Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Activity-Tracker sind viel mehr als nur eine gewöhnliche Fitness- bzw. Sportuhr.

Dank zahlreicher Fitness- und Gesundheitsinformationen informieren sie uns dauerhaft rund um die Uhr über unseren Gesundheits- und Fitnesszustand. Und das ist auch durchaus gut so! Denn das motiviert nicht nur viele Träger von Aktivitätstrackern zu regelmäßiger Bewegung, sondern kann sogar vor gesundheitlichen Problemen, wie etwa einem hohen Stresslevel warnen.

Ein weiteres großartiges Argument, das für Activity-Tracker spricht, ist der Preis. Günstige Modelle sind sogar schon um unter 100 Euro erhältlich, obwohl auch diese bei der Qualität, dem Aussehen und der Funktionalität durchaus überzeugen. Wir stellen daher in diesem Artikel die derzeit besten Activity-Tracker vor, inkl. jeweils einem Modell speziell für Damen und für Kinder.

Vorab möchten wir aber erklären, wovon sie sich von Smartwatches und Sportuhren unterscheiden


Unterschied zwischen Smartwatches, Activity-Tracker und Multisportuhren

Im Bereich der Fitness-Uhren sind vor allem die drei Bereiche (Multi-)Sportuhren, Activity-Tracker und Smartwatches bekannt. Das sind allerdings nicht drei völlig voneinander abgegrenzte Bereiche. Denn so erfüllen moderne Sportuhren mittlerweile auch alle Voraussetzungen für Activity-Tracker. Wir erklären trotzdem kurz die wichtigsten Kriterien, die die Modelle in den drei unterschiedlichen Sparten erfüllen müssen:

1) Die wichtigsten Eigenschaften von Laufuhren, Triathlonuhren und Multisportuhren

  • GPS- und Herzfrequenzmessung direkt über die Uhr
  • Lange Akkulaufzeit
  • Sehr vielfältige Trainingseinstellungen, wie z.B. individuell konfigurierbares Intervalltraining
  • Aufzeichnung der Schwimmdistanz auch Indoor (bei Triathlonuhren)
  • Barometrischer Höhenmesser (bei Multisportuhren)
  • Navigation (bei Multisportuhren)
  • Umfangreiche Analysemöglichkeiten
  • Optional mit integriertem Musikplayer. Siehe hier:

Zur Übersicht aller Laufuhren

2) Die wichtigsten Eigenschaften von Activity-Tracker

  • Dauerhafte Herzfrequenzmessung über die Uhr
  • Integriertes GPS oder GPS-Connect via Smartphone
  • Umfangreiche Funktionen zur Erfassung von Bewegungs- und Gesundheitsdaten im Alltag
  • Einfache Aufzeichnung von sportlichen Aktivitäten
  • Aber deutlich weniger detaillierte Möglichkeiten zur Trainingssteuerung und Trainingsanalyse wie bei Multisportuhren

3) Die wichtigsten Eigenschaften von Smartwatches

  • Lassen im Gegensatz zum Activity-Tracker auch die Installation von externen Apps zu *
  • Ansonsten ähnliche Funktionen wie beim Activity-Tracker

* Viele als Activity-Tracker verkaufte Modelle erlauben aber ebenfalls die Installation externer Apps, wodurch vor allem der Übergang von Fitness-Trackern zu Smartwatches sehr fließend ist.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Diese Eigenschaften sollten Activity-Tracker erfüllen

  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch berechnen
  • Permanente Herzfrequenzmessung
  • Idealerweise GPS-Messung direkt über die Uhr oder zumindest mit GPS-Connect über das Smartphone
  • Einfache Handhabung
  • Schlafanalyse
  • Stresslevel-Berechnung anhand der Herzfrequenzvariabilität
  • Berechnung des Fitness- und Gesundheitszustandes
  • Inaktivitätsalarm
  • Fitnessziele (z.B. 10.000 Schritte pro Tag)
  • Auswahl verschiedener Sportprofile (z.B. Laufen, Wandern, Indoor-Fitness, Radfahren)
  • Einfache Möglichkeit zum Teilen der Aktivitäten in sozialen Netzwerken
  • Optional: Automatisches Coaching anhand der Trainings- und Fitnessdaten

Die 6 besten Activity-Tracker

Anmerkung: Die Reihenfolge ist alphabetisch und stellt keine Reihenfolge dar

1) Apple Watch Series 7

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B09HHC24PP&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DEhttps://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=hdsp-21&language=de_DE&l=li3&o=3&a=B09HHC24PPTyp: Smartwatch

Die Apple Watch Series 7 ist mehr Smartwatch als Activity-Tracker. Trotzdem möchten wir diese auch in unserer Kategorie der Fitness-Tracker vorstellen.

Denn Fans von Apple werden mit diesem Modell garantiert glücklich. Die Uhr ist mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet, die solch ein Tracker benötigt und noch vielem mehr. Es gibt diverse Sportmodi, einen Höhenmesser, einen Kompass, eine EKG-App und natürlich auch die Sprachsteuerung Siri. Ebenso ist direktes Bezahlen via Apple Pay möglich. Ja sogar der Sonnenstand kann mit der Apple Watch Series verfolgt werden, genauso wie das Wetter.

Armband Love Running

Genauso ist es möglich Karten auf die Uhr zu laden und sich navigieren zu lassen. Das die Uhr mit einem GPS-Sensor ausgestattet ist, müssen wir in diesem Fall eigentlich gar nicht mehr erwähnen. Einen integrierten Musik-Player gibt es ebenfalls.

Zur Apple Watch Series 7


2) Fitbit Versa 3

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08DFGWDZR&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Typ: Fitness-Tracker

Fitbit hat sich unter den Activity-Trackern längst etabliert. Es gibt einige verschiedene Modelle zur Auswahl.

Überzeugend fanden wir die 20 Gramm leichte Fitbit Versa. Diese ist zwar mit rund 170 Euro etwas teurer, als andere Fitbit-Modelle, dafür gibt es aber auch ein hochwertiges Design und viele Features. Im Gegensatz zu vielen anderen Trackern ist in der Versa ein GPS-Sensor in die Uhr integriert. Damit können auch Lauf- oder Radaktivitäten direkt über die Uhr sehr genau aufgezeichnet werden. Die Versa eignet sich also durchaus auch als Laufuhr.

Ebenfalls toll: Ein integrierter Musikplayer mit Musikspeicher ermöglicht das Abspielen von Musik direkt über die Uhr. Zudem verfügt die Fitbit Versa über alle wichtigen Funktionen, die auch vergleichbare Modelle haben. Das wären etwa eine dauerhafte Herzfrequenzaufzeichnung und eine Schlafphasen-Analyse.

Einziger Nachteil: Wie auch bei allen anderen Fitbit-Modellen benötigt es einen Premium-Account für die Nutzung einiger Funktionen.

Zur Fitbit Versa 3


3) Garmin vivofit 4

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B07894ZP8N&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Typ: Fitness-Tracker

Garmin ist einer der Big Player bei Laufuhren und Multisport-Uhren. Doch auch Smartwatches und Activity-Tracker führt Garmin im Segment. Eine hervorragende Smartwatch ist die Garmin vivoactive, ein ebenso überzeugender Activity-Tracker ist die Gramin vivofit.

Der Fitness-Tracker ist für rund 80 Euro sehr preiswert und entspricht nicht unbedingt der Linie von Garmin. Denn während man bei Multisport-Uhren mit einer unglaublichen Vielfalt an Funktionen fast schon überfordert wird, konzentriert sich Garmin bei der vivofit auf die wichtigsten Funktionen für einen Aktivitätstracker.

Selbstverständlich fehlen aber Features, wie etwa die Schlafanalyse, ein Schrittzähler und eine Kalorienverbrauch-Berechnung nicht. Zudem lässt sich das Display personalisieren. Wasserdicht ist der Tracker ebenfalls.

Unser Fazit: Ein Fitnesstracker für Einsteiger.

Zur Garmin vivofit 4


4) Honor Band 6

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08THVK8HD&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Typ: Fitness-Tracker

Für unter 50 Euro ist das Fitnessband von Honor erhältlich.

Demnach können gerade Einsteiger bei diesem Produkt als risikofreie Investition zugreifen. Ausgestattet ist die Honor Band mit einem Schrittzähler und einer dauerhaften Herzfrequenzmessung. Das ermöglicht u.a. die Aufzeichnung der Herzfrequenzvariabilität zur Stressniveau-Überwachung. Auch der Schlaf wird aufgezeichnet und in verschiedene Phasen eingeteilt. Damit kann die Regeneration kontrolliert werden.

Zudem lässt sich das Modell mit dem Smartphone koppeln, sodass die Uhr nicht nur über Anrufe informieren kann, sondern sogar die Smartphone-Kamera mit der dem Fitnessband gesteuert werden kann.

Zur Honor Band 6


5) Polar Unite

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B089B2CK9Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Typ: Smartwatch

Polar ist neben Garmin die begehrteste Marke bei Lauf- und Multisportuhren.

Mit der Polar Unite hat Polar nun einen Abstecher in die Welt der Smartwatches und Activity-Tracker gewagt. Vorweg, wer bisher eine Polar-Uhr für Ausdaueraktivitäten verwendet hatte, wird mit der Polar Unite ziemlich sicher nicht glücklich. Denn eine GPS-Aufzeichnung ist nur mit dem Smartphone möglich. Vielmehr versucht Polar mit der Unite auch eine neue Zielgruppe zu erreichen.

Denn als Smartwatch bzw. Activity-Tracker überzeugt die Polar Unite durchaus: Der Akku hält im Trainingsmodus 50 Stunden und mittels Polar Flow können Trainingsergebnisse umfangreich ausgewertet werden. Neben Schlaftracking und einer Pulsmessung über die Uhr gibt es auch die von Polar bekannte Serene Atemübung.

Preislich mit etwas über 100 Euro im mittleren Bereich der Smartwatches

Zur Polar Unite


6) Xiaomi Mi Smart Band 6

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B091G3FLL7&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Typ: Fitness-Tracker

Im absoluten Low-Budget-Bereich ist der Activity-Tracker von Xiaomi positioniert.

Das sollte einem auch vorab bewusst sein. Bei der Vielfalt der Funktionen und auch bei der Qualität kann der Tracker von Xiamoi nicht mit unseren anderen bisherigen Empfehlungen mithalten. Der Akku wird etwa schnell leer und was besonders störend ist, dass die Uhr erst nach Kopplung mit der App genutzt werden kann. Es gibt also einen App-Zwang. Wer damit kein Problem hat und möglichst wenig Geld ausgeben möchte, der könnte aber trotzdem mit dem Tracker von Xiaomi zufrieden gestellt werden.

Die wichtigsten Funktionen, wie eine dauerhafte Herzfrequenzmessung und eine Schlafanalyse sind vorhanden. Auch die Blutsauerstoffsättigung wird gemessen. Zudem ist das Band sehr leicht und das Display groß sowie übersichtlich ablesbar.

Zum Xiaomi Mi Smart Band 6


Activity-Tracker für Damen

Alle hier angeführten Activity-Tracker sind sowohl für Damen als auch für Herren geeignet. Zudem bieten die meisten Hersteller diverse Farben bei ihren Modellen zur Auswahl an. Wer es also lieber bunt statt schwarz oder weiß liebt, wird mit Sicherheit ebenfalls fündig.

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08RRVMPWR&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Speziell für Damen gebaut wurde die Garmin Lily. Die ist mehr Smartwatch als Fitness-Tracker und hat ein typisch weibliches Uhrendesign. Ausgestattet ist die schöne Uhr u.a. mit einem Schrittzähler (kein GPS), einem Menstruationszyklus-Tracker, einem Schwangerschafts-Tracker und einer Stresslevel-Messung.

Zum Garmin Lily Sport


Activity-Tracker für Kinder

Grundsätzlich können nahezu alle Fitness-Tracker auch von Kindern getragen, sofern das Band größenverstellbar ist.

Ganz sinnvoll ist das aber nicht, denn nicht alle Funktionen, die es für Erwachsene gibt, machen auch für Kinder Sinn. Zudem sollen Activity-Tracker nicht von Eltern dazu genutzt werden, die Bewegung der Kinder zu überwachen und diese sogar möglicherweise zwanghaft zu mehr Bewegung zu drängen.

//ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B08H2HM87G&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=hdsp-21&language=de_DE

Garmin hat mit der Garmin vivofit jr. 3 einen Activity-Tracker speziell für Kinder entwickelt. Nicht nur das Aussehen des Modells ist speziell für Kinder gemacht, sondern auch die Funktionen. So können Kinder neue Level erreichen, wenn sie bestimmte Fitnessziele erreichen. Auch mit Quizfragen über Sport, Natur und Tiere ist der Tracker ausgestattet.

Zur Garmin vivofit jr. 3


Fitness Tracker mit GPS

Activity-Tracker zeichnen entweder über GPS oder mittels Schrittzähler die Distanz auf. In geschlossenem Räumen ist dafür immer der Schrittzähler zuständig. Anhand der Handbewegung erkennt der Sensor an der Uhr ob sich die Person bewegt (natürlich kann durch künstliche Handbewegungen der Schrittzähler "manipuliert" bzw. beeinflusst werden).

Im Außenbereich bieten einige Tracker auch eine Messung der Distanz mittels integriertem GPS-Sensor an. Diese Distanzmessung ist um ein Vielfaches genauer als die der Schrittzähler und sollte vorrangig für sportliche Ausdaueraktivitäten, wie Radfahren oder Laufen genutzt werden. Wer allerdings ohnehin regelmäßig läuft oder mit dem Rad fährt, wird ohnehin statt eines Activity-Trackers zu einer Sportuhr (Laufuhr, Mulitsportuhr) zugreifen.https://vg08.met.vgwort.de/na/4ded66441b2e43939e09042706d676b1

Mehr dazu in unserem Sportuhren-Test:


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Die Garmin Venu ist auch ganz gut!
Zitieren Dem Administrator melden
0
Coros Pace 2 könntet ihr hier auch erwähnen. 200 Euro und neben den ganzen Fitness-Funktionen auch super zum Laufen geeignet.
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo