Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Vor einigen Jahren revolutionierten Laufuhren mit optischer Pulsmessung über das Handgelenk den Markt.

Nun sind es die Laufuhren und Mulitsportuhren mit integriertem Musikplayer, inklusive Musikspeicher. Das heißt, Musik kann "offline" direkt über die Laufuhr abgespielt werden. Es werden dafür also nur noch Bluetooth-Kopfhörer benötigt, aber kein sonstiges Wiedergabegerät.

Garmin machte bereits vor einigen Jahren den Anfang mit den ersten Laufuhren, die einen Musikplayer integriert hatten. Mittlerweile folgten andere Hersteller, wie Suunto und Coros.

Wie erklären in diesem Artikel, wie simpel die Wiedergabe von Musik über Laufuhren ist und stellen die 5 besten Modelle vor.


So funktionieren Laufuhren mit Musik und ohne Handy!

Mehr als die Hälfte der Läufer und Läuferinnen vertrauen beim Laufen auf musikalische Unterstützung. Lange Zeit war dafür immer ein Musikplayer (z.B. ipod, mp3-Player oder Smartphone-App) inkl. Kopfhörer Voraussetzung. Das ist allerdings doch etwas umständlich, immerhin benötigt es dafür ein zusätzliches Gerät beim Laufen. Und beim Laufen zählt doch jedes Gramm Gewicht, also warum nicht auch da sparen? Demnach war es nur eine der Frage der Zeit, bis die ersten Hersteller Sportuhren mit integriertem Musikplayer entwickelten.

Diese Uhren ermöglichen es, dass auf der Uhr Musik gespeichert werden kann und diese dann während des Laufens abgespielt wird. Dabei wird die Musik mittels Bluetooth auf die Bluetooth-Kopfhörer übertragen. Solche Kopfhörer sind übrigens bei den Sportuhren im Preis inbegriffen.

Achtung: Unterschied zwischen Laufuhren mit Musikspeicher und Musiksteuerung

Wichtig dabei zu unterscheiden sind Laufuhren mit integriertem Musikplayer inkl. Musikspeicher und Laufuhren mit Musiksteuerung. Die zweite Variante ermöglicht es nur, dass über die Uhr die Musik "gesteuert" werden kann, allerdings keine Musik auf der Uhr gespeichert wird. Das heißt, bei diesen Uhren wird weiterhin ein zusätzliches Gerät benötigt. Polar bietet etwa bei zahlreichen Modellen eine Musiksteuerung an, aber keinen Musikspeicher.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Wir stellen in diesem Artikel ausschließlich Multisportuhren und Laufuhren vor, die mit einem Musikplayer und einem Musikspeicher ausgestattet sind. Die meisten dieser Modelle ermöglichen zudem das Übertragen von Spotify-Playlisten. Diese können auf der Uhr gespeichert werden und offline (also ohne Internet-Verbindung) beim Laufen abgespielt werden.


Die 5 besten Laufuhren mit Musik

Anmerkung: Die Reihenfolge ist alphabetisch und stellt keine Reihenfolge dar.

1) Apple Watch Series 7

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B09HHCPXMF&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEIm Bereich der Smartwatches bzw. Sportarmbänder sind ebenfalls einige Modelle mit einem Musikspeicher ausgestattet. So auch die neuste Entwicklung der Apple Watch Series.

Das GPS-Armband ermöglicht sogar Offline-Streaming über die Uhr ohne iPhone. Podcasts und Hörbücher können ebenfalls abgespielt werden. Um alle Funktionen nutzen zu können, benötigt es aber zumindest eine iPhone-Modell mit iOS 15 oder neuer.

Armband Love Running

Eine Angabe zur Größe des Musikspeichers gibt es vom Hersteller keine.

Von den Smartwatch-Hersteller gibt es mit der Amazfit GTR 3 Pro und der Fitbit Versa 3 zwei deutlich günstigere Alternativen, die ebenfalls mit einem integrierten Musikspeicher ausgestattet sind, aber ohne Streaming-Möglichkeit. Diese Modelle sind, wie auch die Apple Watch Series, nur bedingt für zielgerichtetes Lauftraining geeignet, da die Funktionen dafür im Gegensatz zu den Modellen von Garmin, Polar & Co deutlich reduziert sind.

Ebenfalls mit Musikplayer ausgestattet ist die Apple Watch Ultra.

Zur Apple Watch Series 7


2) Coros Vertix 2

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B09CLPS2WD&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DECoros bringt die Big-Player Garmin und Polar am Markt der Laufuhren gehörig ins Schwitzen. Das amerikanische Unternehmen sorgte in den letzten Jahren mit zahlreichen Innovationen für Aufsehen.

Im Bereich der Multisportuhren zählt die Coros Vertix 2 definitiv zu den besten Modellen am Markt. Im Gegensatz zum Vorgänger gibt es nun auch einen integrierten Musikplayer und eine Offline-Kartenfunktion. Es gibt eigentlich nichts, was man an der Uhr noch vermisst. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls Weltklasse. Rund 30 Stunden mit GPS + Musik, mindestens 90 Stunden nur mit GPS. Kein anderes Modell mit Musik kommt auf eine derart hohe Akkulaufzeit wie die Vertix 2.

Der Preis von 699,99 Euro (UVP) ist zwar stattlich, aber bei den vielen Funktionen und der hervorragenden Qualität durchaus okay. Wer die Uhr gerne bei vielen verschiedenen Aktivitäten verwenden möchte und auf musikalische Begleitung nicht verzichten will, trifft mit der Coros Vertix 2 garantiert die richtige Wahl.

Unser Tipp für Multisportler und Bergsportler!

Zur Coros Vertix 2


3) Garmin fēnix 7

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B09M4D364L&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Die Garmin fenix 7 ist u.a. mit einem Musikplayer ausgestattet. Die günstigste Variante gibt es ab 699,99 Euro. Der Vorgänger, die Garmin fenix 6 pro, ist sogar noch eine Spur günstiger.

Mittels kompatibler Musik-Streaming-Dienste kann Musik ohne das Smartphone über die Uhr abgespielt werden. Die Akkulaufzeit mit GPS und Musik beträgt 7 - 16 Stunden (je nach Modell) und liegt damit deutlich unter dem Niveau von Coros. Für Garmin spricht allerdings die unglaublich hohe Vielfalt an Funktionen für Läufer und Triathleten, genauso die vielfältigen Möglichkeiten zur Analyse - da kann sogar Coros (noch) nicht mithalten. Der Preis in der günstigsten Variante liegt auf dem gleichen Level des Coros-Modells.

Der Musikspeicher bietet Platz für bis zu 2.000 Songs. Neben Spotify Premium ist auch eine Anbindung zu Amazon Music und Deezer möglich.

Die fenix 7 ist zudem mit 2.000 Karten für Skiresorts ausgestattet, eine weltweite Navigation wird in den Bergen ebenfalls ermöglicht. Wie auch die Coros Vertix 2 ist die Garmin fenix 7eine herausragende Multisport-Uhr, der es an Nichts fehlt.

Zur Garmin fēnix 7


4) Garmin Forerunner 745

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08G58XPP9&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Die Forerunner-Serie von Garmin hat mittlerweile mehrere Jahrzehnte an Tradition. Mittlerweile sind bereits einige Modelle mit einem Musikplayer ausgestattet.

So etwa die Garmin Forerunner 745 für 499,99 Euro (UVP). Dafür gibt es eine Musikfunktion direkt über die Uhr. Der Akku hält mit GPS und Musik bis zu 6 Stunden. Mehr Akkulaufzeit verspricht der Garmin Forerunner 955 mit 10 Stunden (GPS+Musik), dafür ist der UVP mit 549,99 Euro aber auch etwas höher. Im Gegensatz zum FR745 ist der FR955 aber mit integrierten Karten ausgestattet.

Das günstigste Modell der Forerunner-Serie mit Musikspeicher ist der Garmin Forerunner 245 mit einer Akkulaufzeit von ebenfalls 6 Stunden. Die Music-Version ist für nur 349 Euro erhältlich.

Wir empfehlen die Forerunner-Modelle vor allem Läufern und Triathleten, die auf Aktivitäten in den Bergen verzichten.

Zur Garmin Forerunner 745


5) Suunto 7

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08MTMF295&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Suunto ist im Bereich der Multisportuhren sehr gefragt. Unserer Top-Favorit des finnischen Unternehmens ist die Suunto 7.

Denn die Suunto 7 ist das erste Modell dieser Marke, die es ermöglicht Musik offline über die Uhr abzuspielen. Mit Spotify kann Musik auf die Suunto 7 heruntergeladen werden (Spotify Premium erforderlich). Danach wird das Headset mit der Uhr verbunden und schon ist Musik ohne Internetverbindung oder ein zusätzliches Gerät möglich. Andere Streaminganbieter können derzeit nur in Kombination mit dem Smartphone verbunden werden. Die Akkulaufzeit von 12 Stunden mit GPS ist okay.

Was für die Suunto 7 spricht: Als Multisportuhr ist sie für einen UVP von 329,00 Euro sehr günstig. Die Uhr verfügt über 70 Sportmodi, ist wasserdicht bis 50 Meter Tiefe und ermöglicht dank kostenloser Karten eine Offline-Navigation. Einziger Wermutstropfen: Der Musikplayer ist nur in Kombination mit Spotify Premium nutzbar.

Unser Preis-Tipp!

Zur Suunto 7

* Bei den externen Verweisen über die Produktbilder handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links / Werbe-Links). Klickst du auf den Link und kaufst auf der externen Seite ein, bekommen wir dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch allerdings nicht.


Polar-Laufuhren mit Musik

Polar führt nach derzeitigem Stand keine Laufuhren bzw. Multisportuhren mit integriertem Musikplayer an. Es gibt zwar bei einigen Modellen von Polar die Möglichkeit der Musiksteuerung, dabei benötigt es aber weiterhin ein Smartphone.

Laufuhren mit integriertem Musikplayer von Garmin

Die meiste Vielfalt an Sportuhren mit Musikplayer hat Garmin.

Im Bereich der Multisportuhren führt kein Weg an der bereits vorgestellten Garmin fenix 7 oder am Vorgänger (Garmin fenix 6 pro) vorbei.

Für Läufer und Triathleten empfehlen wir eine der oben genannten Forerunner-Modelle.

Auch die Smartwatch-Modelle Garmin Venu 2 (Musik-Version) und Garmin vivoactive sind mit einem Musikspeicher ausgestattet, genauso wie die Tauchuhr Garmin Descent MK2S und die Militäruhr Garmin tactix Delta.

Suunto-Sportuhren mit Musik

Suunto hat mit der Suunto 7 den Einstieg in die Uhren mit Musikspeicher gewagt.

Die Modelle der Suunto 9 ermöglichen hingegen nur eine Musiksteuerung (Lautstärke einstellen, Titel überspringen, Wiedergabe pausieren), ein Smartphone wird weiterhin benötigt.

Coros-Laufuhren mit Musik

Eine der großen Upgrades von der Coros Vertix auf die Coros Vertix 2 war die Integration eines Musikplayers. Damit ist die Vertix 2 neben der Garmin fenix 7 und der Suunto 7 unter die Top-Modelle der vielfältigsten Multisportuhren mit Musik aufgestiegen. Die Akkulaufzeit bei den Coros-Modellen ist zudem deutlich besser als bei der Konkurrenz.


Zusammenfassung: Die 5 besten Multisportuhren mit Musikplayer

  1. Apple Watch Series 7
  2. Coros Vertix 2
  3. Garmin Fenix 7
  4. Garmin Forerunner 745 und 955
  5. Suunto 7

Die Reihenfolge ist alphabetisch und stellt keine Platzierung dar.https://vg08.met.vgwort.de/na/f5187dcbd1bf49a4ba35aca0eaa722b8

Dazu passend: Alle Laufuhren mit Musikplayer anzeigen


Kommentare

0
Martina Frick
Sonntag, 30. Januar 2022 09:37
Die Apple ist aber nur bedingt zum Laufen geeignet. Zumindest im Vergleich zu Garmin bei den Funktionen und Analysemöglichkeiten ist die Apple Watch chancenlos.
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Marco Reiter
Mittwoch, 26. Januar 2022 02:09
Ich habe seit einigen Monaten die Coros Vertix 2 und kann dem hier geschriebenen nur zustimmen. Es ist zwar durchaus eine Umgewöhnung, wenn man bisher Garmin genutzt hat und die Funktionen und Analyse-Möglichkeiten sind nicht ganz auf dem Level von Garmin, aber ansonsten ist die Vertix 2 Weltklasse und in einigen Punkten sogar besser als vergleichbare Garmin-Modelle - allen voran natürlich die lange Akkulaufzeit. Auch die Verarbeitung ist hochwertig, die Bedienung einfach und flüssig und nach einiger Zeit der Einarbeitung ist auch die Umgewöhnung von Garmin auf Coros längst vergessen. Ein Spitzenmodell definitiv.
Like Gefällt mir Kommentar melden

Kommentar schreiben

Senden
 
Blogheim.at Logo