Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Pin It

Regenjacken können beim Laufen und bei anderen sportlichen Outdoor-Aktivitäten bei Regen, Wind und kalten Temperaturen getragen werden.

Die hochwertige Verarbeitung von Regenjacken sorgt einerseits dafür, dass das Wasser von der Jacke abweicht und nicht zum Körper kann. Das atmungsaktive Material garantiert andererseits einen optimierten Feuchtigkeit-Transport von Schweiß nach außen.

Nicht jede Regenjacke ist für das Lauftraining geeignet

Vergleichen wir diverse Sport-Regenjacken, dann fällt auf, dass es beim Material teils grobe Unterschiede gibt. Da wären die sehr leichten Regenjacken, die zwar für starke Regenfälle und Schneefälle bei sehr kalten Temperaturen nur bedingt geeignet sind, aufgrund des geringen Gewichts in den meisten Fällen womöglich aber für Läufer und Läuferinnen die optimale Wahl sind. Dann gibt es noch sehr dicke Regenjacken, die eher schon an Winter-Laufjacken erinnern. Diese schützen zwar besonders gut vor Kälte und intensiven Regenfällen, dass dicke Material und das zusätzliche Gewicht sind aber vor allem für schnelleres Laufen kaum geeignet.https://vg08.met.vgwort.de/na/e25e1266fafd4b9a8f855e63e9ff42fa

Auf dieser Seite stellen wir die besten Regenjacken für das Lauftraining im Freien vor. Zudem erklären wir die wichtigsten Eigenschaften und Qualitätsmerkmale von Regen-Laufjacken.


Die 4 besten Regenjacken für Damen zum Laufen

1) Asics Lite-Show Jacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08NX32C3D&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDie Laufjacke von Asics ist nicht wasserdicht, aber zumindest wasserabweisend. Das macht sie zum guten Begleiter bei kurzen Läufen mit etwas Regen oder Schnee.

Was zudem für die Jacke spricht, ist das sehr geringe Gewicht und das angenehm leichte Tragegefühl. Das atmungsaktive Material sorgt zudem für einen guten Transport von Schweiß nach außen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Wir empfehlen die Laufjacke von Asics bei kurzen sportlichen Aktivitäten bis zu einer Stunde und bei intensiven, kurzen Belastungen (z.B. Intervalltraining) in Kombination mit Nieselregen oder Schneefall.

Zur Asics Lite-Show Jacket *


2) Erima Leichtathletik-Laufjacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B06XC1BYQT&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDie Laufjacke von Erima besteht aus Polyester und einem wind- und wasserabweisenden Material. Sie ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Bei leichtem Regen- und Schneefall schützt die Jacke für einige Zeit sehr gut vor eindringender Nässe.

Unsere Empfehlung für lockere und nicht zu lange Laufaktivitäten bei schlechten Bedingungen.

Armband Love Running

Zur Erima Leichtathletik-Laufjacke *


3) GORE WEAR R3 D Infinium Partial Jacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B07W5ZZGWW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDie Damen-Jacke von Gore Wear (in verschiedenen Farben erhältlich) ist speziell für Läuferinnen gemacht und bietet eine ideale Mischung aus Windschutz und Regenschutz.

Das Material aus 86 % Polyester und 14 % Elasthan garantiert zudem eine hervorragende Atmungsaktivität. Die Jacke ist war nicht wasserdicht, aber stark wasserabweisend.

Eine der vielseitigsten Laufjacken überhaupt. Sowohl für kalte Temperaturen, als auch für leichte Regenfälle zu empfehlen. Preislich zwar überdurchschnittlich hoch, die Qualität ist aber jeden Euro wert.

Zur Gore Wear R3 D Infinium Partial Jacke *


4) GORE WEAR Kapuze-Laufjacke R3 GTX

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08V5BY152&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEEbenso hervorragend zum Laufen bei nassen Bedingungen wirkt die wasserdichte Kapuzen-Laufjacke von Gore Wear.

Das Material aus 100 % Polyester sichert ebenso eine herausragende Atmungsaktivität. Hinzu kommt, dass der Stoff winddicht ist.

Was will man also mehr: Wasserdicht, Winddicht und atmungsaktiv. Eine herausragende Laufjacke für extreme Bedingungen.

Unser Testsieger bei den Damen!

Zur Gore Wear Kapuzen-Laufjacke R3 Gore-Tex *


Die 4 besten Laufregenjacken für Herren

1) Adidas Core 18 Regenjacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B076HMRNQ5&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDie leichte wasserabweisende Jacke von Adidas besteht zu 100 % aus Polyester und ist mit einer festen Kapuze ausgerüstet.

Die ziemlich groß geschnittene Jacke eignet sich für lockere Läufe und Wanderungen bei Regenwetter in Kombination mit kalten Temperaturen.

Zur Adidas Core 18 Regenjacke *


2) Adidas Own The Run Jacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08C75H3SW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEAdidas verspricht mit der "Own the Run" Laufjacke einen hervorragende Temperaturregulierung und Feuchtigkeitsregulierung.

Die Jacke, die es in verschiedenen Farben gibt, besteht zu 100 % aus recyceltem Polyester und trägt sich beim Laufen überdurchschnittlich angenehm.

Obwohl die dünne Laufjacke hervorragende Atmungsaktivität liefert, schützt sie auch bei Regen und Nässe überraschend gut. Mit rund 50 Euro zudem sehr günstig.

Unser Preis-Leistungssieger!

Zur Adidas Own The Run Laufjacke *


3) GORE WEAR Gore-Tex Paclite Jacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B082YDX8P6&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEAuch für Männer können wir die Sportjacken von Gore Wear guten Gewissens empfehlen.

Sehr überzeugend bei nassen Bedingungen ist das Paclite-Modell. Denn die Paclite+ Technologie verspricht beim Sport im Freien die drei wichtigen Kriterien: Atmungsaktiv, Wasserdicht und Winddicht.

Damit hält die Regenjacke aus Polyester auch bei stärkeren Regenfällen längere Zeit warm und trocken. Auf der Rückseite gibt es zudem eine zusätzliche Reißverschlusstasche zur Aufbewahrung von leichten Gegenständen.

In verschiedenen Farben erhältlich. Der hohe Preis ist auch hier aufgrund der guten Qualität angemessen.

Zur Gore Wear GTX Paclite Regenjacke *


4) Puma Regenjacke

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B00G1Q2YXS&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEDie Puma Regenjacke besteht aus der Außenseite zu 100 % aus Polyamid. Das Innenmaterial enthält zu 100 % Polyester.

Durch dieses sowohl wasserabweisende als auch atmungsaktive Material ist die Jacke mit Stehkragen ideal zum Laufen bei Regen und Schnee geeignet. Die Nyflon-Taft-Fütterung sorgt zudem für optimale Wärme bei eisigen Bedingungen.

Zur Puma Regenjacke *

* Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten externen Verweisen und den externen Links über die Produktbilder handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links / Werbe-Links). Klickst du auf den Link und kaufst auf der externen Seite ein, bekommen wir dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch allerdings nicht.


Die wichtigsten Eigenschaften von Regenjacken

Wasserdicht

Eine Regenjacke sollte natürlich wasserdicht oder zumindest wasserabweisend sein. Dadurch kann die Nässe nicht bzw. nur bedingt durch die Jacke. Allerdings gibt es da ein Problem. Vollständig wasserdichtes Material geht zu Lasten der Atmungsaktivität. Die ist aber beim Laufen auch immer von hoher Bedeutung.

Atmungsaktivität

Eine atmungsaktive Sportbekleidung besteht zumeist aus Polyester/Polyamid, aber auch Merinwolle ist durchaus atmungsaktiv. Dieses Material ermöglicht einen Transport von Flüssigkeit nach außen. Da wir beim Sport viel schwitzen, muss dieser Schweiß über die Bekleidung nach außen transportiert werden.

Ist dies, wie etwa bei Baumwoll-Bekleidung, nicht der Fall, saugt sich das Shirt innerhalb von kurzer Zeit mit Flüssigkeit voll. Haben wir nun eine Regenjacke, die zwar vollständig wasserdicht, aber nicht atmungsaktiv ist, bringt uns das beim Laufen nicht wirklich weiter. Denn dadurch saugt sich die Bekleidung trotzdem mit Flüssigkeit voll. Zwar nicht durch den Regen, aber durch den Schweiß. Das Problem wird also nur verlagert.

Optimale Kombination aus Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität

Deswegen ist für Outdoor-Sportarten mit hoher Schweißproduktion eine optimale Kombination aus den zwei erwähnten Punkten das wichtigste Kriterium. Ideal ist eine wasserabweisende, aber nicht vollständig wasserdichte Jacke, die weiterhin eine gute Atmungsaktivität liefert. Komplett trocken bleiben wir bei starken Regenfällen oder Schneefällen ohnehin nicht. Diese Kombination aus Atmungsaktivität und wasserabweisendem Material ermöglicht aber zumindest längere sportliche Aktivitäten bei weniger schönen Bedingungen.

Wassersäule

Die Wassersäule bestimmt die Wasserfestigkeit eines Materials. Sie ermöglicht einen Vergleich von Bekleidungsartikel hinsichtlich der Wasserdichtigkeit. Ein Material ist ab einem Wert von etwa 1.000 Millimetern "wasserdicht", die Bestimmungen variieren je nach Land. 1.000 Millimeter bedeutet, dass ein Membran 1.000 Millimeter Wasser (= 1 Liter) aushält, bis Wasser durch das Material durchdringt.

Bei sehr langen Belastungen mit niedriger Intensität sollte eine sehr hohe Wassersäule erreicht werden, idealerweise um die 5.000 oder höher. Bei Trainingsläufen bis zu einer Stunde reichen auch niedrige Werte um die 1.000 aus. Auch hier gilt: Hohe Werte haben meist negative Auswirkungen auf die Atmungsaktivität.


Vorteile von Regenjacken für den Sport

1) Wasserabweisend

Das Material einer Laufregenjacke ist zumindest wasserabweisend. Dadurch kann das Wasser nur bedingt bzw. verzögert durch den Stoff, womit unser Körper trotz Regen nicht innerhalb von kurzer Zeit durchnässt werden kann.

2) Windabweisend

In der Regel ist eine Regenjacke windfest. Hier gilt auch, je dünner das Material ist, desto geringer ist der Effekt.

3) Der Körper kühlt nicht aus

Durch das wasser- und windabweisende Material wird ein Auskühlen des Körper verhindert oder zumindest effektiv verzögert.

4) Atmungsaktivität

Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal von einer guten Körpertemperatur-Regulation beim Laufen ist die Atmungsaktivität. Das Material einer Sportbekleidung soll einen optimalen Feuchtigkeit-Transport nach außen ermöglichen. Ist dies nicht der Fall, saugt sich die Bekleidung aufgrund des Schweiß mit Flüssigkeit voll. Das führt bei kalten Bedingungen dazu, dass wir innerhalb von kurzer Zeit ebenfalls auskühlen. Das Problem bei vielen Regenjacken ist allerdings, dass wasserdichtes Material zu Kosten der Atmungsaktivität geht, wie wir bereits oben erklärt haben.


Alternativen zur Laufregenjacke

Langarm-Shirts zum Laufen

Windstopper bzw. Windlaufjacke

Bei angenehmen Temperaturen, aber sehr starkem Wind ist ein Windjacke definitiv die bessere Wahl. Diese ist sehr leicht, schützt aber gut vor Wind. Sie kann auch bei leichtem Regen (Niesel) oder leichtem Schneefall getragen werden.

Mehr dazu:

Winterlaufjacke

Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind Winter-Laufjacken zu bevorzugen. Durchaus auch in Kombination mit einer Regenjacke. Die Winterlaufjacke sorgt für eine gute Atmungsaktivität und Wärmeregulation, die Regenjacke darüber schützt vor Regen oder Schneefall.

Mehr dazu:

Longsleeve

Gut trainierte Sportler können bei Regen und in Kombination mit kühlen Temperaturen auch mit einem Longsleeve (Langarmshirt) laufen. Dieses ist zwar nicht wasserfest, dafür aber hervorragend atmungsaktiv. Bei Belastungen bis zu einer Stunde reicht das durchaus aus, sofern es nicht zu stark regnet. Ein weiterer Vorteil von Longsleeves: Das elastische Material liegt gut am Körper an und schränkt die Bewegung, im Gegensatz zu Jacken, nicht ein.

Mehr dazu:

Kurzes Laufshirt

Bei sportlichen Aktivitäten über 10° Celsius benötigt es zumeist ohnehin keinen Regenschutz. Zumindest dann, wenn wir nicht länger als 60 Minuten laufen. Aufgrund der angenehmen Lauftemperaturen kühlen wir da auch trotz des Regens in dieser kurzen Zeit kaum aus. Ein atmungsaktives Laufshirt reicht in diesem Fall aus, sofern wir nicht extrem kälteempfindlich sind.

Mehr dazu:


Zusammenfassung: Die besten Regenjacken für Outdoor-Sport

  1. Adidas Core 18 Regenjacke - Herren
  2. Adidas Own The Run Jacke - Herren
  3. Asics Lite-Show Jacke - Damen
  4. Erima Leichtathletik-Laufjacke - Damen
  5. GORE WEAR Gore-Tex Paclite Jacke - Herren
  6. GORE WEAR R3 D infinium Partial Jacke - Damen
  7. GORE WEAR Kapuze-Laufjacke R3 GTX - Damen
  8. Puma Regenjacke - Herren

Anmerkung: Die Reihenfolge ist alphabetisch und stellt keine Platzierung dar.

Dazu passend:

Pin It

Kommentare

0
kick
Dienstag, 25. Oktober 2022 17:36
GORE ist richtig gut, das stimmt. Aber leider auch extrem teuer. Habe davon eine dünne Lauf-Regenjacke und hoffe sie hält lang. Würde mir aber nicht noch einmal eine kaufen, weil über 100 Euro ist in der derzeitigen Lage schon ordentlich viel Geld.
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Zappe
Dienstag, 25. Oktober 2022 12:11
Also ich laufe auch ohne Regenjacke - ich schwitze darunter zu sehr. Wenn dann doch mal schauert oder regnet, dann geht es etwas geschützter in den Wald oder ich bin halt mal etwas mehr durchnässt.
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Andre Sto
Dienstag, 25. Oktober 2022 01:34
Mir sind auch bei Regen die Jacken zu warm. Zudem bin ich sehr am schwitzen, das mir der Regen egal ist. Nur im tiefen Winter nehme ich eine wärmende Jacke, dann aber eine günstige von Decathlon. Die funktionieren genauso, sind aber nicht so unbezahlbar wie die Marken Produkte.
Like Gefällt mir Kommentar melden

Kommentar schreiben

Senden
 
 
Blogheim.at Logo