Planet Earth Run - Laufevent

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Olympia 2020 Tokio Logo 200

Die Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio werden über die 800 Meter nicht nur ohne dem Weltrekordhalter David Rudisha stattfinden, sondern auch ohne dem amtierenden Weltmeister Donavan Brazier.

Der schnellste US-Läufer aller Zeiten über die zwei Stadionrunden hatte bei den US-Meisterschaften in Eugene keine Chance auf einen Top-3 Platz, der für eine Olympia-Teilnahme notwendig gewesen wäre.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Ryan Crouser Kugelstoßen

Lange bevor Ryan Crouser am Freitag (18. Juni 2021) bei den US Olympic Trials mit 23,37 Metern den Weltrekord im Kugelstoßen brach, hatte er viele gute Erinnerungen an seine Wettkämpfe im Hayward Field in Eugene.

Als gebürtiger Oregonianer war Crouser während seiner High-School-Zeit oft an diesem historischen Ort angetreten. Es war auch der Ort, an dem er 2013 und 2014 seine beiden NCAA-Titel im Freien gewann. Und 2016 gelang ihm hier der erste 22-Meter-Wurf seiner Karriere, als er seine Kugel auf 22,11 Meter warf, um die US-Trials zu gewinnen und seinen Platz bei seinen ersten Olympischen Spielen zu sichern.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Mo Farah

Nachdem der vierfache Olympiasieger Mo Farah Anfang Juni das 10.000-Meter-Limit für die Olympischen Sommerspiele in Tokio verpasst hatte, wagt er am 25. Juni einen letzten Versuch.

Der Brite wird bei den Müller British Athletics Championships in Manchester antreten. Dort muss er eine Zeit von mindestens 27:28,00 Minuten laufen. Bei einer Bestzeit von 26:46,57 Minuten grundsätzlich kein Problem. Doch der 38-Jährige läuft seiner Form hinterher.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
5.000 Meter: Neuer Europarekord durch Jakob Ingebrigtsen

Der Norweger Jakob Ingebrigtsen hat beim Diamond League Meeting in Florenz nicht nur den schnellsten 5.000-Meter-Läufer aller Zeiten geschlagen, sondern auch einen neuen Europarekord aufgestellt.

Der 20-Jährige gewann ein international hochkarätig besetztes Rennen in 12:48;45 Minuten. Ingebrigtsen steigerte seine persönliche Bestzeit um fast 14 Sekunden. Zudem ist es neben einer Weltjahresbestleistung die schnellste 5.000-Meter-Zeit, die jemals von einem Europäer gelaufen wurde.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Lukas Weißhaidinger

Lukas Weißhaidinger hat beim Austrian Top Meeting in Eisenstadt seinen eigens gehaltenen Österreichischen Rekord im Diskuswurf verbessert.

Der Oberösterreicher schleuderte den Diskus auf 69,04 Meter. Damit steigerte er seine bisherige persönliche Bestleistung um sechs Zentimeter. Erstmals gelang einem Österreicher ein Wurf über 69 Meter.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
China Video Kamermann 200

Ein höchst kurioses Video beeindruckt momentan die Leichtathletik-Szene.

Denn in China sorgte ein Kameramann nicht für die Schlagzeilen, sondern er wurde zur Schlagzeile. Bei einem Leichtathletik-Meeting in der Provinz Shanxi lief ein Kameramann mit Equipment schneller als die Teilnehmer.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Letesenbet Gidey

Die Äthiopierin Letesenbet Gidey hatte am 8. Juni 2021 einen neuen Weltrekord im 10.000-Meterlauf aufgestellt.

Gidey, die 2020 einen 5000-Meter-Weltrekord von 14:06,62 Minuten aufstellte, ging in der Anfangsphase in Führung und passierte die 2000 Meter in 5:54 Minuten und die 3000 Meter in 8:50 Minuten. Sie erreichte die Halbzeit bei 14:42 Minuten, womit sie leicht hinter dem Weltrekordtempo lag, das von der blauen Wavelight-Technologie angezeigt wurde, aber sie sah extrem komfortabel aus und hatte nur Ababel Yeshaneh als Begleitung.

Unterkategorien

Blogheim.at Logo