Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

10) Unruhige Nacht

Nein, du bist nicht der einzige, der in der Nacht vor dem Marathon kein Auge zu bekommt. Und nein, das gilt auch nicht als Ausrede, für ein schlechtes Resultat. Nahezu jeder Marathonläufer schläft in der Nacht vor dem Marathon nicht gut. Das liegt einerseits an der Aufregung, anderseits aber auch das wir schon so erholt zu Bett gehen, das wie wiederum nicht müde genug sind um einzuschlafen. Und das ist auch gut so. Entscheidender für die Wettkampfleistung ist die 2. Nacht vor dem Marathon. Findet der Lauf am Sonntag statt, sollten wir in der Nacht von Freitag auf Samstag für ausreichend Erholung und Schlaf sorgen. Auch von Weltrekordhaltern kam schon dass eine oder andere Kommentar, das sie in der Nacht vor dem Marathon nicht schlafen konnten. Also sei nicht besorgt, wenn die letzte Nacht etwas unruhig wird.

Mehr zum Thema Marathon:

 


Kommentar schreiben