Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

6) Zum See und wieder retour

Hast du keine andere Möglichkeit, als mitten am Tag bei heißen Temperaturen zu laufen und möchtest dein Training auch nicht canceln, dann versuche dir deine Sporteinheit schmackhaft zu machen. Wenn du einen See, Badeteich oder Strand in deiner Nähe hast, dann laufe doch dort hin, geh ein paar Runden schwimmen und laufe dann wieder retour. So holst du dir nach ein paar heißen Hitzekilometern im angenehmen Wasser wieder neue Energie, um dein Training erfolgreich abzuschließen.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den nächsten Tipps

Kommentar schreiben


Kommentare   

+1
Ein moderates Joggerl bei höheren Temperaturen reg allerdings die Produktion von Blutplasma an. Weiß hier jemand detaillierter bescheid?
Zitieren Dem Administrator melden
-2
Ich finde Tipp 1 etwas realitätsfremd, denn Lauf- und Triathlon Wettkämpfe finden ja nicht in der Nacht statt. Wenn man das Laufen nicht auch bei Hitze trainiert, möchte ich nicht probieren, wie es einem dann geht.
Zitieren Dem Administrator melden
+2
Obwohl ich in meinem Training in den letzten Wochen auf die kühleren Morgenstunden, wo ein Großteil der Laufstrecken im Schatten liegt, mache, verzichte ich sowohl auf Einheiten, die länger als 1 Stunde dauern als auch auf schnelle Einheiten.
Die Zeitziele für die Läufe im Herbst müssen daher korrigiert werden. Die Startzeiten im Sommer bei Wettkämpfen wird nach wie vor nicht an die Jahreszeit angepasst
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo