Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bein Nagoya Women's Marathon wird ein Rekordpreisgeld von 250.000 US-Dollar ausgeschüttet.

Der Nagoya Women's Marathon gab heute bekannt, dass er bei seiner 11. Auflage am Sonntag, den 13. März 2022, eine Reihe der weltbesten Läuferinnen an den Start bringen wird. Das Teilnehmerfeld umfasst Olympiasiegerin Ruth Chepngetich aus Kenia. Sie wird mit der Gewinnerin des Tokio-Marathons (2020), Lonah Chemtai Salpeter aus Israel, antreten. (Hinweis: Die Zulassung ausländischer Athleten in Japan wird derzeit noch geklärt).

Das Rennen wird auch mit starken einheimischen Athleten besetzt sein, darunter Yuka Ando (Olympia-Starterin über die 10.000 Meter) und Mirai Waku.

Die Teilnehmerinnen werden um das höchste Preisgeld der Welt im Marathonlauf kämpfen: 250.000 US-Dollar. Dies wird ein historisches Jahr, nicht nur für den Frauenmarathon, sondern auch für den Marathonsport insgesamt, denn es wird der höchste Preis an eine weibliche Athletin vergeben. Es zeigt, wie weit sich der Sport seit den 1960er Jahren entwickelt hat, als Frauen die Teilnahme an vielen Marathons in der ganzen Welt untersagt war, ehe 1984 erstmals der Frauen-Marathon olympisch war.

Der Organisator des Rennens kommentiert: "Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr so herausragende Athletinnen begrüßen dürfen. Es wird spannend sein, zu sehen, wie sich der Wettbewerb entwickelt."

Eingeladene Elite-Athleten: Nagoya-Marathon der Frauen 2022

  • Ruth Chepngetich Kenia 2:17:08
  • Lonah Chemtai Salpeter Israel 2:17:45
  • Yuka Ando Japan 2:21:36
  • Sinead Diver Australien 2:24:11
  • Rie Kawauchi Japan 2:25:35
  • Hanae Tanaka Japan 2:26:19
  • Mirai Waku Japan 2:26:30
  • Ai Hosoda Japan 2:26:34

Alle Informationen zum Nagoya Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo