Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Während im Süden Deutschlands in Fürth Marathon gelaufen wurde, so war in Nordrhein-Westfalen heute Duisburg das begehrte Ausflugsziel vieler Marathonläufer.

Genau 40 Jahre ist es her, als im Jahr 1981 erstmals der Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg ausgetragen wurde. Und auch nach vier Jahrzehnten ist das Interesse an diesem Lauf weiterhin groß.

Großes Halbmarathonfeld

Immerhin waren es auch heuer mehr als 3.000, die am Vormittag in das Laufvergnügen geschickt wurden. Der Marathonlauf kam auf über 600 Starter, der Halbmarathon auf sogar mehr als 2.000 Teilnehmer.

Die Strecke führte vom Sportpark Duisburg u.a. durch die Innenstadt bis zum Ziel bei der MSV-Arena. Schnellster der rund 600 Marathonläufer war der Brite Nikki Johnstone, der dafür bekannt ist, möglichst viele Marathons im Jahr zu laufen. In Duisburg blieb er mit 2:29:48 Stunden knapp unter 2:30 Stunden. Insgesamt schafften acht Teilnehmer eine Zeit unter drei Stunden, darunter auch die schnellste Dame Annika Vössing, die nach 2:57:10 Stunden nur fünf männlichen Startern den Vorzug geben musste.

Den Halbmarathon gewannen Bernhard Deiß (1:15:26 Stunden) und Michelle Rannacher (1:22:54 Stunden).

Ergebnisse Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2019 - Herren

  1. Nikki Johnstone - 2:29:48 Stunden
  2. Gunnar Diederichs - 2:43:41 Stunden
  3. Cemal Ineci - 2:52:01 Stunden
  4. Sebastian Kestner - 2:53:11 Stunden
  5. Joe Kler - 2:56:54 Stunden

Ergebnisse Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2019 - Damen

  1. Annika Vössing - 2:57:10 Stunden
  2. Sonja Vernikov - 3:02:04 Stunden
  3. Andree Paquet - 3:08:14 Stunden
  4. Franziska Int-Veen - 3:14:54 Stunden
  5. Jaqueline Brenzel - 3:28:32 Stunden

Alle Resultate und Bilder vom Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo