Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Rund 10.000 Läufer und Läuferinnen starteten dieses Wochenende beim 6. VIVAWEST-Marathon in Gelsenkirchen.

Seit 2013 ist der Marathon ein fixer Bestandteil im Kalender der deutschen Sportler und Sportlerinnen. Das teilnehmerstärkste Feld stellte auch 2018 der Halbmarathonwettbewerb.

Rund 3.000 Frauen und Herren traten zum Lauf über die 21,1 km. Der vollen Marathondistanz stellten sich knapp 1.000 mutige Sportler sowie rund 100 Staffeln mit je vier Läufern. Zudem gab es auch heuer in Gelsenkirchen einen 10 km Straßenlauf und den Schulmarathon.

Elias Sansar holt sich Marathontriumph

Über die 42,195 Kilometer triumphierte Elias Sansar. Der Deutsche hatte nach 2:26:16 Stunden gut zwei Minuten Vorsprung auf Tilahun Babsa. Mit dem in Düsseldorf lebenden Briten Nikki Johnstone gelang auch noch einem dritten Marathonläufer eine Zeit unter 2:30 Stunden. Bei den Damen jubelte eine die für ART-Düsseldorf laufende Griechin Dioni Gorla. Mit einer Siegerzeit von 3:00:36 Stunden verpasste sie nur hauchdünn die 3-Stunden-Marke.

Kurioser Weltrekordversuch

Für Aufsehen sorgte schon vor dem Event Hendrik Pfeiffer. Der Marathon-Spitzenläufer vom TV Wattenscheid trat über die Halbmarathondistanz an, um den Guiness World Record in der Kategorie "Schneller Halbmarathonläufer im Anzug" zu brechen. Den bisherigen Rekord hielt Michael Tozer mit 1:18:10 Stunden. Für den 25-jährigen Pfeiffer sollte das kein allzu großes Problem sein, bei einer persönlichen Bestzeit von 1:03:42 Stunden. Inoffizieller Weltrekordhalter für einen "Anzug-Halbmarathon" ist allerdingsseit 2016 der Japaner Yuki Kawauchi der bei einer asiatischen Veranstaltung mit Anzug, Weste und Sonnenbrille 1:06:42 Stunden lief.

Anzug-Läufer gewinnt Halbmarathon

Pfeiffer gelang es auch, den offiziellen Weltrekord zu brechen. Mit 1:12:47 Stunden war er trotz Anzug-Kostümierung sogar der schnellste Halbmarathonläufer im gesamten Feld. Er hatte fast zwei Minuten Vorsprung auf die ersten Verfolger um David Schönherr und Simon Dahl. Bei den Damen war Felicitas Vielhaber die einzige Läufer unter 1:30 Stunden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Gewitter sorgt für Abbruch

Leider musste der Marathon aufgrund eines Gewitters noch vor Zielschluss abgebrochen. Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt fast alle Läufer im Ziel. Die restlichen Teilnehmer wurden aufgrund des starken Regens von der Strecke geholt.

Ergebnisse Marathon Gelsenkirchen 2018 - Top 20 Herren

RangNameVereinZeit
1 Sansar Elias LG Lage Detmold  02:26:16
2 Babsa Tilahun Spiridon Frankfurt 02:28:31
3 Johnstone Nikki ART-Düsseldorf 02:28:44
4 Konieczny Adam 02:36:29
5 Mansouri Noureddine 02:38:39
6 Bunte Marian Bunert 02:44:29
7 Mehlfeld Dennis Lübecker SC 02:47:46
9 Christeleit Oliver TTV DSJ Stoppenberg 02:55:07
10 Schewalje Andreas TuS Breckerfeld 02:57:57
11 Wilms Robert SG Wenden 02:59:19
12 Kerkmann Tim TSVE 1890 Bielefeld 03:00:29
13 Claesges Michael Team Essen '99 03:00:35
14 Marquardt Christof LG Deiringsen 03:00:59
15 Danelak Pierre 03:08:19
15 Danelak Pierre Sv Brackwede 03:08:19
17 Esser Stefan LG Gummersbach 03:08:56
18 Wieduwildt Nils SV 13 Gladbeck 03:14:11
19 Schlusen Sebastian TuS Germania Horstmar 03:14:14
20 Dickheuer Niko Brander SV Tri Team 03:14:44

Ergebnisse Marathon Gelsenkirchen 2018 - Top 10 Damen

RangNameVereinZeit
1 Gorla Dioni ART-Düsseldorf 03:00:36
2 Moesch Angela LG Deiringsen 03:05:31
3 Bühler Sigrid LAZ PUMA Rhein-Sieg 03:15:15
4 Schönherr-Hölscher Birgit PV- Triathlon Witten 03:27:01
5 Schreck Sabine 03:27:09
6 Stollenwerk Lisa LGO Bochum 03:27:26
7 Devits Lise Triathlon Mülheim 03:33:31
8 Mangler Sarah Running Team Grafenberg 03:39:28
9 Oelkers Hannah 03:39:41
10 Routaboul Laura Witten 03:43:10

Alle Ergebnisse und Fotos


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo