Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge hat den NN Mission Marathon in Enschede überlegen gewonnen.

Der Kenianer triumphierte beim Elite-Rennen in den Niederlanden mit über zwei Minuten Vorsprung. Bei den Damen beeindruckten Deutschlands Marathonläuferinnen. Allen voran Katharina Steinruck, die mit persönlicher Bestzeit siegte.

Ungefährdeter Sieg

Bis rund 10 Kilometer vor dem Ziel spielte Eliud Kipchoge mit offenen Karten. Der schnellste Marathonläufer aller Zeiten lief mit Tempomacher Philemon Kacheran und seinem Landsmann Jonathan Korir in der Spitzengruppe. Danach konnte sich aber Kipchoge lösen, ohne dabei das Tempo zu beschleunigen. Ganz im Gegenteil, auch Kipchoge musste auf der zweiten Rennhälfte etwas an Tempo rausnehmen, nachdem die Halbmarathondistanz noch in guten 1:01:43 Stunden passiert wurde. Gut eine Minute langsamer war Kipchoge auf der zweiten Marathonhälfte. Mit 2:04:30 Stunden lief er aber dennoch ungefährdet zum Sieg.

Jonathan Korir büßte auf den letzten Kilometern ordentlich an Tempo ein. Mit 2:06:40 Stunden lief er aber ungefährdet vor Goitom Kifle aus Eritra zu Platz 2. Der Olympiasieger von 2012, Stephen Kiprotich aus Uganda, belegte mit 2:09:04 Stunden hinter Tempomacher Philemon Kacheran den 5. Rang.

Tom Gröschel und Timon Theuer verpassen Olympia-Norm

Schnellster Europäer war der Pole Marcin Chabowski auf Platz 10 mit 2:10:17 Stunden. In Summe blieben 15 Athleten unter der Olympia-Norm von 2:11:30 Stunden. Der Deutsche Tom Gröschel verpasste hingegen als 18. mit 2:12:45 Stunden das Limit. Der Österreicher Timon Theuer musste, wie schon bei seinem Marathon-Debüt im vergangenen Dezember, aufgeben. Bis etwa 25 km lag er auf Olympia-Kurs, ehe er deutlich an Tempo verlor und schlussendlich aus dem Rennen ausstieg.

Sensationelles Deutsches Damen-Team

Bei den Damen lief Katharina Steinruck mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:25:59 Stunden zum Sieg. Sie hatte bereits vor dem Marathon mit 2:27:26 Stunden die Olympia-Norm (2:29:30 Stunden) erbracht, lag aber auf Platz 3 im teaminternen Ranking. Da nur maximal drei Läuferinnen pro Nation beim Olympischen Marathon in Japan teilnehmen dürfen, hoffte sie in Enschede auf eine Steigerung. Und das mit Erfolg. Mit 2:25:59 Stunden zog sie an Deborah Schöneborn (PB 2:26:54 Stunden) vorbei.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Deborah Schöneborn bleibt in den Top 3 im DLV-Team positioniert, da ihre Zwillingsschwester Rabea Schöneborn mit 2:27:03 Stunden neun Sekunden über der Zeit von Deborah blieb. Rabea Schöneborn belegte in Enschede Rang 3 hinter der starken Portugiesin Sara Moreira. Auf Platz 4 war mit Laura Hottenrott eine weitere Läuferin aus Deutschland positioniert. Sie lag sogar lange Zeit mit Schöneborn in Führung. Auf den letzten Kilometern konnte Hottenrott ihre Pace aber nicht mehr halten. Für sie war es aber, genauso wie für Rabea Schöneborn eine persönliche Bestzeit.

Deutsches Damen-Team - Kampf um die 3 Olympia-Startplätze

  1. Melat Kejeta - 2:23:57 Stunden
  2. Katharina Steinruck - 2:25:59 Stunden
  3. Deborah Schöneborn - 2:26:54 Stunden
  4. Rabea Schöneborn - 2:27:03 Stunden
  5. Laura Hottenrott - 2:28:02 Stunden

Ergebnisse NN Mission Marathon Enschede 2021 - Herren

RangNameNationZeit
1 Kipchoge Eliud KEN 02:04:30
2 Korir Jonathan KEN 02:06:40
3 Kifle Goitom ERI 02:08:07
4 Kacheran Philemon 02:08:47
5 Kiprotich Stephen UGA 02:09:04
6 Kusuro Geoffrey UGA 02:09:53
7 Sang Mathew KEN 02:09:54
8 Chemonges Filex UGA 02:09:59
9 Tewelde Hiskel ERI 02:10:07
10 Chabowski Marcin POL 02:10:17
11 Nowicki Adam POL 02:10:21
12 Kersten Dieter BEL 02:10:22
13 Butter Michel NED 02:10:30
14 Suärez Jeisson COL 02:10:51
15 Mohamed Mustafa SWE 02:11:09
16 Shegumo Yared POL 02:11:50
17 De Bock Thomas BEL 02:11:54
18 Gröschel Tom GER 02:12:45
19 Zamora Andres URU 02:14:50
20 Jimenez Alejandro ESP 02:15:15
21 M Cuestas Martin URU 02:15:18
22 Ali Mohamed NED 02:15:57
23 Denays Pierre BEL 02:15:59
24 Wais Hassan DJI 02:19:42
25 lonescu Marius ROU 02:21:12
26 Stützei Simon 02:26:02
27 Uliczka Steffen 02:26:04
28 Kiptoo Sylvester 02:26:59
29 de Hondt Kjell 02:27:05
30 Wolf Joeri 02:28:34
31 Cheptoch Bernard 02:29:24
32 van den Bergh Olaf 02:29:33

Ergebnisse NN Mission Marathon Enschede 2021 - Damen

RangNameNationZeit
1 Steinruck Katharina GER 02:25:59
2 Moreira Sara POR 02:26:42
3 Schöneborn Rabea GER 02:27:03
4 Hottenrott Laura GER 02:28:02
5 Joglova Marcela CZE 02:28:16
6 Holterman Jill NED 02:28:18
7 Gorissen Mieke BEL 02:28:31
8 Chesir Gladys KEN 02:29:16
9 Mendez Laura ESP 02:29:28
10 van der Meijden Ruth NED 02:29:30
11 Pelayo Irene ESP 02:30:07
12 Perez Madai MEX 02:32:09
13 Arias Kellys COL 02:34:40

 

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo