Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Gletschermarathon, Foto (C) Veranstalter

„Vom Gletscher in die Stadt“ heißt das Motto des populären Marathons, der am Fuße des Pitztaler Gletschers startet!

Am Sonntag, den 03. Juli 2016, gehen zum 11. Mal internationale Top-Athleten sowie einheimische Läufer beim Gletschermarathon an den Start. Um 8.00 Uhr fällt in Mandarfen an der Talstation der Rifflsee-Bergbahn auf 1.675 Metern Höhe der Startschuss für den 42,195 Kilometer langen Lauf.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
Schlickeralmlauf (C) TVB Stubai/Tirol

Der Schlickeralmlauf ist wieder Teil des Berglauf Weltcups

Der 28. Internationale Schlickeralmlauf am 31. Juli 2016 in Telfes im Stubaital ist die dritte offizielle Berglauf Weltcup-Station in diesem Jahr.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Großglockner-Berglauf, Foto (C) Sportograf

Kollektive Vorfreude auf das Mythos Großglockner Wochenende in Heiligenblut

Zur Einstimmung auf das Mythos Großglockner Wochenende fand im Sporthotel Sandwirth in Klagenfurt die offizielle Pressekonferenz statt. Vor zahlreichen Medienvertretern machten Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Organisator Julius Rupitsch, Bergläufer Robert Stark und ÖSV-Ass Otmar Striedinger ihre Vorfreude auf die Eventtage kund.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
Sprungschanzenlauf 2016

„Die härtesten 2km deines Lebens“, unter diesem Motto stand der erste Sprungschanzenlauf der INTERSPORT SKIHÜTTE an der Weltcup Schanze in Reit im Winkl.

Man musste eine Runde von 2 km über Wanderwege bewältigen und im Anschluss den Aufsprung der Reit im Winkler „Franz Haselberger Schanze“ bezwingen (meist auf allen Vieren). Das Ziel war direkt am Schanzentisch. Der über 70% steile Hang verlangte den Teilnehmern alles ab. Es gab teilweise verbissene Duelle um die Platzierungen.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
Katrinberglauf (C) Hörmandinger

Nach der Austragung der Landesmeisterschaften im Vorjahr steht heuer ein weiteres Highlight beim Katrin-Berglauf am Programm!

Der Katrin-Berglauf gehört ja schon längst zu den Klassikern in der internationalen Berglaufszene. Und ein wenig stolz ist man schon im O.K. Team, dass man das Niveau so lange halten konnte und trotz der zwanzig Jahre noch lange nicht zum alten Eisen zählt. „Ein schöner Erfolg für die gesamte Katrin-Berglauf Familie welche zum größten Teil dem Katrin-Berglauf schon seit Jahren die Treue hält“ freut sich Sigi Lemmerer.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Dachstein-Krippenstein-Berglauf

Am Samstag, 25. Juni 2016, ist es wieder soweit: Dann wird wieder jene Sportlerin und Sportler gesucht, welche am schnellsten die steile und kräfteraubende Strecke zwischen Obertraun und dem Krippenstein bezwingen.

1.600 Meter Höhendifferenz - 8,4 Kilometer bergauf! Gestartet wird bei der Talstation der Dachstein-Krippenstein-Seilbahn. Nach einer kurzen Aufwärmrunde geht es dann für die Athleten steil hinauf zur Schönbergalm und vorbei am „eiskalten“ Däumelsee auf den höchsten Punkt am Krippenstein, der „Welterbespirale“.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
30. Grenzstaffellauf / Hohe Veitsch Trailrun

Hunderte Läufer und Läuferinnen wagen sich seit 1987 auf die wunderschön anspruchsvolle Strecke (54 km / 2200 hm) dieses österreichischen Berglauf-Klassikers.

Ob Einzelläufer, im 2er- oder 3er-Team: Ein ganzer Ort feuert dich an, versorgt dich an den besten Labestellen, feiert dich. Das irre Starttempo, den Teuflsteig, das alpine Hochplateau, die Kleinveitschalm, die letzten 5 km bergab – das musst du gelaufen sein.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Klaus Gösweiner hat mit seinem Projekt Crossing Styria Großes vor. Foto (C) ZVG

Einmaliges Projekt von Klaus Gösweiner – vom Grazer Uhrturm zum Dachstein: 40 Stunden – 230 Kilometer – 20.000 Höhenmeter – 2 Beine

Crossing Styria – das aktuelle Laufprojekt von Klaus Gösweiner geht in die entscheidende Phase. In weniger als 50 Tagen wird der Ultra-Läufer die Steiermark durchqueren und dabei ungeahnte körperliche Grenzen überwinden.

Blogheim.at Logo