Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Boston Marathon 2022 wird nicht nur bei den Damen mit einem Weltklasse-Feld vertreten sein, sondern auch bei den Herren.

Denn da sind mit Ausnahme des Weltrekordlers Eliud Kipchoge nahezu alle derzeitigen Marathon-Weltklasseläufer gemeldet. Es wird wohl das hochkarätigste Starterfeld aller Zeiten.

Hochklassiges Feld nicht nur bei den Damen

Nachdem bei den Damen u.a. Olympia-Siegerin Peres Jepchirchir und die wohl momentan beste Marathon-Läuferin Joyciline Jepkosgei (mehr dazu hier: ) für den Boston Marathon zugesagt haben, konnte nun auch bei den Herren fast die gesamte Creme de la Creme des Marathons verpflichtet werden.

Letzter Marathon vor dem 40er

So steht etwa Kenenisa Bekele für die Austragung am 18. April auf der Startliste. Der Äthiopier, der 2019 beim Berlin-Marathon mit 2:01:41 Stunden den Marathon-Weltrekord um nur zwei Sekunden verpasst hatte, will seinen letzten Marathonlauf vor seinem 40. Geburtstag mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Das hat er auch dringend notwendig. Denn vergangenen Herbst war er bei den Marathons in Berlin und New York chancenlos, nachdem sogar zuvor mit einem neuen Marathon-Weltrekord in Berlin spekuliert wurde.

Kamworor wartet noch auf den großen Marathon-Durchbruch

In Boston will sich Bekele nun rehabilitieren. Nachdem der ehemalige Weltrekordhalter über die 5.000 Meter und die 10.000 Meter im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht optimal trainieren konnte, möchte er bei seinem ersten Marathon in Boston nun wieder zurück zu alter Stärke finden, auch wenn auf der nicht-rekordtauglichen Strecke ein Weltrekord keine Rolle spielt. Im Kampf um den Sieg ist die Konkurrenz aber unglaublich stark. So hofft der 29-jährge Geoffrey Kamworor endlich auf seinen großen Marathon-Durchbruch. Der ehemalige Halbmarathon-Weltrekordhalter (58:01 Minuten), gewann zwar 2017 den New-York-City-Marathon, über die Marathon-Distanz fehlt ihm aber noch eine ganz große Zeit. Vergangenen Dezember konnte er beim Valencia Marathon als Vierter mit 2:05:23 Stunden immerhin eine neue Marathon-Bestzeit aufstellen.

Schnellster Marathonläufer 2021 am Start

Ein ganz heißer Sieg-Kandidat beim Boston Marathon ist mit Titus Ekiru ein weiterer Kenianer. Er gewann im vergangenen Jahr den Elite-Marathon in Mailand mit einer Weltjahresbestzeit von 2:02:57 Stunden. Nun möchte Ekiru erstmals auch bei einem ganz großen Marathonrennen zum Sieg laufen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Weitere heiße Kandidaten

Ebenfalls am Start sind die letzten zwei Sieger des Boston-Marathons. Das sind Vorjahressieger Benson Kipruto und 2019-Champion Lawrence Cherono. Zweiterer gewann im Dezember den Valencia Marathon. Neben Boston hat der Olympia-Vierte mit Chicago zudem einen weiteren Marathonlauf der sechs World Marathon Majors gewonnen. Herausragende Siegchancen hat zudem Evans Chebet (Kenia), der mit einer Bestzeit von 2:03:00 Stunden (2019 in Valencia) einer der schnellsten Marathonläufer aller Zeiten ist.

Die letzten 6 Sieger sind gemeldet

Gefährlicher Außenseiter ist Lelisa Desisa, der 2013 und 2015 beim Boston-Marathon gewann und 2019 Marathon-Weltmeister wurde. Auch der amtierende Sieger des New York City Marathons Albert Korir ist für Boston gemeldet. Mit Lemi Berhanu (2016), Geoffrey Kirui (2017) und Yuki Kawauchi (2018) sind weitere Sieger des Boston-Marathons auf der Startliste. Damit sind die letzten sechs Sieger des Boston-Marathons allesamt 2022 wieder am Start.

Kipchoge stattdessen in Wien am Start?

Fehlt eigentlich nur noch Eliud Kipchoge für das große Gipfeltreffen aller Marathon-Stars. Der hingegen könnte stattdessen in Tokio oder gar beim Marathon in Wien antreten. Mehr dazu hier:

Armband Love Running

Startliste Boston Marathon 2022 - Herren Elite

#NameBestzeitOrtJahrNation
1 Kenenisa Bekele 02:01:41 Berlin 2019 Ethiopia
2 Titus Ekiru 02:02:57 Milan 2021 Kenya
3 Evans Chebet 02:03:00 Valencia 2020 Kenya
4 Lawrence Cherono 02:03:04 Valencia 2020 Kenya
5 Bernard Koech 02:04:09 Amsterdam 2021 Kenya
6 Lemi Berhanu 02:04:33 Dubai 2016 Ethiopia
7 Lelisa Desisa 02:04:45 Dubai 2013 Ethiopia
8 Gabriel Geay 02:04:55 Milan 2021 Tanzania
9 Benson Kipruto 02:05:13 Toronto 2019 Kenya
10 Geoffrey Kamworor 02:05:23 Valencia 2021 Kenya
11 Eric Kiptanui 02:05:47 Apugnano 2020 Kenya
12 Bethwell Yegon 02:06:14 Berlin 2021 Kenya
13 Geoffrey Kirui 02:06:27 Amsterdam 2016 Kenya
14 Eyob Faniel 02:07:19 Seville 2020 Italy
15 Yuki Kawauchi 02:07:27 Otsu 2021 Japan
16 Albert Korir 02:08:03 Ottawa 2019 Kenya
17 Amanuel Mesel 02:08:17 Valencia 2013 Eritrea
18 Bayelign Teshager 02:08:28 Los Angeles 2020 Ethiopia
19 Tsegay Tuemay 02:09:07 Daegue 2019 Eritrea
20 Scott Fauble 02:09:09 Boston 2019 USA
21 Colin Bennie 02:09:38 Chandler 2020 USA
22 Trevor Hofbauer 02:09:51 Toronto 2019 Canada
23 Jared Ward 02:09:25 Boston 2019 USA
24 Ian Butler 02:09:45 Chandler 2020 USA
25 Mick Iacofano 02:09:55 Chandler 2020 USA

Alle Details zum Boston Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo