Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beim Linz-Marathon 2018 wäre ein verrückter Autofahrer beinahe auf die Laufstrecke gerast.

Ursache war ein Strafzettel und ein darauf folgender Streit, der den Rumänen in Rage brachte.

Kind saß im Wagen

Denn der 24-Jährige parkte sein Auto ein einer Halte- und Parkverbotszone, die sich in der Volksgartenstraße nahe der Marathonstrecke befand. Damit war der Passant aber nicht einverstanden und ging zu den Polizisten, die die Strecke absicherten. Da es zu keiner Einigung kam, stieg er in sein Auto und fuhr mit voller Geschwindigkeit auf die Marathonstrecke. Dort konnte er aber nach kurzer Zeit gestoppt werden ohne die Teilnehmer zu gefährden.

Allerdings hatte der Rumäne auch ein Kind am Rücksitz, das noch dazu nicht angegurtet war. Neben dem Strafzettel hat der Fahrer nun auch eine saftige Anzeige am Hals

Alle Ergebnisse und Fotos

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo