Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Über 10.000 Läufer und Läuferinnen sorgten an diesem Wochenende beim Kleine Zeitung Graz-Marathon 2018 für ein großes Lauffest in der steirischen Landeshauptstadt.

Das sportliche Wochenende wurde am Samstag Nachmittag mit dem Maskottchensprint und den Kinderläufen eröffnet. Etwas später folgten noch der Familienlauf und der 5 Kilometer City Run & Walk.

Hoffnung auf Steigerung bei den Marathonfinishern

Am Sonntag um 10:00 Uhr hatte das lange Warten auf den Marathon endlich ein Ende. Rund 700 Läufer und Läuferinnen waren für die vollen 42,195 Kilometer gemeldet. Nachdem im Vorjahr nur 594 den Marathon in Graz beendeten und damit ein neuer Negativ-Rekord erreicht wurde (seit Beginn der Datenerhebung 1997), hofften die Veranstalter auf eine Trendwende und Steigerung der Finisherzahlen. Ob dies gelungen ist, wird sich erst nach dem Zieleinlauf der letzten Läufer gegen Ende des Tages herausstellen.

Kurz nach dem Marathon durften auch die Halbmarathon- und Viertelmarathonläufer Graz laufend genießen. In Summe traten 10.000 zu den Bewerben samstags und sonntags an.

Dreifachsieg Kenias

Über die Marathondistanz dominierten zwei Läufer aus Kenia. Schlussendlich setzte sich Edwin Kirwa nach 2:11:11 Stunden gegen seinen Landsmann Samuel Karani durch. Kirwa verbesserte mit dieser Zeit auch den bisherigen Streckenrekord um sechs Sekunden. Mit Wesley Kemboi schaffte auch ein dritter Kenianer den Sprung auf das Podest. Die besten Österreicher folgten mit Mahdi Sareban, Robert Pringitzer und Mario Sturmlechner dahinter.

Polin triumphiert

Bei den Damen gelang der Polin Agnieszka Glomb die einzige Zeit unter 3 Stunden. Die Plätze 2 und 3 auf dem Podium belegten mit Sonja Tajsich und Veronika Limberger zwei Österreicherinnen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Halbmarathon: Ketema läuft Kursrekord

Lemawork Ketema unterbot den bestehenden Streckenrekord um mehr als eine Minute und krönte sich in einer Zeit von 1:03:55 zum österreichischen Meister in Halbmarathondistanz. Die Gebrüder Manuel Innerhofer (1:06:58) und Hans Peter Innerhofer (1:07:57) erreichten die weiteren Podestplätze. Bei den Damen triumphiert Cornelia Moser in (1:16:12) vor Julia Mayer (1:17:43) und Leyla Reshed (1:17:58).

Beim Garmin Viertelmarathon durften sich Markus Hartinger (33:58) und Carina Reicht (37:38) jeweils über den ersten Platz freuen.

Ergebnisse Graz Marathon 2018 - Top 20 Herren

RangNameVereinZeit
1 Edwin Kirwa Volare Sport 02:11:11
2 Samuel Karani Volare Sport 02:12:53
3 Wesley Kemboi Run2gether 02:25:15
4 Mahdi Sareban Allgemeiner Turnverein Graz 02:32:37
5 Pingitzer Robert LTV Köflach 02:34:28
6 Mario Sturmlechner LC Mank 02:38:52
7 Thomas Angerer X3 TEAM AUSTRIA 02:42:06
8 Ferdinand Pürzl Murrunners Tri 02:42:45
9 Reinhard Forstner Post AG 02:45:21
10 Christoph Schlagbauer RTR Weiz 02:47:44
11 Shir Safizadeh 02:49:30
12 Lukas Allram 02:50:12
13 Alexander Uitz Alexanderuitz.at 02:50:43
14 Jonas Claußen UNIQ - Arbeits- & Organisationspsychologie 02:52:16
15 Gerhard Nebel 02:52:18
16 Andreas Schinagl Radteam Leopoldschlag 02:52:20
17 Johann Hopfgartner 02:56:10
18 Daniel Schipfer Yellow Feet Runners Gleinstätten 02:57:49
19 Andreas Wieser Sportverein Red Katankas 02:57:51
20 Hernan Epstein 02:58:00

Ergebnisse Graz Marathon 2018 - Top 10 Damen

RangNameVereinZeit
1 Agnieszka Glomb PTSV Rosenheim 02:54:03
2 Sonja Tajsich Erdinger Alkoholfrei 03:00:10
3 Veronika Limberger Salewa Store Wien & USI 03:09:49
4 Gabriela Ziomek 03:14:46
5 Katharina Turza Stefflhof Adventures 03:21:06
6 Lena Günther-Seggl 03:21:46
7 Karin Augustin MAGNA Liebenau 03:22:27
8 Simone Wehrberger 03:26:27
9 Sabine Schnölzer 03:26:38
10 Gerda Zehetleitner RTR Weiz 03:28:07

Alle Ergebnisse und Fotos


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
graz halbmarathon Startnummer 4153 Fotos
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo