Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Dubai Marathon hat sich in den letzten Jahren als einer der schnellsten Marathonläufe der Welt etabliert.

Diese Position untermauerte der Marathon erst im Vorjahr, als Getaneh Molla und Ruth Chepngetich fantastische Streckenrekorde aufstellten. Der Äthiopier Molla lief vor einem Jahr mit 2:03:34 Stunden zum Sieg, die Kenianerin triumphierte nach 2:17:08 Stunden.

Qualität vor Quantität in Dubai

Damit hat der Dubai Marathon längst das Potential für Weltrekorde, auch wenn die Masse an Läufern in Dubai nicht mit den ganzen großen Events weltweit vergleichbar ist. Denn 30.000 oder 40.000 Marathonläufer sind es in Dubai bei weitem nicht. Das ist allerdings noch lange kein Hindernis, das hier regelmäßig Weltklassezeiten gelaufen werden.

Wieder neue Rekorde?

Auch 2020 wurden etliche Läufer und Läuferinnen verpflichtet, die das Niveau hatten, die Streckenrekorde sogar noch einmal zu verbessern und den Dubai-Marathon damit ein weiteres Stück näher Richtung eines Marathon-Weltrekordes zu bringen. Schnellster auf der Startliste war Soloman Deksisa aus Äthiopien, der mit einer Bestzeit von 2:04:40 Stunden anreiste. Bei den Damen stand Landsfrau Worknesh Degefa am Start, die 2019 mit 2:17:41 Stunden in Dubai auf Platz 5 der ewigen Marathon-Bestenliste katapultierte. Damals belegte sie aber nur Rang 2. Heuer hatte sie den Streckenrekord von 2:17:08 Stunden im Visier.

Äthiopische Festspiele

Große Zeiten blieben schlussendlich beim Dubai Marathon 2020 aus. Stattdessen entwickelte sich bei den Herren ein bis zu den letzten Metern spannendes Rennen, das mit einem "Massen-Zielsprint" endete. Denn die Top 11 trennten schlusssendlich weniger als 20 Sekunden, die ersten vier Läufer waren gar nur durch drei Sekunden getrennt. Die besten Reserven hatte der Äthiopier Olika Adugna Bikila, der nach 2:06:15 Stunden vor dem Kenianer Eric Kiprono Kiptanui gewann. Kiptanui war unter diesen elf schnellsten Läufern übrigens der einzige Nicht-Äthiopier.

„Ich habe mich gut gefühlt und immer daran geglaubt, hier gewinnen zu können. Natürlich bin ich überglücklich, dass es bei meinem Debüt geklappt hat“, sagte Olika Adugna, der in Dubai eine lange äthiopische Siegserie fortsetzte. Seit 2012 gab es in jedem Jahr einen äthiopischen Sieger im Männerrennen. Bei den Männern gab es eine in der Geschichte des Marathons einmalige Dichte in der Spitze: Gleich elf Läufer erreichten Zeiten von unter 2:07 Stunden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Bei den Damen war die Dominanz Äthiopiens gar noch erdrückender. Denn da verhinderte die Zehntplatzierte Mexikanerin Risper BIyaki Gesabwa gar eine rein äthiopische Top-10-Rangliste. Die Ergebnisliste führte Topfavoritin Worknesh Degefa an, die allerdings mit 2:19:38 Stunden weit entfernt vom Kursrekord blieb. Das Rennen gewann sie hingegen souverän. Die Zweitplatzierte Guteni Shone Amana hatte mehr als eine halbe Minute Rückstand.

„Ich hatte vor rund einer Woche ein Rückenproblem, das leider jetzt während des Rennens zurückkam“, erklärte Worknesh Degefa, die nach dem Zieleinlauf medizinisch behandelt wurde. „Eigentlich wollte ich eine deutlich schnellere Zeit erreichen. Aber zumindest habe ich trotz der Schmerzen noch gewinnen können.“

Ergebnisse Dubai Marathon 2020 ➤ Damen

RangNameNationZeit
1 Degefa Debele Worknesh ETH 02:19:38
2 Shone Amana Guteni ETH 02:20:11
3 Hirpa Badane Bedatu ETH 02:21:55
4 Abayechew Jabore Tigist ETH 02:22:45
5 Dida Yami Dera ETH 02:22:52
6 Feysa Gejia Hawi ETH 02:23:36
7 Deba Dejene Bezunesh ETH 02:26:59
8 Abdeta Obse ETH 02:29:30
9 Diriba Kejela Buze ETH 02:30:18
10 Biyaki Gesabwa Risper MEX 02:30:59
11 Teshome Ayanu Tigist ETH 02:32:05
12 Tilahun Dinkesa Yenenesh ETH 02:32:48

Ergebnisse Dubai Marathon 2020 ➤ Herren

RangNameNationZeit
1 Adugna Bikila Olika ETH 02:06:15
2 Kiprono Kiptanui Eric KEN 02:06:17
3 Abeje Ayana Tsedat ETH 02:06:18
4 Tesfaye Anbessa Lencho ETH 02:06:18
5 Atnafu Zerihun Yitayal ETH 02:06:21
6 Adane Amsalu Yihunilign ETH 02:06:22
7 Bantie Dessie Aychevv ETH 02:06:23
8 Tura Abdiwak Seifu ETH 02:06:26
9 Deso Gelmisa Chalu ETH 02:06:29
10 Hailu Bekele Zevvudu ETH 02:06:31
11 Yerssie Eskezia Beshah ETH 02:06:34
12 Bacha Regasa Zeialem BRN 02:07:09
13 Yihunie Derseh Balevv ETH 02:07:26
14 Fufa Nigassa Abdi ETH 02:07:51
15 Abate Deme Tadu ETH 02:08:54
16 Asefa Bedada Belay ETH 02:09:11
17 Gebremariam Tigabu ETH 02:10:15
18 Getachevv Yizengavv Limenih ETH 02:10:26
19 Gashahun Tilahun Abe ETH 02:11:02
20 Faye Tiki Dejene ETH 02:12:08

 

Alle Resultate und Bilder vom Dubai Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo