Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Frankfurt-Marathon: Entwicklung der Finisherzahlen seit 1995

Die Entwicklung der Marathonfinisherzahlen beim Frankfurt-Marathon

Der Langzeittrend in Frankfurt ist positiv. Seitdem man 2011 erstmals die 10.000er-Finishermarke übertroffen hat, hält der Frankfurt-Marathon dieses Level konstant. 

Mittlerweile ist Frankfurt zum 10. Mal in Serie unter den Top 3 der deutschen Marathonveranstaltungen. Der Frauenanteil ist mit 21 % allerdings der niedrigste unter den Großevents.

FinisherFrauenMännerw %
2017 11.141 2.373 8.768 21%
2016 11.880 2.472 9.408 21%
2015 11.154 2.270 8.884 20%
2014 11.124 2.181 8.943 20%
2013 11.009 2.138 8.871 19%
2012 11.964 2.180 9.784 18%
2011 12.438 2.384 10.054 19%
2010 9.558 1.697 7.861 18%
2009 9.497 1.681 7.816 18%
2008 9.464 1.639 7.825 17%
2007 9.156 1.562 7.594 17%
2006 8.843 1.488 7.355 17%
2005 8.850 1.458 7.392 16%
2004 8.299 1.294 7.005 16%
2003 7.098 968 6.130 14%
2002 7.247 954 6.293 13%
2001 8.799
2000 7.548
1999 6.981
1998 6.598
1997 5.553
1996 5.919
1995 6.580
GS 206.700 28.739 129.983 18%

GS = Gesamt / w % = Frauenanteil

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zur Analyse des Köln-Marathons


Kommentar schreiben


Kommentare   

+1
Denke auch, dass es in der jüngeren Generation einen Trend zum OCR oder derartige Aktivitäten gibt. Das geht sicher zu Lasten der Marathonveranstaltungen. Ich halte sowohl den kleinen Veranstaltungen als auch den großen Läufen die Treue. (Weiltal-Landschaftsmarathon & Frankfurt)
Zitieren Dem Administrator melden
0
Liegt ja auch an den Terminen ... mit Internationalen Läufen .... Beispiel 23. April 2017 war ja nicht nur der Hamburg Marathon, sondern auch in Wien, Spreewald, Madrid und London ... ;) darf man ja meiner Meinung nicht vergessen ...
Zitieren Dem Administrator melden
0
In Berlin bin ich die letzten Jahre immer wieder (wenn auch nicht lückenlos) mitgelaufen. Dass man dieses Jahr einfach mal zehn Prozent mehr zugelassen hat, war gut zu verkraften (Sicht aus Block E). Anscheinend haben sie aber wieder gedrosselt, denn für nächstes Jahr haben sie mich rausgekegelt. Wahrscheilich gab es zu viele Beschwerden der Erst-Teilnehmer, die in den letzten Block eingeordnet werden und sich dann mühevoll durch die Massen kämpfen müssen.
Zitieren Dem Administrator melden
0
Viel Interessanter wäre die Entwicklung der Startgebühren und Hotelpreise in dem Zeitraum, Denn dann Erklärt sich so ein Schwund zu 25% ;) nicht jeder kann / will die kosten Spirale mit tragen ...
Zitieren Dem Administrator melden
0
Ich bin schon alle 3 Großen gelaufen. Muss sagen waren alle schon und auch gut organisiert. Aber irgendwann geht auch einmal der Reiz verloren. Es gibt so viele schöne Marathons auf der Welt, wieso soll man da immer bei den gleichen antreten.?
Zitieren Dem Administrator melden
0
Bis auf Berlin verlieren alle Marathons leider schnell seinen Reiz. Da mach ich lieber im Ausland oder bei anderen Events mit
Zitieren Dem Administrator melden
0
Sehr interessanter Bericht
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo