Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Dario Cologna ist einer der erfolgreichsten Wintersportler aller Zeiten.

Der Schweizer wurde zwischen 2010 und 2018 bei drei Olympischen Winterspielen insgesamt 4-mal Olympiasieger. Nun möchte sich Cologna als Marathonläufer versuchen - und das mit hohen Ambitionen.

Marathonläufer nach der Langlaufkarriere

Gegenüber blick.ch gab Dario Cologna an, dass er schon länger den zumindest zwischenzeitlichen Umstieg in den Laufsport im Hinterkopf hatte. Nun möchte er seinen Wunsch nach einem Marathonlauf in die Realität umsetzen. Nur wenige Monate nach seinem Karriereende als Profi-Langläufer hat der 36-Jährige ein neues großes Ziel: Er möchte am 2. Oktober 2022 den London Marathon bestreiten. Und das mit großen Zielen.

Hohes Ziel für London Marathon

Nach einer Kooperation mit New Balance bekam Dario Cologna einen Startplatz für den London Marathon, der eigentlich schon lange ausverkauft war. Dort möchte er als einer der schnellsten "Hobbyläufer" das Ziel erreichen. Dario Cologna strebt eine Zeit unter 2:30 Stunden an. Damit wäre er unter den 45.000 Teilnehmern höchst wahrscheinlich in den Top 100 platziert.

Cologna wäre nicht der erste Langläufer mit großen Erfolgen im Laufsport

Das Dario Cologna diese Zeit unter zweieinhalb Stunden zuzutrauen ist und langfristig sogar eine deutliche Steigerung, ist durchaus realistisch. Die Trainingsbelastungen zwischen Langläufern und Läufern auf der Straße sind vergleichbar. So trumpften in der Vergangenheit bereits mehrmals Weltklasselangläufer auch auf der Straße auf.

Bestes Beispiel ist die Norwegern Therese Johaug: Die gewann bei den Olympischen Winterspielen 2022 drei Langlauf-Goldmedaillen. 2020 lief sie über die 10.000 Meter auf der Laufbahn mit einer Zeit von 31:40,69 Minuten einen Landesrekord. Damit hätte sie sich sogar für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2022 qualifiziert und auf europäischer Ebene wäre sie damit gar Medaillenkandidatin. Mehr dazu hier:

Zum London Marathon


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Die Leistungen von Johaug sind allerdings sehr zweifelhaft (Stichwort "Doping")
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo