Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Peter Herzog wird am Sonntag beim Sevilla Marathon mit gedämpfter Erwartungshaltung antreten.

Dem Salzburger plagen Probleme am hinteren Oberschenkel. Schon im vergangenen Jahr wurde Österreichs schnellster Marathon-Rekordhalter mehrmals von kleinen Verletzungen gestoppt.

Sevilla als Ersatz für Valencia

Damals hatte Peter Herzog vor den Olympischen Spielen mit einer kleinen Verletzung zu kämpfen, ehe er auch nach den Olympischen Spielen einen Start beim Valencia Marathon am 5. Dezember verschieben musste. Als Plan B für Valencia wählte Herzog nun den Sevilla Marathon.

Minimalziel EM-Limit nun das große Ziel

Die Vorbereitung verlief für den 34-Jährigen gut. Ende Jänner gelang ihm beim Sevilla Halbmarathon im Energiesparmodus mit 1:03:17 Stunden eine persönliche Bestzeit (). Nun will er beim Sevilla-Marathon zumindest das Minimalziel "EM-Limit" erreichen. Das Limit für die Marathon-Europameisterschaften in München steht bei 2:14:30 Stunden und ist damit für Herzog, der seit 2020 mit 2:10:06 Stunden den nationalen Marathon-Rekord hält, auch in nicht optimaler Verfassung ein realistisches Ziel.

Schmerzen nach 30 Minuten

Probleme an der Sehe im hinteren Bereich des Oberschenkels führen momentan zu großen Problemen bei Herzog, die nach rund 30 Minuten Laufen in spürbare Schmerzen übergehen. Für einen Marathon mit mehr als zwei Stunden Belastung sind das natürlich keine guten Vorzeichen. Erst am Donnerstag wurde nach einem Belastungstest das OK für den Start gegeben. „Ich bin leicht optimistisch, aber sehr realistisch und natürlich ehrlich gegenüber mir selbst," sagte er gegenüber RunAustria.

Die 11.000 Startplätze für den Sevilla Marathon sind mittlerweile seit Monaten ausverkauft.

Alle Informationen zum Sevilla Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo