60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das gab es noch nie: Unglaubliche 42 Läufer liefen beim Lake Biwa Marathon in Japan eine Marathonzeit von unter 2:10 Stunden.

Nie zuvor gab es einen Marathonlauf, bei dem so viele Läufer unter 2:10 Stunden blieben. Zum Vergleich: Beim Berlin Marathon, der immerhin als schnellster Marathonlauf der Welt gilt, waren es im Jahr 2019 gerade einmal zehn Läufer, die unter dieser Marke blieben.

Top 15 mit Bestzeiten

Mehr als vier Mal so viele Athleten wie beim Berlin-Marathon knackten beim Lake Biwa Marathon 2021 in Japan die Marke von 2:10 Stunden. Besonders kurios: Die Top 15 liefen allesamt persönliche Bestzeiten. 14 dieser 15 Läufer kamen aus Japan. Der Sieger bei dem Elite-Rennen lief selbstverständlich einen neuen Landesrekord und die bisher schnellste Marathonzeit des Jahres.

Bestzeit um 5 Minuten gesteigert

Kengo Suzuki könnte bald zum Spielverderber der afrikanischen Weltklasseläufer werden. Denn der Sieger des heurigen Lake Biwa Marathon schockte mit einer beeindruckenden Weltklassezeit von 2:04:56 Stunden. Damit hatte der 25-Jährige trotz der unglaublichen Dichte im Feld 90 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten Hidekazu Hijikata (2:06:26 Stunden). Kengo Suzuki pulverisierte seine bisherige Bestzeit um über fünf Minuten. Es war sein erster Marathon in unter 2:10 Stunden. Wäre er in dem Bereich seiner alten persönliche Bestzeit (2:10:21 Stunden) gelaufen, hätte es gerade einmal zu einer Platzierung um Platz 50 gereicht.

Ehemaliger Weltrekordler hielt Streckenrekord

Den Streckenrekord verbesserte er ebenfalls deutlich. Und den hielt mit Wilson Kipsang kein Unbekannter. Der ehemalige Marathon-Weltrekordhalter lief im Jahr 2011 beim Lake Biwa Marathon eine Zeit von 2:06:13 Stunden. Den erst im Vorjahr aufgestellten Japanischen Rekord von Suguru Osako (2:05:29 Stunden) steigerte er ebenfalls klar.

Kengo Suzuki lief die ersten 21,1 Kilometer in 62:35 Minuten. Auf der zweiten Hälfte des Rennens konnte er das Tempo sogar leicht steigern und die zweiten 21,1 Kilometer in 62:21 Minuten zurücklegen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Lake Biwa Marathon verdrängt Valencia Marathon

Das 42 Läufer bei einem Marathon unter 2:10 Stunden liefen, gab es selbstverständlich noch nie zuvor. Erst vergangenes Jahr stellte der Valencia Marathon mit 30 Athleten den Rekord auf. Der Marathonlauf in Spanien war vergangenes Jahr einer der wenigen Elite-Marathons, die aufgrund der Pandemie trotzdem ausgetragen wurden. Viele der Spitzenläufer nutzten den Marathon in Spanien für die Erfüllung der Olympia-Norm (2:11:30 Stunden). Einziger Nicht-Japaner beim Lake Biwa Marathon war der Kenianer Simon Keriuki, der mit 2:07:18 Stunden den 7. Rang belegte.

Marathon-Vielstarter Kawauchi mit Bestzeit

Ebenfalls am Start war Yuki Kawauchi. Der Japaner ist für seine vielen Marathon-Starts bekannt. Der Profi absolviert jährlich meist mehr als 10 Marathons. Er hält u.a. den Weltrekord für die meisten Marathonläufe in unter 2:20 Stunden. Beim Lake Biwa Marathon gelang auch ihm mit 2:07:27 Stunden eine Verbesserung seiner bisherigen persönlichen Bestmarke (2:08:14 Stunden).

Mehr zu Yuki Kawauchi hier:

Key Facts: Lake-Biwa-Marathon 2021

  • Jährlicher Elite-Marathon (ausschließlich für Männer) in Otus
  • 42 Läufer unter 2:10 Stunden
  • 28 Läufer unter 2:09 Stunden
  • 15 Läufer unter 2:08 Stunden (beim Tokio-Marathon 2020 waren es 17)
  • Top 15 mit persönlichen Bestzeiten
  • Weltjahresbestzeit, Streckenrekord und japanischer Rekord durch Kengo Suzuki (2:04:56 Stunden)

Ergebnis Lake Biwa Marathon 2021

  • 1. Kengo Suzuki 2:04:56 NR
    (14:53, 29:46, 44:32, 59:21, 62:36, 1:14:09, 1:28:59, 1:44:01, 1:58:40)
  • 2. Hidekazu Hijikata 2:06:26 PB
  • 3. Kyohei Hosoya 2:06:35 PB
  • 4. Hiroto Inoue 2:06:47 PB
  • 5. Yusuke Ogura 2:06:51 PB
  • 6. Shuho Dairokuno 2:07:12 PB
  • 7. Simon Kariuki (KEN) 2:07:18 PB
  • 8. Masato Kikuchi 2:07:20 PB
  • 9. Kento Kikutani 2:07:26 PB
  • 10. Yuki Kawauchi 2:07:27 PB
  • 11. Kazuki Muramoto 2:07:36 PB
  • 12. Masaru Aoki 2:07:40 PB
  • 13. Tsubasa Ichiyama 2:07:41 PB
  • 14. Masaki Sakuda 2:07:42 Debüt
  • 15. Atsumi Ashiwa 2:07:54 Debüt

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo