Virtual Run Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Auf die Kärntnerin Eva Wutti wartet beim Swiss Athletics Elite-Marathon am 14. März 2021 in Bern-Belp eine große Herausforderung.

Die ehemalige Triathletin muss einen neuen Österreichischen Marathon-Rekord aufstellen um das Olympia-Limit für den Marathon zu erfüllen.

73 Sekunden fehlen

Erst vor drei Monaten gelang es Wutti bei den Österreichischen Marathon-Meisterschaften in Wien mit 2:30:43 Stunden den elf Jahre alten Marathon-Rekord von Dr. Andrea Mayr auf die Sekunde genau zu egalisieren. Doch während Mayr damals mit dieser Zeit noch locker für die Olympischen Spiele qualifiziert gewesen wäre, muss sich nun Wutti noch einmal um über eine Minute steigern. Denn für die Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio ist das Limit mit 2:29:30 Stunden so schnell wie noch nie.

Gutes Feld für Wutti

Nachdem die 32-Jährige erst im Dezember 2020 ihre Bestzeit um über drei Minuten verbesserte, muss nun eine erneute Steigerung her. Das Feld ist auf jeden Fall gemacht für schnelle Zeiten. So ist etwa die Zweitplatzierte des Tokio-Marathons 2019, Helen Tola Bekele am Start. Die Äthiopierin hält eine Bestzeit von 2:21:01 Stunden. Aber auch zahlreiche europäische Athleten treten zum Elite-Marathon in Bern-Belp an, um die Olympianorm von 2:29:30 Stunden zu erbringen. Für Eva Wutti sollte sich also eine gute Gruppe finden.

Schweizer Star fällt aus

Bei den Herren ist der Niederösterreicher Timon Theuer in der Schweiz als Tempomacher im Einsatz. Er möchte sich am 11. April beim NN Mission Marathon Hamburg für die Olympischen Spiele in Japan qualifizieren. Der 27-Jährige ist seit Kurzem Mitglied des A-Kaders im Österreichischen-Leichtathletikverband und wird beim Swiss Athletics Marathon rund 25 Kilometer im Einsatz sein. Dort ist übrigens der Schweizer Marathon-Rekordhalter Tadesse Abraham (2:06:40 Stunden) nicht am Start. Er wurde vor dem Rückflug von einem Trainingslager in Äthiopien positiv auf COVID-19 getestet und kann die Reise in die Schweiz nicht antreten.

Wichtiges Update: Der für 14. März geplante Swiss Athletics Marathon wurde aufgrund der schlechten Wettervorhersage (kalte Temperaturen, Niederschlag, Wind) auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Marathon soll Ende März / Anfang April nachgeholt werden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo