Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Österreichs derzeit bester Marathonläufer wird auch 2018 beim Vienna City Marathon an den Start gehen.

"Der Marathon, der mich immer am meisten fasziniert hat": Pfeil fiel die Entscheidung nicht schwer, wo er kommendes Frühjahr seinen Marathon absolvieren wird.

Der Oberösterreicher gab vor zwei Jahren beim Marathon in Wien sein Debüt über die Königsdisziplin. 2017 lief er beim Vienna City Marathon mit 2:14:50 Stunden persönliche Bestzeit und löste damit auch die Norm für die Marathon-Europameisterschaften 2018 in Berlin.  Die Generalprobe für die Kontinentalmeisterschaften soll für Pfeil wieder in Wien stattfinden. Am 22. April 2018 wird er zum 3. Mal in Serie beim Vienna City Marathon antreten. Seinen letzten Marathon bestritt er im Vorjahr bei den Marathon-Weltmeisterschaften in London, wo er mit Rang 23 für das beste Marathon-Resultat eines Österreichers bei Weltmeisterschaften sorgte.

Pfeil kann erstmals entspannt in den Marathon gehen

„Der VCM ist der Marathon, der mich immer am meisten fasziniert hat. Die positive Begeisterung, die einem entgegenkommt, wenn man als Österreicher einigermaßen weit vorne im Spitzenfeld läuft, ist großartig. Ich fühle ich mich durch das Eventmotto „Theatre of Emotions“ sehr angesprochen und finde es sehr gelungen, wie der Veranstalter mit der kulturellen Tradition der Stadt umgeht. Es ist international eine hochklassige Veranstaltung mit starker Besetzung. Das macht es sportlich sehr reizvoll. Die Limitjagd, wie bei meinen VCM-Starts 2016 und 2017, ist diesmal zum Glück schon erledigt. Für mich geht es darum, was ich als professioneller Marathonläufer erreichen kann und welche persönliche Entwicklung möglich ist“, sagt Valentin Pfeil zu seinem Start.

"Gewinn für die Veranstaltung"

Veranstalter Wolfgang Konrad betont den erfolgreiche gemeinsamen Weg der letzten Jahre: „Valentin hat beim VCM 2017 für ein emotionales Highlight gesorgt und mit der WM-Qualifikation einen sportlich sehr wichtigen Schritt geschafft. Er hat eine ganz starke Saison hinter sich, in der er als Marathonläufer gereift ist. Als einziger Österreicher und einer von wenigen europäischen Läufern ist er seit heuer ein „Gold Label“-Athlet. Es freut mich, dass der VCM auf seinem Weg eine wichtige Rolle gespielt hat und weiter spielt. Es ist ein Gewinn für die ganze Veranstaltung, dass wir ihn wieder auf der VCM-Strecke sehen werden.“

Der Vienna City Marathon rechnet 2018 mit 42.000 Teilnehmer aus 125 Nationen. Bei der 35. Auflage werden die volle Distanz über 42,195 rund 6.000 - 7.000 Läufer bestreiten.

Mehr zum Marathon:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo