Pin It

Nur etwas mehr als sieben Monate sind seit der letzten Auflage des Haspa Marathon Hamburg vergangen.

Nachdem der Marathonlauf in der Hansestadt im vergangenen Jahr einmalig im September durchgeführt wurde, kehrte der Hamburg-Marathon nun zu seinem traditionellen Termin im April zurück.

Erneut mit Halbmarathon

Neben dem Marathonlauf wurde zum vierten Mal auch ein Halbmarathon ausgetragen. Zudem war auch der Staffelmarathon Teil des Laufprogramms.https://vg04.met.vgwort.de/na/fb8bf1a619fd49e182d67e99c576fd98

Angriff auf den Streckenrekord des Weltrekordhalters

Nachdem die Streckenrekorde beim Hamburg Marathon mittlerweile einige Jahre alt sind, wurde in diesem Jahr ein Elite-Feld verpflichtet, welches so hochkarätig wie schon lange nicht mehr war. Bei den Männern sollten einige Superstars den neun Jahre alten Streckenrekord von Marathon-Weltrekordhalter Eliud Kipochge angreifen. Der lief 2013 in Hamburg eine Zeit von 2:05:30 Stunden.

Mit dem Rückenwind eines Berlin-Sieges angereist

Das diese Zeit im Bereich des Möglichen liegt, kann vor allem Guye Adola von sich behaupten. Der Äthiopier lief 2017 bei seinem Marathondebüt eine herausragende Zeit von 2:03:46 Stunden. Damals wurde er beim Berlin-Marathon nur knapp von Eliud Kipchoge besiegt. Es war trotzdem das schnellste Marathon-Debüt aller Zeiten. Vier Jahre später war Adola wieder in Berlin am Start, wo er nach einem taktischen Rennen mit 2:05:45 Stunden triumphierte. Nun wollte er den nächsten Sieg in Deutschland und im Idealfall sogar den Streckenrekord mitnehmen.

Junioren-Weltrekordhalter mit Comeback

Ebenfalls gespannt durfte man auf das Comeback von Junioren-Marathon-Weltrekordhalter Tsegaye Mekonnen sein. Der feierte 2014 mit 18 Jahren seinen größten Karriereerfolg, als er den Dubai Marathon in 2:04:32 Stunden gewann. Danach konnte Mekonnen kaum noch an seine Leistungen anschließen, obwohl er 2017 in Hamburg den Marathonlauf sogar mit 2:07:26 Stunden für sich entscheiden konnte. Seit 2019 bestritt Mekonnen allerdings kein einziges internationales Rennen. Nun wollte er beim Hamburg Marathon ein Comeback anstreben.

Weitere Anwärter auf den Sieg waren die Äthiopier Kinde Atanaw und Abebe Degefa, die mit Bestzeiten unter 2:05 Stunden anreisten. Auch Kenias Barselius Kipyego zählte zu den Topfavoriten auf den Sieg.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Weltrekordhalterin mit Marathon-Premiere

Bei den Damen gab es mit Yalemzerf Yehualaw eine eindeutige Topfavoritin, obwohl die zuvor noch nie einen Marathon bestritten hatte. Da die Äthiopierin aber den Weltrekord über die 10-Kilometer-Distanz (29:14 Minuten) hält und über die Halbmarathondistanz mit 1:03:51 Stunden die zweitschnellste Athletin aller Zeiten ist, musste natürlich ihr trotzdem die Favoritenrolle zugesprochen werden. Sie sollte bei ihrem Debüt auch den 2016 aufgestellten Streckenrekord von Meselech Melkamu ins Visier nehmen, die damals nach 2:21:55 Stunden den Marathon abschloss. Ebenfalls in Hamburg am Start war Vorjahressiegerin Gadise Mulu.

Starkes Deutsches Team

Für Deutschland traten bei den Herren u.a. Philipp Pflieger und Johannes Motschmann an. Bei den Damen hofften Deborah Schöneborn und Kristina Hendel auf Spitzenplätze. Sie alle wollten zudem eine Empfehlung für den EM-Marathon diesen Sommer in München abgeben. Corinna Harrer hingegen sagte ihre Teilnahme kurzfristig ab.

Streckenrekord von Weltrekordhalter pulverisiert

Bei nahezu perfekten Bedingungen (leichter Wind) blieben vier Läufer unter dem neun Jahre alten Streckenrekord von Marathon-Weltrekordhalter Eliud Kipchoge.

Armband Love Running

Bis zum letzten Meter kämpften der Kenianer Cybrian Kotut und Stephen Kissa aus Uganda um den Sieg. Die besseren Reserven hatte Kotut, der nach 2:04:47 Stunden hauchdünn vor Kissa (2:04:48 Stunden) triumphierte.

Auch Workineh Tadesse (Äthiopien) und Victor Kiplangat (Uganda) blieben unter dem alten Streckenrekord.

Deutschlands Läufer enttäuschen

Nicht nach Plan verlief der Marathon für Johannes Motschmann und Philipp Pflieger. Während Pflieger vorzeitig das Rennen beenden musste, verpasste Motschmann das Marathon EM-Limit für München.

Schlussendlich war sogar Florian Röser als 21. mit 2:15:03 Stunden der beste Deutsche. Gut zwei Minuten später folgte Johannes Motschmann nach 2:17:08 Stunden auf Platz 24.

Weltklassezeit von Yehualaw

Für die herausragendste Leistung des Tages sorgte die Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw. Mit 2:17:23 Stunden gelang ihr nicht nur eine Verbesserung des Streckenrekordes um über vier Minuten, sondern sogar der Sprung in die Top 10 der ewigen Marathon-Bestenliste. Nur fünf Läuferinnen waren bisher schneller als Yehualaw, die zudem einen Landesrekord für Äthiopien aufstellte.

Es war zudem das schnellste Marathon-Debüt aller Zeiten und die schnellsten Frauen-Marathonzeit auf deutschem Boden.

Kristina Hendel in den Top 5

Schnellste Deutsche war Kristina Hendel, die mit 2:27:29 Stunden als Fünfte zudem auch die beste Nicht-Afrikanerin war. Ebenfalls in die Top 10 schaffte es Deborah Schöneborn (2:29:51 Stunden, Platz 9).


Ergebnisse Hamburg Marathon 2022 ➤ Damen

RangNameTeamZeit
1 Yehualaw Yalemzerf ETH 02:17:23
2 Wereta Fikrte ETH 02:26:15
3 Cheluke Bone ETH 02:26:23
4 Mekonnen Tseginesh ETH 02:26:29
5 Hendel Kristina GER 02:27:29
6 Jeptoo Priscah KEN 02:28:48
7 Chacha Rosa ECU 02:28:52
8 Mulu Gadise ETH 02:29:37
9 Schoneborn Deborah GER 02:29:51
10 Soethout Jana GER 02:34:28
11 Elofsson Camilla SWE 02:35:09
12 Hessel Andreia BRA 02:36:48
13 Cherono Alice KEN 02:40:25
14 Themann Tabea Turnerbund Hamburg E... 02:40:45
15 Schulstad Fanny KFUM Örebro 02:40:55
16 Dr. Gomez-Acebo Aline ESP 02:42:02
17 Dr. Simon Laura Newcastle Flyers 02:44:55
18 Tempelhagen Hanna Turnerbund Hamburg E. 02:47:08
19 Uphoff Tinka Eintracht Frankfurt 02:48:11
20 Guarner Mireia Club Atletic Manresa 02:48:33
21 Bffikgaard Olsen Stine Katrine Randers Freja Atletik 02:53:09
22 Heinen Kerstin AC EIFEL 02:54:32
23 Brugger Julia LG Region Landshut 02:54:47
24 Prof. Michold Frida IK Akele 02:54:48
25 Petersen Helle Blak Viborg AM/Belki Teknik ... 02:55:11
26 Bjurman Anna IS Göta 02:55:38
27 Dr. Noerremark-Andersen Rikke SLUSE RUNNERS 02:56:24
28 Lange Finja LG UnterlüßFaßbergOl... 02:56:34
29 Dyrkolbotn Randi Marie MHI 03:01:00
30 Witte Susan LG Wilhelmshaven 03:01:42
31 Stadhouders Lian 03:03:04
32 Dr. Kinna Sonja LAV Stadtwerke Tübing... 03:03:49
33 Houlborg Vibeke Vexa HLM Running 03:04:17
34 Mangold Saskia TF Feuerbach 03:07:07
35 Jakob Gillian 03:07:21
36 Seifert Janke LET‘S RUN BREMEN 03:07:42
37 Holzmann Silke 03:08:26
38 Wiest Sarah Christiane Turnerbund Hamburg E. 03:09:41
39 Woltring Stefanie OTB Osnabrücker Turn. 03:09:53
40 Brock Katrine 03:09:58
41 Meyer Anna 03:10:06
42 Jacobsen Sina Fri Ööwingsfloose 03:10:14
43 Widmer Beate 03:10:47
44 Nielsen Helle Aarhus 1900 Kick 03:11:08
45 Van Den Broek Susanne 03:11:24
46 Klammer Birgit ASV Gherdeina Runners 03:11:30
47 Charters Annaka Victoria Park and Towe... 03:11:43
48 Stiepel Edith LC Nordhorn 03:11:49
49 Saanum Inger Dagny GE Healthcare 03:11:59
50 Rauch Janaina 03:12:06
51 Lervad Maia Aarhus 1900 Kick 03:12:27
52 Pedersen Pernille Bak Aarhus 1900 Kick 03:12:49
53 Bittel Corinna 03:13:30
54 Kleß Sinja Tide Runners Hamburg 03:13:37
55 Prof. Dr. Thon Cornelia TUS Ormesheim 03:13:55
56 Dölzer Annika 03:14:16
57 Harrison Susanna Guildford and Godalmi... 03:14:35
58 Strohmaier Lena 03:14:37
59 Kussmann Karen 03:14:47
60 Wilken Shari Brooks Trail Runners 03:14:51
61 Langenheim Patricia IF Linnea 03:14:55
62 Eberhardt Maike MRRC München 03:15:08
63 Schraps Luisa ASICS FrontRunner 03:15:32
64 Koldehoff Kathrin 03:15:33
65 Schwefer Barbara Team Eschathlon/TV L... 03:15:40
66 Banaian Esther KICK Runners 03:15:44
67 Otto Maria Gorillas & Butterflies 03:15:49
68 Arndt Eileen DYNAFIT 03:15:58
69 Götz Catrin SV Ohmenhausen 03:16:30
70 Brockmann Christina Airbus SG 03:16:31
71 Schneider Julia 03:16:47
72 Baum Anna Spiridon Frankfurt 03:16:47
73 Dörr Stephanie LLG Wustweiler 03:17:29
74 Cussac Andrea 03:17:56
75 Viehweger Patricia Chemnitz 03:17:57
76 Frahm Jane Aarhus 1900 Kick 03:18:04
77 Wernicke Stella TSG 78 Heidelberg 03:18:28
78 Reher Kathrin 03:18:28
79 Fries Laura LLG Wustweiler 03:18:40
80 Schulz Lisa Fliegergruppe Schwäbi... 03:18:45
81 Frähmcke Nathalie Andrea KaifuTriTeam 03:19:28
82 Prueser Whitney 03:19:34
83 Ilgert Juliane ASICS FRONTRUNNE... 03:19:43
84 Fecher Katrin MTP Hersbruck 03:20:05
85 Jörrißen Theresa 03:20:29
86 Althöfer Dinah MarathonClub Menden 03:20:47
87 Grönebaum Andrea Run Squad CGN / TSV. 03:21:17
88 Cabral Danielle MPR 03:21:38
89 Krebs Dorothea 03:21:49
90 Köhler Jasmin 03:22:14
91 Gradl Elina Schnuffel & Puffel 03:22:31
92 Lenertz Christiane LT Haspa Marathon Ha. 03:22:49
93 Kubkova Lenka 03:23:00
94 Arendt Antonia LAC Lübeck 03:23:06
95 Düker Marie 03:23:09
96 Wittersheim Franziska 03:23:14
97 Perrone Kathrin Spiridon Club Bad Olde. 03:23:31
98 Wittig Sabrina Team Erdinger Alkoholfrei 03:23:37
99 Kjsrside Karen Chicks'n wings 03:24:08
100 Brendle Regina 03:24:12

Ergebnisse Hamburg Marathon 2022 ➤ Herren

RangNameTeamZeit
1 Kotut Cybrian KEN 02:04:47
2 Kissa Stephen UGA 02:04:48
3 Tadesse Workineh ETH 02:05:07
4 Kiplangat Victor UGA 02:05:09
5 Negewo Abebe ETH 02:06:05
6 Bere Masresha ETH 02:06:44
7 Kiptoo Edwin KEN 02:06:52
8 Kiptoo Abraham KEN 02:06:59
9 Asmare Bazezew ETH 02:07:13
10 Ngeno Bernard KEN 02:07:27
11 Hassan Ibrahim DJI 02:07:38
12 Alemu Dechasa ETH 02:08:07
13 Shewalem Yirgalem ETH 02:08:32
14 Beshir Kedir SOM 02:12:16
15 Buchanan Andrew AUS 02:12:23
16 Shields Caden NZL 02:13:21
17 Castro Dario MEX 02:13:37
18 Leandersson Jonas SWE 02:13:58
19 Corneschi Alexandru ROM 02:14:01
20 Flores Hesiquio MEX 02:14:30
21 Röser Florian GER 02:15:03
22 Waiss Hassan DJI 02:15:40
23 Lopez Andres COL 02:16:22
24 Motschmann Johannes GER 02:17:08
25 Lääs Kristofer SWE 02:17:18
26 Ramdane Cherif Tim GER 02:17:31
27 Lawrence Alex Victoria Park & Tower ... 02:17:41
28 Lopez Sergio COL 02:23:20
29 Ulriksen Kristian Tromso Lopeklubb 02:23:25
30 Kirkeberg Alexander Namdal Lopeklubb 02:23:59
31 Bäckström Richard Hälle If 02:26:40
32 Gezae Filimon LG BremenNord 02:26:43
33 Wernsdörfer Mario LG Bamberg 02:27:26
34 Cheptoch Benard UGA 02:27:26
35 Dr. Mason Chris Ealing, Southall & Midd... 02:27:32
36 Bahn Stephan SCC Berlin 02:28:59
37 Strandby Brian Birch Kolding Triathlon Klub 02:29:08
38 Dschasga David GER 02:29:54
39 Uliczka Steffen GER 02:29:57
40 Franke Benjamin LT Haspa Marathon Ha. 02:30:14
41 Hiller Christian Turnerbund Hamburg E. 02:30:21
42 Dr. Ovcharov Aleksei 02:30:30
43 R0mer Holm Anders Grindsted Motion/RU 02:31:02
44 Baudron Nicolas Blagnac SC 02:31:07
45 Ingberg Andreas Örebro AIK 02:31:30
46 Landström Erik 02:31:49
47 Porebski Thomas Flying Pukeko Racing T... 02:32:05
48 Winkler Benjamin USC Kiel 02:32:06
49 Garreau Romain VALENCIA TEAM 02:32:21
50 Dr. Gudmand Martin SNIK 02:33:17
51 Gudmundsson Stefan SNIK 02:33:35
52 Ferner Fritz RADPACK 02:33:41
53 Yamba Yann 02:33:54
54 Chumo Victor 02:34:43
55 Wegricht Michael 02:35:10
56 Prof. Salazar Ezquerra Jose Pablo Triatlon UC 02:35:42
57 Parheden Daniel Hälle IF 02:35:53
58 Golaszewski Michal Team Kopec 02:36:14
59 Monssen Ketil BFG Bergen L0peklubb 02:36:14
60 Adomkaitis Egidijus Love Streams Running 02:36:15
61 Gaub Stefan VT Zweibrücken 02:36:21
62 Dr. Pereira Andre Idrett uten alkohol IUA 02:36:30
63 Larisch Balthasar SV Waldkirch 02:37:06
64 Juuti Petri Kenttaurheilijat58 02:37:11
65 Jacob Torsten TUS Ormesheim 02:37:37
66 Babusci Luigi BSG Siemens 02:37:37
67 von der Decken Floris 02:37:39
68 Achatz Simon Team Erdinger Alkoholfrei 02:37:53
69 Hochstrasser Jan 02:38:10
70 Ludwig Christian 02:38:24
71 Johannessen Bjarki Roysniö 02:38:26
72 Pan Po Shing 02:38:28
73 Liebrich Johannes TSV Detag Wernberg 02:38:32
74 Fleisje Henrik 02:38:42
75 Kasselmann Mathias 02:39:15
76 Schäfer Mathias Lifepark e.V. 02:39:22
77 Klasen Kevin 02:39:24
78 Hönig Carsten LG Hamm 02:39:29
79 Bartels Philipp Spiridon Frankfurt 02:39:30
80 Schröder Nikas LET‘S RUN BREMEN 02:39:49
81 Stahl Dominic Spiridon Frankfurt 02:40:00
82 Thorsson Thorolfur fRNIKE 02:40:35
83 Ghorbani Sartip MTPHERSBRUCK 02:40:41
84 Dr. Sosin Jaroslaw Grimstad L0peklubb 02:40:48
85 Michalak Claudius Laufen in Bad Segeber... 02:41:06
86 Gödiker Magnus Laufsport Bunert Krefeld 02:41:12
87 Schütt Jannik LT Haspa Marathon Ha. 02:41:26
88 Marx Jonas Braunschweiger Laufclub 02:41:36
89 Jacobs Benjamin 02:41:41
90 Schümann Finn 02:41:44
91 Schäfer Bastian TCEC Mainz 02:41:47
92 Dahl Henrik Skive AM 02:41:57
93 Ivorra Antonio 02:42:02
94 Pasan Mora Gerard ADA CALVIA 02:42:11
95 Dr. Smulders Stijn Brokkenlopers 02:42:18
96 Schubert Jonas 02:42:28
97 Bonwich Paul Pepper P Runners 02:42:33
98 Defuns Raphael 02:42:35
99 Gsödl Martin Quadrus  Running 02:42:45
100 Rollnik Jean-Pierre LT Haspa Marathon Ha. 02:42:49

Alle Resultate und Bilder vom Hamburg Marathon

Pin It

Kommentar schreiben

Senden
 
 

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

 
 
Blogheim.at Logo