Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

New Balance ist ein großer amerikanischer Sportartikelhersteller, der eine sehr große Auswahl an Laufschuhen in seinem Sortiment hat.

Das 1906 unter dem Namen New Balance Arch Support Company gegründete Unternehmen erwirtschaftet pro Jahr einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro und beschäftigt 5.000 Mitarbeiter.

Mit dem "Trackster" beginnt die Erfolgsgeschichte von New Balance

In den ersten Jahrzehnten war die Firma auf die Produktion von orthopädischen Einlagen fokussiert. Erst über 50 Jahre nach der Gründung gelang NB der große Durchbruch im Laufsport. Denn mit dem "Trackster" wurde der erste Laufschuh mit wellenförmiger Sohle auf den Markt gebracht. Der Schuh wurde binnen kurzer Zeit von nahezu allen Spitzenteams und Spitzenläufern in den USA getragen.

Fünf Mitarbeiter beliefern ein ganzes Land

Lange Zeit war New Balance ein Kleinunternehmen das aus nur wenigen Mitarbeitern bestand, die nicht mehr als 30 Schuhe pro Tag produzieren konnten. Da durch Mundpropaganda die Marke aber immer bekannter wurde und schließlich Jim Davis 1972 New Balance kaufte, wurde auch die Organisation völlig neu strukturiert. Das Unternehmen war und ist in Boston ansässig und profitierte damals vom Laufboom, der vor allem durch den Boston-Marathon ausgelöst wurde. New Balance stellte Kontakt mit vielen unabhängigen Betrieben weltweit auf, sodass die Schuhe auch abseits der USA verkauft werden konnte.

Vom Kleinunternehmen zur weltweit bekannten Marke

Binnen der nächsten Jahrzehnte konnte so NB ihre Reichweite auf 120 Länder weltweit erhöhen. Seit Kurzem ist der Sportartikelhersteller auch im Fußball-Bereich tätig und sponserte in den letzten Jahren viele internationale Topklubs wie Liverpool oder Sevilla. Auch bei der Fußball-WM 2018 werden zwei Nationen (Costa Rica und Panama) mit der Bekleidung von New Balance ausgestattet. Zudem treten sie auch als Sponsor vieler Laufveranstaltungen auf, wie zum Beispiel dem New York City Marathon - der größten Marathonveranstaltung weltweit. Leichtathleten, wie etwa Weltklasse-Sprinter Trayvon Bromell, werden ebenfalls von New Balance unterstützt.

Die Geschichte von New Balance ist ein klassisches Beispiel, wie man es mit gutem Marketing zu einer der bekanntesten und größten Sportmarken weltweit geschafft hat. Doch all die Größe nützt nichts, wenn nicht auch die Qualität der Produkte passt. Und die kann sich bei den Laufschuhen sehen lassen. Zwar sind New Balance Laufschuhe im deutschsprachigen Raum bei weitem nicht so gefragt wie etwa die Schuhe von Asics oder Nike, doch Qualität und Auswahl lassen keine Wünsche offen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Welche Laufschuhe von New Balance gibt es?

Wenn du auf der Suche nach einem Wettkampfschuh bist, dann wirst du bei diesem Hersteller garantiert fündig. Egal ob "New Balance Hanzo S", der "FuelCore Sonic", der "1400" oder der "1500" - allesamt sehr leichte Wettkampfschuhe in hoher Qualität.

Das Fliegengewicht

Ein fantastische Rennmaschine für kurze Wettkämpfe: Der New Balance Hanzo S

Einer der besonders heraussticht ist aber der "Hanzo S", der mit weniger als 200 Gramm sogar unter den Wettkampfschuhe ein absolutes Fliegengewicht ist. Für kurze Distanzen kommt man an diesem Wettkampfschuh ja gar nicht mehr vorbei. Aufgrund des geringen Gewichtes ist er natürlich kaum gedämpft, aber eine "Speedmaschine" für 5 km- oder 10 km-Wettkämpfe und auch eventuell noch den Halbmarathon.

Der Allzweck-Wettkampfschuh

Eine Marathondistanz ist mit dem Hanzo definitiv zu lang, dafür gäbe es aber den "New Balance 1500". Der Straßenlaufschuh wiegt etwas mehr und hat ausreichend Dämpfung um damit auch einen Marathon gut überstehen zu können. Er sieht zudem eine Spur schicker aus als der Hanzo. Unser Tipp: Als Allzweck-Wettkampfschuh von kurzen Distanzen bis hin zum Marathon einsetzen.

Der Schuh für Überpronierer

Teuer, aber gut. Der New Balance 990 für Überpronierer

Ein großartiger Trainingsschuh für Überpronierer ist der "New Balance 990". Der Stabilschuh bietet einen hervorragenden Schutz für Überpronierer und übergewichtige Läufer. Der Look des Schuhes lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Einziger Nachteil: Der Preis - € 200,00 unverbindliche Preisempfehlung sind eine ordentliche Hausnummer.

Der Trainingschuh

Der "New Balance 880" könnte durchaus als typischer Trainingsschuh bezeichnet werden. Er kann aber dank der starken Dämpfung durchaus auch bei einem Marathon oder Ultralauf getragen werden. Da es auch eine GoreTex-Version gibt musst du dich mit diesem Laufschuh auch vor Geländeläufen nicht fürchten. Unser Kurzfazit: Ein treuer Begleiter für lange Laufeinheiten.

Und für Trailläufer?

Sicher auf Trails bist du mit dem New Balance Vazee Summit Trail unterwegs

Ja auch am Trailmarkt hat sich das US-Unternehmen mittlerweile etabliert. Bestes Beispiel ist der "New Balance Vazee Summit Trail", der als Schuh für anspruchsvolles Gelände aber auch Trails empfohlen wird und sich dank seines geringen Gewichtes (deutlich unter 300 Gramm) auch leichtfüßig laufen lässt. Das Design ist wie bei fast allen NB-Schuhen sehr bunt und auffällig.

Mit Klick auf "Weiter" kommst du zu den 10 beliebtesten Laufschuhen von New Balance:


Kommentar schreiben