Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Extremsportler Rainer Predl hat als erster Mensch einen Marathonlauf in einem Kreisverkehr absolviert.

Der mehrfacher Weltrekordhalter nutzte die wettkampffreie Zeit für einen höchst außergewöhnlichen Weltrekord. Nachdem er einige Jahre zuvor bereits zehn Kilometer in einem Kreisverkehr gelaufen war (mehr dazu hier: ), rannte er nun sogar einen Marathon.

2.000 Runden im Kreisverkehr

Schauplatz des Rekordlaufes war ein Kreisverkehr in Gänserndorf (Niederösterreich). Da eine Runde nach nur 23 Metern zu Ende war, musste Rainer Predl so fast 2.000 Runden laufen. Für den 31-Jährigen nichts ungewöhnliches, immerhin lief er in der Phase des ersten Lockdowns einen 70-Kilometerlauf um den eigenen Küchentisch. Dazu musste er ein Vielfaches mehr an Runden (6,35 Meter pro Runde) absolvieren.

Schnelle Marathonzeit

Obendrein war Rainer Predl bei seinem Marathonlauf im Kreisverkehr von Gänserndorf sogar noch richtig schnell. Für die 1.828 Runden benötigte er nur 4:25:01 Stunden. Um einseitige Belastungen zu vermeiden, wechselte Predl nach jeweils 100 Runden immer die Laufrichtung.

Viele kuriose Rekorde

Für Predl war es einer von bereits vielen kuriosen Weltrekorden: Neben seinem Marathon im Kreisverkehr und seinem 70 Kilometerlauf um den Küchentisch (12:57:02 Stunden) gelang ihm auch ein Marathon in einem Windrad (4:21:37 Stunden) und der Sieg beim Sahara Marathon im Jahr 2014. Zudem stellte er in der Vergangenheit diverse Weltrekorde auf dem Laufband auf.

Das könnte dich auch interessieren:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Ich kenne jemanden, der ist das ganze sogar Barfuß gelaufen. Und das vor Rainer P.. Also der Erste war er nicht. Nur der Erste mit Ambitionen zu einem Weltrekord.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo