Pin It

Der älteste Marathonlauf der Welt wurde am 17. April 2023 zum mittlerweile 127. Mal ausgetragen.

Seit 1897 wird beim Boston Marathon über die Königsdisziplin des Laufsports gelaufen. Mit über 30.000 Teilnehmern ist es zugleich einer der größten Marathonläufe der Welt.

Startschuss zum Laufklassiker in den USA war heute Vormittag in Hopkinton. Von dort aus führte die anspruchsvolle und profilierte Strecke bis nach Boston.https://vg06.met.vgwort.de/na/89894c254cf344e49980980aab48f0de

Weltrekordhalter gab seine Premiere

Im Vorfeld des Rennens stand natürlich nur ein Athlet im Mittelpunkt. Obwohl für den Boston Marathon 2023 zahlreiche Superstars des Laufsports verpflichtet wurden, war natürlich die erstmalige Teilnahme von Marathon-Legende Eliud Kipchoge das große Thema.

Der schnellste Marathonläufer aller Zeiten gab endlich seine Premiere in Boston. Nachdem der Kenianer in der Vergangenheit seinen Frühjahrsmarathon zumeist in London bestritt, oder, wie im vergangenen Jahr, Tokio den Vorzug gab, konnten die Veranstalter nun Kipchoge doch noch für sich gewinnen.

Nr. 5 von 6?

Da Eliud Kipchoge mit den Marathons in Berlin, Chicago, London und Tokio mittlerweile vier der sechs World Marathon Majors gewinnen konnte, wollte der Weltrekordhalter nun in Boston Nr. 5 der sechs "Six Star" Rennen gewinnen. Danach wäre nur noch der New York City Marathon in der Vita des zweifachen Marathon-Olympiasiegers offen gewesen.

Streckenrekord im Fokus

Zudem hatte Kipchoge beim Boston Marathon mit dem Streckenrekord ein weiteres Ziel im Visier: Denn der ist mit einer Zeit von 2:03:02 Stunden in Anbetracht der anspruchsvollen Strecke unfassbar gut. Vor zwölf Jahren gelang dem Kenianer Geoffrey Mutai diese Glanzleistung. Seitdem kam kein Athlet nur annähernd an diese Performance heran.

Bestzeit-Club mit 60 Trainingsplänen

Kipchoge war übrigens der erste amtierende Marathon-Weltrekorder seit 1954, der zum Boston-Marathon antrat. In den folgenden 68 Jahren wurde der Traditionslauf immer ohne dem zu diesem Zeitpunkt schnellsten Marathonläufer der Welt ausgetragen.

Weitere starke Läufer

Neben Kipchoge gab es drei weitere Athleten, die mit Bestzeiten unter 2:04 Stunden antraten: Der Kenianer Evans Chebet (2:03:00 Stunden), Gabriel Geay aus Tansania (2:03:00 Stunden) und Herpasa Negasa (2:03:40 Stunden) aus Äthiopien. Für Deutschland hoffte Hendrik Pfeiffer auf eine Spitzenzeit. Seine Bestzeit stand bei 2:10:18 Stunden

Ein riesiges Feld an Frauen mit Bestzeiten unter 2:20 Stunden durfte der Boston Marathon 2023 begrüßen. Darunter Amane Beriso Shankule. Die Äthiopierin ist mit einer Bestleistung von 2:14:58 Stunden eine der schnellsten Läuferinnen aller Zeiten. Weitere Frauen mit Bestmarken unter 2:18 Stunden waren Sheila Chepkirui (Kenia / 2:17:29 h), Joyciline Jepkosgei (Kenia / 2:17:43 h), Lonah Salpeter (Israel / 2:17:45 h) und Angela Tanui (Kenia / 2./1.57 h).

 

Legende Kipchoge geschlagen: Langsamster Marathon aller Zeiten

Zum erst dritten Mal in seiner Karriere konnte Eliud Kipchoge bei einer Marathon-Teilnahme nicht gewinnen. Der Marathon-Weltrekordhalter musste bereits vor dem Start einen großen Rückschlag hinnehmen. Regen und kühle Temperaturen waren Bedingungen, die sich Kipchoge nicht erhofft hatte. Die wurden ihm bereits 2020 zum Verhängnis, als er beim London Elite-Marathon bei ähnlichen Bedingungen als Achter erstmals das Podest bei einem Marathonlauf verpasste.

In Boston hielt sich Kipchoge bis Kilometer 30 in der Spitzengruppe auf. Danach fiel der Kenianer zurück und es entwickelte sich ein offenes und spannendes Rennen mit vielen Führungswechseln.

Kenianer wird zum Captain America

Gegen Ende des Rennens führten Titelverteidiger Evans Chebet aus Kenia, sein Landsmann Benson Kipruto und Gabriel Geay aus Tansania das Rennen klar an. Die besten Reserven hatte Evans Chebet, der seinen Boston-Sieg aus dem Vorjahr verteidigte und nach 2:05:54 Stunden mit 10 Sekunden Vorsprung auf Gabriel Geay und Benson Kipruto gewann. Chebet ist erst der sechste Läufer in der Geschichte des Boston-Marathons, der zwei Siege in Serie feierte.

Der Läufer aus Kenia ist ohnehin ein USA-Spezialist. Denn auch beim New York Marathon triumphierte er im Vorjahr.

Über 3 Minuten Rückstand

Eliud Kipchoge kam schlussendlich nach 2:09:23 Stunden ins Ziel. Es war sein erster Marathonlauf überhaupt, den er nicht in unter 2:09 Stunden laufen konnte. Zum zweiten Mal in seinem Leben verpasste der 38-Jährige bei einem Marathon eine Top-2 Platzierung. Nach Platz 8 im Jahr 2020 in London, belegte Eliud Kipchoge nun Platz 6 in Boston. Nur wenige Sekunden hinter Kipchoge folgte mit Scott Fauble (2:09:44 Stunden) bereits der erste US-Athlet.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Für Kipchoge war es der 20. Marathonstart. 15 davon gewann er, nur drei davon nicht (2013 in Berlin Zweiter, 2020 in London Achter, 2023 in Boston Sechster). Hinzu kommen zwei weitere Leistungen ohne Wettkampfcharakter (Breaking2 & INEOS Challenge).

Der Deutsche Hendrik Pfeiffer belegte nach 2:12:22 Stunden Platz 16.

USA-Doppelpack für Hellen Obiri

Hochspannend war auch der Marathonlauf der Damen. Gegen Ende des Rennens kämpften fünf Läuferinnen um den Sieg, darunter auch die starke US-Athletin Emma Bates, die aber etwa zwei Kilometer vor dem Ziel als Erste zurückfiel.

Die besten Reserven hatte Hellen Obiri. Die 33-Jährige, die vor zwei Jahren bei den Olympischen Spielen noch über die 5.000 Meter Silber holte, feierte ihren ersten großen Marathon-Sieg. Nach 2:21:38 Stunden hatte die Läuferin aus Kenia am Schlusskilometer die frischesten Beine. Platz 2 belegte Amane Beriso (Äthiopien) vor der Israelin Lonah Salpeter. Emma Bates belegte hinter Ababel Yeshaneh Platz 5.

Für Obiri war es in diesem Jahr der zweite große Laufsieg in den USA. Im März gewann sie mit neuem Streckenrekord von 67:21 Minuten den New York City Halbmarathon.

Ergebnisse Boston Marathon 2023 ➤ Herren

RangNameZeit
1 Chebet Evans 02:05:54
2 Geay Gabriel 02:06:04
3 Kipruto Benson 02:06:06
4 Korir Albert 02:08:01
5 Talbi Zouhair 02:08:35
6 Kipchoge Eliud 02:09:23
7 Fauble Scott 02:09:44
8 Chahdi Hassan 02:09:46
9 Korir John 02:10:04
10 Mcdonald Matthew 02:10:17
11 Mantz Conner 02:10:25
12 Albertson Cj 02:10:33
13 Montanez Nico 02:10:52
14 Kitata Shura 02:11:26
15 Belay Andualem 02:11:50
16 Pfeiffer Hendrik 02:12:22
17 Flavin Jp 02:13:27
18 Wiley Turner 02:13:57
19 Mpofu Isaac 02:14:08
20 Hall Chad 02:14:13

Resultate Boston Marathon 2023 ➤ Damen

RangNameZeit
1 Obiri Hellen 02:21:38
2 Beriso Amane 02:21:50
3 Salpeter Lonah 02:21:57
4 Yeshaneh Ababel 02:22:00
5 Bates Emma 02:22:10
6 Weldu Nazret 02:23:25
7 Tanui Angela 02:24:12
8 Gebremaryam Hiwot 02:24:30
9 Ngugi Mary 02:24:33
10 Gebreslase Gotytom 02:24:34
11 Tuliamuk Aliphine 02:24:37
12 Jepkosgei Joyciline 02:24:44
13 Cheptoo Viola 02:24:49
14 Rojas Nell 02:24:51
15 Brinkman Nienke 02:24:58
16 Chepchirchir Celestine 02:25:07
17 Hall Sara 02:25:48
18 Linden Desiree 02:27:18
19 Chepkirui Vibian 02:28:12
20 Frisbie Annie 02:28:45

Alle Ergebnisse und Bilder vom Boston Marathon

Pin It

Kommentare

0
Michael
Dienstag, 18. April 2023 22:43
Es war eine gute Live-Übertragung auf dem Sender Europsport 2 vom Boston Marathon.
Helen Obiri hat ihren ersten großen Marathon-Sieg gefeiert mit einer hervorragenden Zeit von 2:21:38 Std.
Eliud Kipchoge ist diesmal auf Platz 6 in das Ziel gelaufen, die für ihn im Ziel
2:09:23 Std. war.
Evans Chebet hat seinen Sieg vom Vorjahr wiederholt.
Eine Weltklasse-Zeit auf der schwierigen Strecke ist er gerannt
2:05:54 Stunden.
Es waren trotz der widrigen Wetterverhältnisse, es regnete ohne Unterbrechung, sehr viele Zuschauer an der gesamten Strecke. So sehr viele Zuschauer habe ich noch nie gesehen. Nur sind es beim Sender Eurosport viele Unter-
brechungen durch Werbung.
Und die Kommentierung in der unentwegt von Damen gesprochen wird die Marathon rennen. Nach meiner Meinung sind es Frauen die Marathon rennen und nicht Damen.Es ist doch keine Beleidigung wenn man zu den Laufenden Teilnehmerinnen Frauen sagt.
Auch Frau Prof.Claudia Kugelmann Sportwissen-
schaftlerin ist der Meinung, es ist schon lange nicht mehr zeitgemäß im PROFISPORT von Damen zu sprechen.
Es geht um Leistung und um viel Geld.
Es ist ja Schwerstarbeit, so wie zum Beispiel Helen Obiri in der Zeit von 2:21:38 Stunden in das Ziel beim Marathon in Boston in das Ziel gerannt ist.
Like Gefällt mir Kommentar melden

Kommentar schreiben

Kommentare zum Artikel

Alle Kommentare und Meinungen zu diesem Beitrag

Senden
 

Weitere interessante Themen

 
 

Trainingspläne Laufen und Marathon

Lebenslanger Zugriff auf rund 60 Lauf-Trainingspläne - für Anfänger und Erfahrene!

Vorteile HDsports Bestzeit Club

Event-Tipps

  10.03.2024
      Muttenz Marathon
  16.03.2024
      Linz 24 Donautrail
  23.03.2024
      Essinger Panoramaläufe
  23.03.2024
      Vulkanland-Frühlingslauf
  23.03.2024
      Lasseer Benefizlauf
  06.04 - 21.09.2024
      Buckltour
  13.04 - 12.10.2024
      Weinviertler Laufcup
  21.04.2024
      GISA-Duathlon Halle
  01.05.2024
      Leobersdorfer Brückenlauf
  12.05.2024
      Salzburg Marathon
  18.05.2024
      Predator Race
  18.05.2024
      Kreuzegg Classic
  26.05.2024
      Dreiländerlauf
  31.05 - 02.06.2024
      Hochkönigman
  02.06.2024
      Berlin Triathlon
  08.06.2024
      Vogelsberger Vulkan-Trail
  09.06.2024
      Tölzer Triathlon
  15.06.2024
      Tschirgant SkyRun
  15.06.2024
      Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf
  16.06.2024
      VR Bank Triathlon Heilbronn
  22.06.2024
      Austria eXtreme Triathlon
  29.06 + 07.09.2024
      Spartan St. Pölten & Kaprun
  30.06.2024
      EWR-Triathlon Lampertheim
  05.07.2024
      Stadtlauf Saarburg
  07.07.2024
      Großglockner Mountain Run
  12.07.2024
      Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
      Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
      Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
      Montreux Trail Festival
  21.07.2024
      Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
      KAT100 by UTMB
  11.08.2024
      Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
      Thiersee Triathlon
  18.08.2024
      DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  25.08.2024
      Seeuferlauf
  25.08.2024
      Kärnten Läuft
  25.08.2024
      Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
      Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
      Fehmarn-Marathon
  08.09.2024
      Münster Marathon
  14.09.2024
      LE-Laufevent
  21.09.2024
      Sternsteintrail
  14.09.2024
      Steirischer Apfel-Land Lauf
  03.10.2024
      Berlin-Marsch
  05.10.2024
      Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
      Krebsforschungslauf
  05.10.2024
      Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
      4KellergassenLauf
  13.10.2024
      3-Länder-Marathon
  13.10.2024
      Graz Marathon
  20.10.2024
      Wolfgangseelauf
  09.11.2024
      Kyburglauf
  16.11.2024
      Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
      Steinhölzlilauf
  08.12.2024
      Klosterneuburger Adventlauf
       über 12.000 weitere Events anzeigen

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

 
Bestzeit-Club
 
Blogheim.at Logo