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Laut einer Aussage des deutschen Vizepräsdienten des Internationalen Olympischen Komitees, Thomas Bach wäre eine Bewerbung Deutschlands für die Austragung der Olympischen Spiele 2024 realistisch.

"Wir freuen uns über das Interesse aus Berlin und Hamburg an den Sommerspielen 2024. Im September wird entschieden, wer die Sommerspiele 2020 ausrichtet. Das wird ein Fingerzeig, ob sich eine europäische Bewerbung um die Spiele 2024 lohnen würde.", so Bach in einem Interview mit der Sport Bild.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Podiumsdiskussion "Sexismus im Sport? - Rollenbilder und mediale Inszenierung"

Wien (OTS) - "Im Sport gibt es immer noch viele Bereiche, in denen ein großes Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern herrscht. Nach wie vor sind Frauen in den Gremien der Verbände und Vereine stark unterrepräsentiert, besonders in den Spitzenfunktionen. Dieses Missverhältnis zeigt sich auch in der Medienpräsenz von Sportlerinnen und Sportlern", sagte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek gestern Abend zur Eröffnung der Podiumsdiskussion "Sexismus im Sport? - Rollenbilder und mediale Inszenierung". Die Veranstaltung im Wiener Palais Dietrichstein wurde von der Frauenministerin gemeinsam mit dem Verein "100% Sport", der sich für Chancengleichheit von Männern und Frauen im Sport einsetzt, organisiert.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TurnstundeNach einer bereits veröffentlichten Studie der SportsEconAustria beträgt die Bruttowertschöpfung des österreichischen Sports im weiteren Sinn Euro 16,4 Mrd. - dies entspricht 7,49 % des gesamten österreichischen BIP! Besonders beeindruckend sind die Zahlen der Beschäftigten im Sportsektor: Im weiteren Sinn beschäftigt der Sport 333.000 Menschen (8,72 %).

Ausgehend von den nur 28 % der österreichischen Jugendlichen, die Sport treiben, ist das Potential für die Wirtschaft erkennbar. Es ist zu erwarten, dass eine Verdoppelung der 28 % (ähnlich wie in Schweden) zu einem deutlichen Zuwachs der Wirtschaftsleistung im Sportsektor führt. Mit einer Zunahme der Sportausübung können Arbeitsplätze geschaffen und die Wirtschaft unterstützt werden.

UrbanIce2012FinaleGeorgSantner(c)MartinLugger

Urban Ice wartet auf eisige Temperaturen!

Mitten in Bad Gastein nahmen im Februar 2012 rund 20 Athleten erstmals den Eiskletter-Wettkampf Urban Ice in Angriff. Ihre Leidenschaft wurde so aus der freien Natur geholt und ins Rampenlicht gerückt. Spannende Head-to-Head-Duelle sorgten für Begeisterung bei über 1.000 Zuschauern. Für die 2. Auflage wurde auch diesen Winter wieder mit Hochdruck an einer 30 Meter hohen Eiswand gearbeitet. Bis zuletzt hat man auf die nötigen Minusgrade gehofft. Das anhaltend warme Wetter macht eine sichere Durchführung des Bewerbes am 18. Jänner jedoch leider unmöglich. Neuer Termin: Freitag, 1. Februar 2013.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TurnstundeDie Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) nimmt Stellung zum 8-Punkte-Programm von Unterrichtsministerin Claudia Schmied!

Wien (OTS) - Der Präsident der Österreichischen Bundes-Sportorganisation, Peter Wittmann, zeigt sich enttäuscht über das von Unterrichtsministerin Claudia Schmied vorgelegte 8-Punkte-Programm für mehr Bewegung an Österreichs Schulen.