Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Von 27. September bis 6. Oktober 2019 werden bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha insgesamt 48 Weltmeister ermittelt.

Erstmals werden die IAAF World Athletics Championships in Katar ausgetragen, zum mittlerweile 4. Mal seit 2007 aber schon in Asien.

Für die 17. Leichtathletik-WM waren mehr als 2.000 Sportler aus über 200 verschiedenen Nationen gemeldet. Alle Bewerbe werden im Khalifa International Stadium ausgetragen, sowie in der Stadt Doha (Marathonläufe und Gehbewerbe).

Die größten Leichtathletik-Teams

Russland war wie auch bei der letzten WM im Jahr 2017 nicht teilnahmeberechtigt. Allerdings durften einige ausgewählte Athleten aus Russland unter neutraler Flagge antreten. Die größten Leichtathletik-Teams stellten Äthiopien, Australien, Deutschland, Frankreich, Jamaika, Japan, Kanada, Kenia, Polen, Spanien, Ukraine, USA, Großbritannien und China. Diese Nationen traten mit jeweils rund 50 oder mehr Leichtathleten an. Das größte Aufgebot hatten die Vereinigten Staaten mit fast 150 Leichtathleten.

Die Titelverteidiger

Das Programm gegenüber der letzten Leichtathletik-WM 2017 in London ist komplett unverändert. Wie auch in London gibt es 48 Entscheidungen, davon 26 Laufbewerbe, 16 technische Bewerbe, 4 Gehwettbewerbe und 2 Mehrkämpfe. Das sind die Titelverteidiger von London:

Titelverteidiger Herren

  • 100 Meter: Justin Gatlin (USA) - 9,92 Sekunden
  • 4 x 100 Meter Staffel: Großbritannien - 37,47 Sekunden
  • 110 Meter Hürden: Omar McLeod (Jamaika) - 13,04 Sekunden
  • 200 Meter: Ramil Guliyev (Türkei) - 20,09 Sekunden
  • 400 Meter: Wayde van Niekerk (Südafrika) - 43,98 Sekunden
  • 4 x 400 Meter Staffel: Trinidad und Tobago - 2:58,12 Minuten
  • 400 Meter Hürden: Karsten Warholm (Norwegen) - 48,35 Sekunden
  • 800 Meter: Pierre-Ambroise Bosse (Frankreich) - 1:44:67 Minuten
  • 1.500 Meter: Elijah Motonei Manangoi (Kenia) - 3:33:61 Minuten
  • 3.000 Meter Hindernis: Conseslus Kipruto (Kenia) - 8:14,12 Minuten
  • 5.000 Meter: Muktar Edris (Äthiopien) - 13:32,79 Minuten
  • 10.000 Meter: Mo Farah (Großbritannien) - 26:49,51 Minuten
  • Marathon: Geoffrey Kirui (Kenia) - 2:08:27 Stunden
  • 20 Kilometer Gehen: Eider Arevalo (Kolumbien) - 1:18:53 Stunden
  • 50 Kilometer Gehen: Yohann Diniz (Frankreich) - 3:33:12 Stunden (Meisterschaftsrekord)
  • Diskuswurf: Andrius Gudzius (Litauen) - 69,21 Meter
  • Dreisprung: Christian Taylor (USA) - 17,68 Meter
  • Hammerwurf: Pawel Fajdek (Polen) - 79,81 Meter
  • Hochsprung: Mutaz Essa Barshim (Katar) - 2,35 Meter
  • Kugelstoßen: Tomas Walsh (Neuseeland) - 22,03 Meter
  • Speerwurf: Johannes Vetter (Deutschland) - 89,89 Meter
  • Stabhochsprung: Sam Kendricks (USA) - 5,95 Meter
  • Weitsprung: Luvo Manyonga (Südafrika) - 8,48 Meter
  • Zehnkampf: Kevin Mayer (Frankreich) - 8.768 Punkte

Titelverteidiger Damen

  • 100 Meter: Tori Bowie (USA) - 10,85 Sekunden
  • 4 x 100 Meter Staffel: USA - 41,82 Sekunden
  • 100 Meter Hürden: Sally Pearson (Australien) - 12,59 Sekunden
  • 200 Meter: Dafne Schippers (Niederlande) - 22,05 Sekunden
  • 400 Meter: Phyllis Francis (USA) - 49,92 Sekunden
  • 4 x 400 Meter: USA - 3:19,02 Minuten
  • 400 Meter Hürden: Kori Cater (USA) - 53,07 Sekunden
  • 800 Meter: Caster Semenya (Südafrika) - 1:55,16 Minuten
  • 1.500 Meter: Faith Chepngetich Kipyegon (Kenia) - 4:02:59 Minuten
  • 3.000 Meter Hindernis: Emma Coburn (USA) - 9:02,58 Minuten (Meisterschaftsrekord)
  • 5.000 Meter: Hellen Onsando Obiri (Kenia) - 14:34,86 Minuten
  • 10.000 Meter: Almaz Aayana (Äthiopien) - 30:16,32 Minuten
  • Marathon: Rose Chelimo (Bahrain) - 2:27:11 Stunden
  • 20 Kilometer Gehen: Yang Jiayu (China) - 1:26:18 Stunden
  • 50 Kilometer Gehen: Ines Henriques (Portugal) - 4:05:56 Stunden (Weltrekord)
  • Diskuswurf: Sandra Perkovic (Kroatien) - 70,31 Meter
  • Dreisprung: Yulimar Rojas (Venezuela) - 14,91 Meter
  • Hammerwurf: Anita Wlodarczyk (Polen) - 77,90 Meter
  • Hochsprung: Marija Lassizkene (Athletin unter neutraler Flagge) - 2,03 Meter
  • Kugelstoßen: Gong Lijiao (China) - 19,94 Meter
  • Speerwurf: Barbora Spotakova (Tschechien) - 66,76 Meter
  • Stabhochsprung: Ekaterini Stefanidi (Griechenland) - 4,91 Meter
  • Weitsprung: Brittney Reese (USA) - 7,02 Meter
  • Siebenkampf: Nafissatou Thiam (Belgien) - 6.784 Punkte

In folgender Übersicht sind alle Europameister und Medaillengewinner 2019 aufgelistet.

Leichtathletik-Ergebnisse und Weltmeister 2019 in Doha (Katar)

Ergebnisse Laufbewerbe:

RangNameNationZeit
100 Meter - Herren
1.
2.
3.
100 Meter - Damen
1.
2.
3.
4 x 100 Meter - Herren
1.
2.
3.
4 x 100 Meter - Damen
1.
2.
3.
110 Meter Hürden - Herren
1.
2.
3.
100 Meter Hürden - Damen
1.
2.
3.
200 Meter - Herren
1.
2.
3.
200 Meter - Damen
1.
2.
3.
400 Meter - Herren
1.
2.
3.
400 Meter - Damen
1.
2.
3.
4 x 400 Meter - Herren
1
2.
3.
4 x 400 Meter - Damen
1.
2.
3.
400 Meter Hürden - Herren
1.
2.
3.
400 Meter Hürden - Damen
1.
2.
3.
800 Meter - Herren
1.
2.
3.
800 Meter - Damen
1.
2.
3.
1.500 Meter - Herren
1.
2.
3.
1.500 Meter Damen
1.
2.
3.
3.000 m Hindernis - Herren
1.
2.
3.
3.000 m Hindernis - Damen
1.
2.
3.
5.000 Meter - Herren
1.
2.
3.
5.000 Meter - Damen
1.
2.
3.
10.000 Meter - Herren
1.
2.
3.
10.000 Meter - Damen
1.
2.
3.
Marathon - Herren
1.
2.
3.
Marathon - Damen
1.
2.
3.

 

Ergebnisse - Technische Bewerbe:

RangNameNationZeit
Diskuswurf - Herren
1.
2.
3.
Diskuswurf - Damen
1.
2.
3.
Dreisprung - Herren
1.
2.
3.
Dreisprung - Damen
1.
2.
3.
Hammerwurf - Herren
1.
2.
3.
Hammerwurf - Damen
1.
2.
3.
Hochsprung - Herren
1.
2.
3.
Hochsprung - Damen
1.
2.
3.
Kugelstoßen - Herren
1.
2.
3.
Kugelstoßen - Damen
1.
2.
3.
Speerwurf - Herren
1.
2.
3.
Speerwurf - Damen
1.
2.
3.
Stabhochsprung - Herren
1.
2.
3.
Stabhochsprung - Damen
1.
2.
3.
Weitsprung - Herren
1.
2.
3.
Weitsprung - Damen
1.
2.
3.

 

Ergebnisse - Mehrkampf:

RangNameNationZeit
Siebenkampf - Damen
1.
2.
3.
Zehnkampf - Herren
1.
2.
3.

 

Ergebnisse - Gehen:

RangNameNationZeit
20 km Gehen - Herren
1.
2.
3.
20 km Gehen - Damen
1.
2.
3.
50 km Gehen - Herren
1.
2.
3.
50 km Gehen - Damen
1.
2.
3.

Zum Medaillenspiegel

Zum Zeitplan & Programm


Kommentar schreiben