Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Polar Beat WochenzusammenfassungPolar Beat – punktet durch einzigartige Analysewerkzeuge!

Übersicht / Bedienbarkeit: Polar Beat überzeugt mit einer übersichtlichen und gut aussehenden App, die für das iPhone angeboten wird. Über den Startbildschirm können die bisherigen Einheiten aufgerufen und eine Wochenzusammenfassung angezeigt werden. Auch das Starten einer Trainingseinheit und die Auswahl der Sportart sind sofort möglich. Angeboten wird Polar Beat derzeit nur in englischer Sprache.

Das Dashboard während der Einheit bietet eine Menge an Möglichkeiten: Zeit, Distanz, Kalorien, Pace und Herzfrequenz (wahlweise wird diese als absoluter Wert oder relativ in Prozent der maximalen Herzfrequenz eingeblendet) werden angezeigt. Zudem sind die Herzfrequenzzonen als Säulen eingeblendet. Die Entwicklung der Herzfrequenz und der Geschwindigkeit sind als Diagramme dargestellt. Über die Karte werden die einzelnen Kilometerpunkte (ohne Splitanzeige) markiert.

1) Funktionen

Funktion Vorhanden
Export/Import und Teilen von Trainingsaufzeichnung Nur Teilen über Facebook und Twitter
Auswertung am PC Ja, Online-Plattform
GPS Aufzeichnung Ja
Footpod Unterstützung Ja, Laufsensor
Individuelle Trainings (Distanz, Ghost-Run etc.) Ja
Intervalle Nein
Audio-Feedback Ja, englischsprachig
Pulsmesser (Blueetooth/ANT) Ja, Bluetooth LE
Statistiken am Smartphone Ja
Musikplayer integriert Nein
Mappen / Kompass Karte, während und nach der Einheit
Trainingsplan Nein
Nutzung ohne Registrierung Ja

Weitere Funktionen: Polar Beat Dashboard

-          4 kostenpflichtige Upgrades (je € 2,69 – 3,59)

Leistungsziel für ein Training setzen: Live-Unterstützung während der Einheit zur Erreichung des Ziels.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Energypointer: Zeigt den Effekt einer Einheit (Fettverbrennung, Fitnessverbesserung) in Echtzeit an.

Fitnesstest: Misst anhand einer fünfminütiger Entspannungsphase mittels Herzfrequenz den Fitnesslevel.

Running Index: Zeigt die  Entwicklung der Laufleistung an.

Individuelle Trainingsmöglichkeiten

Neben dem freien Workout sind ein Distanz- und Zeitlauf, sowie ein Kalorienziel möglich. Die Distanz kann auf 100 Meter genau angegeben werden, die Zeit auf Minuten und die Kalorienzahl in 50 kcal-Sprüngen. Intervalle sind nicht möglich. Der Audio-Coach gibt während einem Workout nur Feedback, wenn die Hälfte der Distanz erreicht ist und wenn das Ziel erreicht wurde. Nach der Zielerreichung läuft die Uhr weiter und das Training kann problemlos fortgesetzt werden. Auf dem Display wird der Fortschritt der Einheit in Prozent angezeigt.

Herzfrequenzmessung

Polar Beat bietet eine kostenlose Herzfrequenz-Messung an, die mittels Bluetooth Pulsgurt möglich ist. In den Einstellungen kann die maximale Herzfrequenz festgelegt werden, die ansonsten automatisch anhand des Alters berechnet wird. Über die Online-Plattform kann zudem die Ruhe-Herzfrequenz und die aerobe und anerobe Schwelle angegeben werden. Die einzelnen Herzfrequenzzonen können nicht definiert werden. Auch die Einstellung eines Trainingszustandes von Anfänger (0 bis eine Stunde pro Woche) bis Profi (über zwölf Stunden pro Woche) ist möglich.

Audio-FeedbackPolar Beat Dashboard

Das Audio-Feedback ist ausschließlich in englischer Sprache vorhanden. Der Coach informiert nach individuell eingestellten Splits (in km von 0,1 – 10) über die Gesamtzeit und Rundenzeit, sowie die durchschnittliche Herzfrequenz. Die Sprachausgabe ist schnell, aber verständlich. Setzt man sich ein Trainingsziel, wie z.B. 8 km Laufen, so informiert der Coach nach der Hälfte der Distanz das nur noch 4 km zu Laufen sind.

Export / Import

Einheiten können weder vom Smartphone exportiert noch importiert werden. Einzig das Teilen von Einheiten via Facebook bzw. Twitter ist möglich sowie das direkte Synchronisieren der Trainingsdaten mit der Online-Plattform http://flow.polar.com. Auch hier wurden keinerlei Möglichkeiten zum Import oder Export von Einheiten gefunden.

2)  Genauigkeit

Mit der iPhone App gab es zum größten Teil nur minimale Abweichungen von unter ein Prozent gegenüber dem Garmin Forerunner. Auch die Herzfrequenzmessung war konstant und ohne Ausfälle.

3) Analyse

Wer mit Polar Beat läuft dem ist die Online-Plattform flow.polar.com sehr zu empfehlen. Doch bereits über die App lässt sich die Einheit sehr gut analysieren. Über die Mappe kann die Entwicklung der Herzfrequenz analysiert werden, km-Marken, Geschwindigkeit und Zeit werden ebenfalls dazu eingeblendet. Die Zusammenfassung zeigt neben der Zeit und Distanz die verbrauchten Kalorien und die durchschnittliche sowie maximale Herzfrequenz. Ein Gefühlszustand lässt sich manuell hinzufügen. Im Tab „Analysis“ wird zudem angezeigt, wie lange man in welcher Zone gelaufen ist. Ein Diagramm stellt die Entwicklung der Herzfrequenz mit der Geschwindigkeit bzw. Pace gegenüber. Auf dem Smartphone werden zudem „Personal Bests“, wie maximale Distanz, beste Durchschnitts-Pace oder größter Kalorienverbrauch dargestellt.

Polar Beat Dashboard

Noch umfangreicher kann die Einheit über die Internetplattform analysiert werden. Auch hier werden die Statistiken vom Smartphone, jedoch in übersichtlicher und vergrößerter Form dargestellt. Zudem wird ein Nutzen der Einheit angegeben. Bei einer langsamen Einheit wird z.B. Herz-Kreislauftraining angegeben, läuft man hingegen ein hohes Tempo mit hoher Herzfrequenz ist der Trainingsnutzen ein Tempotraining. Zudem werden übersichtlich Splitzeiten angezeigt. Splits können individuell in 0,5, 1, 2 und 5 km ausgewählt werden. In diesen wird nicht nur das Tempo berechnet, sondern auch die durchschnittliche Herzfrequenz. Ebenfalls wird zu den Einheiten ein Running Index (kostenpflichtig auf dem Smartphone) berechnet, sowie der Fettanteil an Kalorien in Prozent angegeben. Über den Menüpunkt Fortschritt lässt sich zudem der Trainingsfortschritt für einen benutzerdefinierten Zeitraum übersichtlich darstellen. Pace- und Herzfrequenzentwicklung werden in einer Grafik so dargestellt, dass sich sofort ein Trainingsfortschritt erahnen lässt (z.B. hat sich die Herzfrequenz bei gleichbleibendem Tempo reduziert?)

Video: Nacherleben-Funktion

Einzigartig ist auch das Feature Nacherleben, das einen Trainingslauf als Video-Clip darstellt. Dabei werden auch Highlights, wie die maximale Herzfrequenz und die maximale Geschwindigkeit hervorgeheben. Zu besonderen Locations werden zudem Bilder eingeblendet.

Beispielclip: https://flow.polar.com/relive/5281417

4) Sonstiges

Polar Beat ist kostenlos. Vier kleine Zusatzfeatures können kostenpflichtig erworben werden (siehe Kapitel Funktionen).

5) Fazit

Polar Beat sticht besonders durch seine Analysemöglichkeiten hervor, die bereits am Smartphone hervorragend sind und auf der Online-Plattform weiter beeindrucken. Dabei steht nicht Quantität, sondern Qualität im Vordergrund. Vor Allem die „Fortschritts-Grafiken“ beeindrucken. Auch die „Nacherleben“-Videos sind einmalig. Großer Kritikpunkt ist einzig das fehlende Intervalltraining und die ausbleibenden Import- und Exportmöglichkeiten von Einheiten.

PRO CONTRA TESTPUNKTE
Übersicht Kein Export / Import 8 / 10
Statistiken & Online-Plattform Keine Intervalle
Nacherleben-Video (online) App englischsprachig

Polar Beat Dashboard Diagramm Polar Beat Dashboard Diagramm Statistik Polar Beat Karte

Polar Beat Workout Zusammenfassung Polar Beat Workout-Ziel

Polar Beat Online-Plattform Leistungsfortschritt

Fotos: Screenshots der Polar Beat Lauf App

Zur Lauf-Apps Übersicht


Kommentar schreiben