Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach bisher vier Medaillen bei Weltmeisterschaften war es für die US-Leichtathletin Ajee Wilson nun endlich die erste Goldmedaille.

Die 27-Jährige gewann bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Belgrad souverän das Finale über die 800 Meter. Für Wilson war es bei Hallen-Weltmeisterschaften die dritte Medaille in Serie.

Dominanter Sieg

Mit einer Zeit von 1:59,09 Minuten blieb Ajee Wilson im Finale als einzige Läuferin unter zwei Minuten. Zur entscheidenden Attacke setzte die Läuferin aus New Jersey kurz vor Beginn der letzten Runde an. Auf den letzten 200 Metern konnte sie ihre Führung souverän verteidigen und auf fast eineinhalb Sekunden ausbauen.

Nächste Medaille für Äthiopien

Hinter Wilson lief die Äthiopierin Freweyni Hailu auf der Zielgeraden noch zu Platz 2. Für Äthiopiens Damen war es mittlerweile die sechste Medaille in den drei Laufdisziplinen ab 800 Metern. Über 3.000 Meter ging Gold und Bronze an Äthiopien, über die 1.500 Meter gar alle drei Podestplätze an Äthiopiens Leichtathletikteam. Bronze über die 800 Meter holte Halimah Nakayi aus Uganda. Sie lag bis wenige Meter vor dem Ziel noch auf Rang 2, musste sich aber noch Hailu geschlagen geben.

Die einzige Europäerin im Finale, Lorena Martin (Spanien) belegte nur den letzten Rang.

5 WM-Medaillen in Serie für Ajee Wilson

Für Ajee Wilson war es bei Weltmeisterschaften die fünfte Medaille in Serie über die 800 Meter. 2017 und 2019 lief sie bei den Freiluft-Titelkämpfen zu Gold, 2016 und 2018 kürte sie sich Indoor jeweils zur Vize-Weltmeisterin.

Weitere Laufdisziplinen:

Ergebnis: 800 Meter Damen

RankNameNatTime
1 Ajee Wilson USA 1:59.09 SB
2 Freweyni Hailu ETH 2:00.54 SB
3 Halimah Nakaayi UGA 2:00.66 
4 Natoya Goule JAM 2:01.18 
5 Catriona Bisset AUS 2:01.24 
6 Lindsey Butterworth CAN 2:03.21 
7 Habitam Alemu ETH 2:03.37 
8 Lorena Martín ESP 2:03.93 

Mehr zur WM:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo