Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

8) Kein Krafttraining

Läufer benötigen kein Krafttraining? Mit dieser Einstellung liegst du garantiert falsch. Denn mit mehr Kraft in den Beinen fällt es dir natürlich leichter, schneller zu laufen. Mindestens ein Mal pro Woche musst du ein Krafttraining integrieren. Versuche dabei vor allem die Beine und den Rumpf zu trainieren. Aber auch die anderen Körperregionen darfst du nicht vernachlässigen.

9) Ausgelaufene Laufschuhe

Klar solltest du bei einem Wettkampf keine Laufschuhe tragen, die du zuvor noch nie verwendet hast. Allerdings sind auch total ausgelaufene Laufschuhe tabu. Laufschuhe halten meist 700 bis 1.000 Kilometer. Allerdings erkennst du meist auch so, wann Laufschuhe ausgelaufen sind (z.B. am Profil). Danach solltest du die Schuhe nicht mehr zum Laufen verwenden, weder für Trainingsläufe noch für Wettkämpfe.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den restlichen Fehlern beim Laufen

Kommentare   

0
Hab gedacht bei meinem 2 HM nach ca der Hälfte ich muss mich stärken.. hab dann Riegel vom Veranstalter gegessen und nicht vertragen.. dank eines Freundes der mich dann noch ins Ziel mitgezogen hat noch geschafft
Zitieren Dem Administrator melden
0
Hab alle 11 Fehler gemacht
Jetzt sind es nur noch drei Fehler die ich regelmäßig mache
Zitieren Dem Administrator melden
+1
Nicht auf meinen Körper und Durst hören..dachte es sind ja schon nur noch 2-3 km, laufen ohne Pause weiter, Wasser war schon ausgegangen, Durst. Nach wenigen Minuten musste ich mich hinsetzen und verlor fasst das Bewusstsein. Weiter ging ich dann nur noch langsam, mit viel mehr Respekt .
...ach ja, nüchtern war ich damals auch noch unterwegs (also ohne Frühstück, Alkohol natürlich keiner)
Zitieren Dem Administrator melden
0
Vielleicht ist Punkt 4 gerade in den letzten Monaten mein Verhängnis. Eigentlich möchte ich, aber irgendwie habe ich so gar keine Motivation mehr, obwohl ich am 8.8. für einen Lauf angemeldet bin.
Zitieren Dem Administrator melden
+2
Mittwoch Blut spenden gewesen und gedacht, ich könnte Freitag die Waldstrecke laufen (die ersten 3km fast nur Anstieg). Hat meinem Kreislauf nicht gefallen.

Mich bei einem offiziellen Lauf auf jemand Anderen verlassen. Die Dame bot am Stand ein isotonisches Getränk zum Probieren in Bechern an. Ich habe nachgefragt, ob da garantiert keine Fruktose drin ist, da ich eine Fruktoseintoleranz habe. Nein, da ist nix drin, das weiß sie genau.
Nun ja, 30 Minuten später stand ich mit schlimmen Bauchkrämpfen am Start. Der Lauf war pure Quälerei. Danach nochmals zum Stand hin und mir eine Flasche gegriffen. Was steht an zweiter Stele der Inhaltsangaben? Fruktose! Toll...
Nie mehr wieder verlasse ich mich auf Andere.
Zitieren Dem Administrator melden

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo