Planet Earth Run - Laufevent

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mit über 50.000 Finishern ist der New York City Marathon der größte Marathonlauf der Welt.

Am 3. November 2019 wurde der Marathon zum mittlerweile 49. Mal ausgetragen. Für Weltrekordzeiten ist die Marathonstrecke nicht geeignet, allerdings für Weltrekorde bei den Teilnehmerfeldern. Denn erst im vergangenen Jahr wurde mit 52.813 Finishern ein neuer Weltrekord an Finishern bei einer Marathon-Veranstaltung aufgestellt.

Die Strecke des New York Marathons

Ähnlich viele Marathonläufer waren auch für den New York Marathon 2019 gemeldet, bei dem der Punkt-zu-Punkt-Kurs über viele bekannte Brücken von New York und auch vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten führte. Dazu zählten u.a. die Queensboro Bridge, die Madison Avenue Bridge, der Central Park und das Guggenheim-Musuem. Die Läufer passierten dabei alle bekannten Stadtbezirke, wie etwa Brooklyn, Queens, Bronx und Manhattan.

Fällt endlich ein Streckenrekord?

Aufgrund der profilierten Strecke sind absolute Weltklassezeiten ausgeschlossen. Der Kursrekord von Geoffrey Kiprono Mutai ist allerdings auch schon einige Jahre alt. Im Jahr 2011 lief der Kenianer mit 2:05:06 Stunden die bis dato schnellste Zeit. Der Streckenrekord von Landsfrau Margaret Okayo mit 2:22:31 Stunden ist sogar schon 16 Jahre alt. Im vergangenen Jahr wurden beide Streckenrekorde nur knapp verfehlt. Damals lief der Äthiopier Lelisa Desisa mit 2:05:59 Stunden zum Sieg. Bei den Damen feierte die Kenianerin Mary Keitany ihren 4. Erfolg in New York seit 2014. Mit 2:22:48 Stunden fehlten ihr sogar nur 17 Sekunden auf die 16 Jahre alte Rekordmarke.

Weltrekordlerin am Start

Die Titelverteidiger Mary Keitany und Lelisa Desisa hatten auch für den N.Y.-Marathon 2019 gemeldet. Genauso aber auch Halbmarathon-Weltrekordlerin Joyciline Jepkosgei. Die Kenianerin gab in New York ihr Marathon Debüt. 2017 lief sie in Valencia mit 1:04:51 Stunden in Valencia die bis dato schnellste Halbmarathon-Zeit in der Geschichte des Laufsports.

Weltrekordler triumphieren

Neben Halbmarathon-Weltrekordlerin Jepkosgei war auch bei den Herren mit Geoffrey Kamworor der amtierende Halbmarathon-Weltrekordhalter am Start. Und beide wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. In einem taktisch gelaufenen Rennen war der Streckenrekord bei den Herren früh außer Reichweite. Bis wenige Kilometer vor dem Ziel konnten nur noch der Kenianer Albert Korir und der bis dato unbekannte Äthiopier Girma Bekele Gebre dem Kenianer Kamworor folgen. Nachdem Gebre auch den Anschluss verlor, setzte Kamworor zur entscheidenden Attacke an. Nach 2:08:13 Stunden lief der Halbmarathon-Weltrekordler (58:01 Minuten diesen Herbst) ungefährdet zum Sieg. Korir rettete mit 23 Sekunden Rückstand den 2. Platz vor dem "NoName" Gebre, der zwei Sekunden später folgte.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Bei den Damen verpasste Joycilinie Jepkosgei den Kursrekord um nur sieben Sekunden. Das erwartete Duell mit Mary Keitany war allerdings eine klare Angelegenheit für Jepkosgei. Die konnte sich auf der zweiten Streckenhälfte locker lösen und baute bis zum Ziel ihren Vorsprung auf fast eine Minute aus. Jepkosgei siegte nach 2:22:38 Stunden überlegen vor Mary Keitany (2:23:32 Stunden).

Arne Gabius verpasst Olympia-Limit

Der Deutsche Arne Gabius konnte aufgrund des lange Zeit passiv geführten Rennens bis etwa Kilometer 30 in der Spitzengruppe mitlaufen. Die Halbmarathonmarke passierte er in 1:04:52 Stunden. Damit lag Gabius klar unter der Pace für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio, für die eine Endzeit von 2:11:30 Stunden notwendig ist.

Doch Gabius konnte die Pace mit Fortdauer des Rennens nicht halten und blieb mit 2:12:57 Stunden schlussendlich doch deutlich über dem Olympialimit.

Ergebnisse New York City Marathon 2019 - Damen

  1. Joyciline Jepkosgei (Kenia) - 2:22:38 Stunden
  2. Mary Keitany (Kenia) - 2:23:32 Stunden
  3. Ruti Aga (Äthiopien) - 2:25:51 Stunden
  4. Nancy Kiprop (Kenia) - 2:26:21 Stunden
  5. Sinead Diver (Australien) - 2:26:23 Stunden
  6. Desiree Linden (USA) - 2:26:49 Stunden
  7. Kellyn Taylor (USA) - 2:26:52 Stunden
  8. Ellie Pashley (Australien) - 2:27:07 Stunden
  9. Belaynesh Fikadu (Äthiopien) - 2:27:27 Stunden
  10. Mary Ngugi (Kenia) - 2:27:36 Stunden

Ergebnisse New York City Marathon 2019 - Herren

  1. Geoffrey Kamworor (Kenia) - 2:08:13 Stunden
  2. Albert Korir (Kenia) - 2:08:36 Stunden
  3. Girma Bekele Gebre (Äthiopien) - 2:08:38 Stunden
  4. Tamirat Tola (Äthiopien) - 2:09:30 Stunden
  5. Shura Kitata (Äthiopien) - 2:10:39 Stunden
  6. Jared Ward (USA) - 2:10:46 Stunden
  7. Stephen Sambu (Kenia) - 2:11:11 Stunden
  8. Yoshiki Takenouchi (Japan) - 2:11:18 Stunden
  9. Abdi Abdirahman (USA) - 2:11:34 Stunden
  10. Connor McMillan (USA) - 2:12:07 Stunden

Alle Resultate und Bilder vom New York City Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo