Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Vor knapp 40 Jahren wurde am 4. August 1979 in Stockholm erstmals Marathon gelaufen.

Damals waren es knapp 2.000 Teilnehmer über die Marathondistanz. Doch der Stockholm-Marathon entwickelte sich rasch zu einem "Big Player" unter den Marathonveranstaltungen in Europa.

Marathon an 2 Tagen

Nur fünf Jahre nach der Erstaustragung waren es erstmals über 10.000 Finisher. Damit war der Stockholm-Marathon zu diesem Zeitpunkt einer der größten Marathons der Welt. 1982 und 1983 musste aufgrund des großen Andrangs sogar ein zusätzlicher zweiter Marathon am darauf folgenden Tag durchgeführt werden.

Die Nummer 1 in Skandinavien

Nachdem sich die Finisherzahlen in den nächsten 20 Jahren meist konstant hielten, schaffte es der Städtemarathon 2013  erstmals auf über 15.000 Finisher. Auch am 1. Juni 2019 waren es um die 15.000, die sich der großen Herausforderung aus 42,195 Kilometern stellten, womit der Stockholm-Marathon ohne Zweifel der größte Marathonlauf in Skandinavien ist.

Das Königliche Schloss

Die Strecke führte von Östermalm aus vorbei an vielen großartigen Sehenswürdigen, wie etwa dem Königlichen Schloss, der Västerbron-Brücke oder dem Rathaus. Durch die Altstadt wurde ebenfalls gelaufen, genauso wie auf die Insel Kungsholmen. Als kleine Belohnung durften die Marathonhelden ihren Zieleinlauf beim Stockholmer Olympiastadion feiern.

Spitzenzeiten nicht möglich

Die leicht profilierte Strecke lässt in Stockholm absolute Spitzenzeiten nicht zu. So schaffte noch nie ein Läufer eine Zeit unter 2:10 Stunden. Sehr nahe kam dieser Marke im Jahr 2016 der Kenianer Stanley Koech mit 2:10:58 Stunden. Bei den Damen hält seit über 30 Jahren die Norwegerin Grete Waitz mit 2:28:24 Stunden den Kursrekord. Eine Zeit unter 2:30 Stunden gelang zuletzt im Jahr 2001 der Kenianerin Esther Kiplagat.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Streckenrekord

Auch heuer sollte es nichts mit einer Zeit unter 2:10 Stunden werden. Den bisherigen Kursrekord hat der Äthiopier Nigussie Sahlesilassie mit 2:10:10 Stunden aber trotzdem gebrochen. Rund fünf Kilometer vor dem Ziel konnte er sich von seinen letzten Verfolgern absetzten und zu einem sicheren Sieg einlaufen. Bei den Damen war mit Aberash Fayesa ebenfalls eine Athletin aus Äthiopien erfolgreich.

Ergebnisse Stockholm Marathon 2019 - Herren

RangNameVereinZeit
1 Sahlesilassie Nigussie Etiopien 02:10:10
2 Delegen Tafese Etiopien 02:11:40
3 Kollum Yegon Gilbert Kenya 02:11:58
4 Kipsaat Mathevv Kenya 02:12:47
5 Kipkogey Shadrack Kenya 02:13:44
6 Abraha Adhanom Eskilstuna Fl 02:16:48
7 Yazew Sisay Etiopien 02:17:09
8 Kimwetich Kangor Dominic Kenya 02:18:32
9 Chesum Jonah Kenya 02:18:38
10 Chala Ebba Tulu Huddinge AIS 02:20:30
11 Mohamed Mustafa Hälle IF 02:21:01
12 Berggren Daniel Strömstad Löparklubb 02:21:56
13 Johansson Klas Vegan Runners IK 02:23:47
14 Grönwall Fred Roma IF 02:24:09
15 Lääs Kristofer Fredrikshofs FIF 02:24:54
16 Stevens Thomas IF Mantra Sport 02:25:57
17 Anfält Erik Örebro AIK 02:26:02
18 Öhman Martin Hässelby SK 02:27:25
19 Yassin Nuray Ullevi FK 02:27:44
20 Rosdal Linus IKAkele 02:28:18

Ergebnisse Stockholm Marathon 2019 - Damen

RangNameVereinZeit
1 Fayesa Aberash Etiopien 02:33:38
2 Yamaguchi Haruka Japan 02:34:04
3 Larsson Mikaela Spärvägens FK 02:36:32
4 Bäcklund. Johanna Runacademy IF 02:39:08
5 Lindholm Hanna Huddinge AIS 02:41:31
6 Ring Lisa IK NocOut.se 02:43:03
7 Wikström Carolina LK Roslagen 02:43:05
8 Wood Katherine Storbritannien 02:43:41
9 Persson Ellen Högby IF 02:43:57
10 Sakamoto Yoshiko Japan 02:44:30

 

Alle Resultate und Bilder vom Stockholm Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo