Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Während in Ländern wie Deutschland oder Österreich die Marathonteilnehmerzahlen stagnieren oder sogar leicht rückläufig sind, ist China das aufstrebende Marathonland schlechthin.

Binnen eines Jahrzehntes hat sich die größte Nation der Welt auch zur größte Marathonnation weltweit entwickelt. So sagen es zumindest die beeindruckenden Zahlen, die das chinesisch-deutsche Magazin "CRI Online" veröffentlicht hatte.

Früher: Marathon nur für Profis

Demnach haben alleine letzten Sonntag (15. April 2018) 260.000 Menschen an einem von 42 Marathonläufen in China teilgenommen. Das ist mit Abstand neuer Weltrekord. So viele Läufer und Läuferinnen hatten noch nie an einem Tag in einem Land die 42,195 km zurückgelegt. Dabei ist China vor einigen Jahren noch alles andere als eine Marathonnation gewesen. Denn es scheint so, als waren erst die Olympischen Spiele 2008 in Peking der Anstoß zum Laufboom. Denn damals gab es nur wenige Marathons in China und an diesen nahmen oft nur professionelle Athleten teil. Ein Bild das lange Zeit in asiatischen Ländern wie Japan oder China Standard war. So waren bei manchen Marathonveranstaltungen gar nur wenige Profi-Läufer zugelassen. Zwar gibt es noch immer die eine oder andere Veranstaltung, an der ausgenommen Spitzenläufer teilnehmen dürfen, doch der Marathonlauf hat sich in den letzten Jahren in China zu einem Volkssport entwickelt.

Unglaubliche Entwicklung in den letzten 7 Jahren

Waren es 2011 noch 22 Marathonläufe und 2014 51 Marathons, so sind es 2016 bereits 328 Läufe über die Königsdisziplin gewesen. Eine unglaubliche Entwicklung. Binnen fünf Jahren hat sich die Anzahl der Marathonevents mehr als verzehnfacht (!!!). 2016 kam man so in China auf 2,8 Millionen Marathonläufer. Und der Aufwärtstrend nimmt weiter seinen Lauf. Die 42 Marathons an einem Tag sind absoluter Rekord. Zwar finden nicht jedes Wochenende so viele Events statt, aber gerade im Frühjahr von März bis April und im Herbst von September bis Oktober ist das Angebot an Marathons aufgrund der angenehmen Temperaturen riesig.

Städte-Infrastruktur profitiert von Marathons

Die Organisatoren sind über den Trend erfreut. So sorgt er nicht nur für wirtschaftliche, sondern auch für infrastrukturelle Verbesserungen, wie ein Veranstalter gegenüber CRI Online sagte: "Es ist kaum zu glauben, dass es hier vor der Veranstaltung des Marathons um den Wuxiang-Berg nicht einmal eine öffentliche Toilette gab. In den letzten vier Jahren hat der Bezirk die Infrastruktur dank des Marathons deutlich verbessert und die Einwohner verdienen viel mehr als vorher."

Und was ist mit dem typischen Volkslauf?

Ein interessantes Detail am Rande: Den typischen Volkslauf, wie man ihn in Deutschland oder Österreich kennt, gibt es in China (noch) nicht. Denn 2017 wurden nur rund 1.100 Laufveranstaltungen in China registriert. Das sind in etwa genau so viele wie in Österreich oder vier Mal weniger als in Deutschland. In den USA finden hingegen pro Jahr rund 50.000 Laufevents statt.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Mehr zu dem Thema:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo