Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Die höchsten Berge in den Pyrenäen

Die Pyrenäen sind eine Gebirgskette von Frankreich über Andorra bis nach Spanien.

Die Berge in den Pyrenäen sind nicht ganz so hoch wie in Frankreich. Die höchsten Gipfel erreichen eine Höhe von über 3.000 Metern. Rund 200 Berge in den Pyrenäen sind Dreitausender.

Die höchsten Berge im Pelvoux

Das Pelvoux bzw. Écrins ist eine sehr westlich gelegene Gebirgsgruppe in den Alpen. Sie befindet sich ausschließlich in Frankreich.

Der höchste Berg im Pelvoux erreicht eine Höhe von über 4.000 Metern. Namensgebend ist allerdings der 3.946 Meter hohe Mont Pelvoux.

Die höchsten Berge in den Ortler-Alpen

Die Ortler-Alpen befinden sich in der italienischen Region Trentino-Südtirol und im Schweizer Kanton Graubünden.

Die Gebirgsgruppe in den Ostalpen ist nach dem gleichnamigen Berg Ortler benannt. Dieser bildet mit einer Höhe von 3.905 Metern den höchsten Punkt in der Ortler-Gruppe.

Hintergrat

Der Skibergsteiger und Extrembergläufer Philipp Brugger hat den Ortler in Rekordzeit bestiegen.

Der Österreicher schaffte vom Tal aus den Aufstieg auf den höchsten Berg Südtirols in unter zwei Stunden. Es ist die schnellste bekannte Besteigung des 3.905 Meter hohen Berges.

Blogheim.at Logo