Virtual Run Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Screenshot Adidas miCoach Trainings-ZusammenfassungMicoach – kostenlose App, die überzeugt!

Übersicht / Bedienbarkeit: Der Nutzer findet sich mit dem schlichten und übersichtlichen Design schnell zurecht. Über vier Menüpunkte gelangt man zu allen notwendigen Einstellungen und Informationen. Ein Teil des Trainingsangebots (individuelle Trainingsvorgaben) kann nur über die Online-Plattform erstellt und verändert werden.

Das Dashboard liefert während der Einheit nur die notwendigen Informationen (Zeit, Distanz, aktuelle Pace, Herzfrequenz und Kalorien) und ist nicht individuell anpassbar. Wahlweise kann auch die Karte mit der aktuellen Laufstrecke angezeigt werden, sowie bei Workouts überprüft werden, ob man die Zielvorgabe einhält. miCoach kann auf fünf unterschiedlichen Betriebssystem (darunter auch iPhone und Android) verwendet werden.

1) Funktionen

Funktion Vorhanden
Export/Import und Teilen von Trainingsaufzeichnung nein
Auswertung am PC Ja, Online-Plattform
GPS Aufzeichnung Ja
Footpod Unterstützung Nur mit miCoach Connect
Individuelle Trainings (Distanz, Ghost-Run etc.) Ja, individuelle Einstellungen nur über Online-Plattform möglich
Intervalle Ja, individuelle Einstellungen nur über Online-Plattform möglich
Audio-Feedback Ja, mehrere Sprachen
Pulsmesser (Blueetooth/ANT) Nur Blueetooth LE
Statistiken am Smartphone Ja, inkl. Diagramme
Musikplayer integriert Ja
Mappen / Kompass Laufkarte auch während der Einheit; kein Kompass
Trainingsplan Ja, Erstellung und Bearbeitung nur über die Online-Plattform
Nutzung ohne Registrierung Ja, jedoch eingeschränkte Nutzung

Individuelle TrainingsmöglichkeitenLaufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Intervall-Zusammenfassung" alt="Screenshot Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Intervall-Zusammenfassung" src="/images/stories/Breitensport/Laufsport/mi-Coach-Intervallauswertung.PNG" mce_src="images/stories/Breitensport/Laufsport/mi-Coach-Intervallauswertung.PNG" height="313" width="176">

Neben dem freien Training sind weitere Einheiten mit wechselnden Intensitäten vorhanden. Diese können allerdings am Smartphone nicht individuell angepasst werden. Auch Einheiten aus dem Trainingsplan sind nicht auf der App konfigurierbar. Dazu ist ein Login auf der Online-Plattform notwendig. Auf dieser können nicht nur kostenlos Trainingspläne generiert werden, sondern lassen sich auch Workouts und Intervalle angelegen. Workouts sind z.B. „30 Minuten in der gelben Zone“ oder ein „Kalorienverbrauch von 500 kcal“.

Intervallfunktion

Auch Intervalle können individuell über die Online-Plattform gestaltet werden. Grundlage sind die von miCoach vorgegeben vier Zonen (rote Zone = sehr schnelles Tempo, gelbe Zone, grüne Zone und blaue Zone).

Großer Nachteil: Intervalle können nur auf Zeitdauer festgelegt werden. Kilometervorgaben sind nicht möglich. Der Audio-Coach informiert während der Einheit ob man das Tempo der vorgegeben Zone einhält oder zu langsam bzw. zu schnell unterwegs ist. Zudem misst das System, wie viel Prozent der Einheit in der vorgegeben Zone gelaufen wurde. Ein nettes Feature, das jedoch zu sensibel auf Geschwindigkeitsveränderungen reagiert. Bei zwei Testläufen wurde ein Ergebnis von 53 % bzw. 66 % erzielt, obwohl im Vergleich zu den Garmin-Auswertungen die Tempobereiche sehr genau eingehalten wurden..

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Anbei eine nähere Erläuterung anhand folgender Einheit: 5 Minuten blaue Zone (8:14 – 4:30 min/km), 25 Minuten grüne Zone (4:30 – 3:38 min/km), 9 Minuten gelbe Zone (3:38/km – 3:05 min/km), eine Minute rote Zone (3:05 – 2:17 min/km)

Auswertung miCoach:

MiCoach Auswertung

Auswertung Garmin:

Garmin Auswertung

Die Grafik von miCoach zeigt signifikant durchgehende Schwankungen bei der Geschwindgkeit. Im grünen, gelben und roten Bereich wurde der jeweils breit vorgegeben Tempobereich regelmäßig verlassen. Im Schnitt wurden jedoch laut Garmin die T

Screenshot <a href=Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Workout" title="Screenshot Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Workout" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" height="274" width="154">

empovorgaben exakt eingehalten: blaue Zone in 5:17/km, grüne Zone in 3:58/km, gelbe Zone in 3:34/km, rote Zone in 3:01/km. Schwankungen des Tempos waren jedoch auch in der Grafik von Garmin ersichtlich, jedoch in geringerem Ausmaß gegenüber miCoach. Zudem speichert miCoach nach Workouts nur die Kilometer-Splits aber nicht die Splits einzelner Zonen, was die Auswertung von Intervallen erschwert.

Herzfrequenzmessung

Die Herzfrequenzmessung ist kostenlos über Bluetooth Smart möglich. Über die Online-Plattform können vier Herzfrequenzzonen individuell korrigiert werden bzw. durch einen Trainingsplan neu angepasst werden. Herzfrequenzgesteuertes Training ist anhand dieser vier Zonen möglich. Der Audio-Coach informiert nach jedem Kilometer (bzw. einer individuell eingestellten Distanz) über die aktuelle Herzfrequenz oder Zone. Verlässt man in einem Workout die Zone, gibt der Audio-Coach sofort darüber Kenntnis (siehe Kapitel Intervalltraining).

Audio-Feedback

Micoach bietet eine enorme Auswahl an Sprachausgaben, darunter auch eine weibliche und männliche deutsche Stimme. Auch Feedback bekannter Sportle wie Jessica Ennis, Andy Murray oder David Villa kann ergänzend zur Motivation eingesetzt werden. Die Ansagen während des Workouts lassen sich am Smartphone oder über die Internet-Plattform in den Einstellungen anpassen. Konfigurierbar sind die Häufigkeit (in Distanz oder Dauer) sowie die Art (Zeit, Kalorien, Distanz, MiCoach-Zonen, Herzfrequenzwert, Geschwindigkeit, Schrittfrequenz) der Ansagen. In deutscher Sprache ist der Coach klar verständlich. Während eines Workouts mit Zonenvorgaben informiert das Audio-System sofort, wenn die Zone verlassen wird.

Screenshot <a href=Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Workout" title="Screenshot Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Workout" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" height="278" width="156">

Export / Import

Import- oder Exportmöglichkeiten wurden weder auf dem Smartphone noch auf dem Portal gefunden. Das Teilen von Einheiten auf Facebook oder Twitter ist via der Online-Plattform möglich.

Trainingsplan

Auf der Webseite kann man Trainingspläne unterschiedlicher Sportarten erstellen. Wählt man Laufen aus, kann man zwischen vier Kategorien unterscheiden: Wettrennen, schneller ans Ziel, mehr Kraft beim Laufen oder effizienter Laufstil.

„Wettrennen“ ist bei Laufanfängern zu empfehlen, „Schneller ans Ziel“ bei fortgeschrittenen Sportlern. Wählt man Zweiteres an, kann man zwischen 5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon wählen. Möchte man z.B. einen 5 km-Trainingsplan befolgen, kann man einen von sieben unterschiedlichen Level auswählen (Zielzeit unter 22 Minute bis Zielzeit unter 16 Minuten). Zu jedem Level, erhält man passende Empfehlungen. Wer z.B. unter 16 Minuten laufen möchte, sollte den Kilometer in unter 2:50 Minuten laufen können. Danach wird der Plan personalisiert: Es werden die Tage ausgewählt, an denen man trainieren möchte und das Startdatum des Trainings. Auch ein Zieldatum kann angegeben werden, also der Termin, an dem die Zielzeit gelaufen werden soll. Allerdings können nur maximal sechs Trainingstage pro Woche angegeben werden. Danach wird der Plan erstellt. Ein evtl. bereits davor erstellter Plan wird überschrieben. Das Training basiert auf dem Tempo, kann aber auch nach Herzfrequenz ausgerichtet werden. Das Tempo wird in vier Zonen unterteilt, wobei diese Einteilung zu oberflächlich ist. Die rote Zone erstreckt sich in dem 16-Minuten-Beispiel von 3:24 – 2:25 min/km (176-185 BPM), die gelbe von 4:07 – 3:24 min/km (167-175 BPM), die grüne von 5:18 – 4:07 min/km (147-166 BPM) und die blaue von 5:18 – 9:16 min/km (129-146 BPM). Im

Screenshot <a href=Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Startscreen" title="Screenshot Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Startscreen" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" height="276" width="155">

Trainingsplan werden Einheiten vermerkt wie z.B. fünf Minuten in der blauen Zone, 20 Minuten im grünen und fünf Minuten im blauen Bereich.

Intervalle werden angegeben mit neun Minuten in der blauen Zone, 10 x eine Minute in der roten Zone, mit einer Minute blauen Zone dazwischen und danach wieder neun Minuten in der blauen Zone. Immerhin ist beim Intervalltraining angegeben, dass man die 1-Minuten Intervalle im Wettkampftempo einer Meile laufen sollte.

In einer anderen Einheit wird ein Wechseltempo zwischen dem grünen und roten Bereich vorgeschlagen ohne dabei genaue Geschwindigkeitsangaben zu machen. Am Ende der Beschreibung steht zudem „Es macht überhaupt nichts, wenn deine Zeit unter deiner angepeilten Marathonzeit liegt.“, obwohl es sich um einen 5km-Trainingsplan handelt.

In einem Großteil der Einheiten wird zumindest in den gelben und roten Zonen angegeben, wie schnell in etwa das Tempo sein soll (Geschwindigkeit des 10km-Wettkampftempos, des 5km-Wettkampftempos etc.). Die Tempovorgaben sind durchaus realistisch.

Der Trainingsplan zählt zu den besseren Modellen und ist zudem noch kostenlos. Einzig die breit gelegten Bereichsangaben sind negativ zu beurteilen, auch wenn bei einem großen Teil der Einheiten noch etwas genauer darauf eingegangen wird.

2) Genauigkeit

Mit Android konnten keine zuverlässigen Ergebnisse erzielt werden. Auch mit dem iPhone 5 Betriebssystem schnitt miCoach im Vergleich zu den restlichen Apps schwach ab.

Screenshot <a href=Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Workouts Übersicht" title="Screenshot Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach Workouts Übersicht" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" style="float: right; margin: 0px 5px; border: 0px none;" height="270" width="152">

3) Analyse

Nach der Einheit erhält man neben den Standard-Werten Zeit, Distanz, km-Schnitt, Herzfrequenz und verbrauchte Kalorien mehrere übersichtliche Diagramme, die die Entwicklung des Lauftempos, der Höhenlage sowie der Herzfrequenz darstellen. Auch die km-Zeiten werden tabellarisch angezeigt. Läuft man Intervalle, wird weder auf dem Smartphone noch auf der Plattform die Durchschnittsgeschwindigkeit in Minuten pro Kilometer gespeichert. Lediglich aus der Grafik lässt sich ein Tempo erahnen. Die GPS-Strecke kann sowohl auf dem Smartphone als auch über die miCoach Seite betrachtet werden. Gegenüber der App bietet die Internetplattform keine zusätzlichen trainingsrelevanten Statistiken.

4) Sonstiges

Die miCoach App ist kostenlos. Der von Laufschuhe von Adidas">Adidas entwickelte Speed Cell (Schritt- und Geschwindigkeitsmesser) kann ergänzend verwendet werden.

Lästig ist die Login-Funktion: Nach einem erneutem Login wird nach einem „Voice Pack“ gefragt, obwohl bereits Sprachpakete installiert wurden.

5) Fazit

Der miCoach zählt zu den wenigen Apps, die dem Läufer alle relevanten Features kostenlos zur Verfügung stellt. Intervalle, Workouts, Herzfrequenzmessung und Trainingsplan. Die Umsetzung ist jedoch in einigen Bereich noch verbesserungswürdig.

PRO
CONTRA
TESTPUNKTE
Komplett kostenlos
Intervalle, Workouts
8 / 10
Individuelle Pläne
Zu breite Zonenangaben
Diagramme am Smartphone
GPS-Ungenauigkeit

Fotos: Screenshots der Lauf App Laufschuhe von Adidas">Adidas miCoach

Zur Lauf-Apps Übersicht


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo