Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach zweieinhalb Jahren Pause konnte der Hamburg-Marahton am 12. September 2021 endlich wieder stattfinden.

Heute um 09:00 Uhr fiel der Startschuss zur 35. Auflage des Haspa Marathon Hamburg. Über 10.000 Läufer und Läuferinnen hatten für die Veranstaltung in diesem Jahr gemeldet - viele davon auch über die Halbmarathon-Distanz und den Staffelmarathon.

Die Strecke

Die schnelle Strecke führte an vielen Sehenswürdigkeiten und schönen Punkten der Stadt Hamburg vorbei. Neben dem Marathon wurde auch ein Staffelmarathon ausgetragen. Der Halbmarathonlauf, der 2018 erstmals durchgeführt wurde, war ebenfalls Teil der Veranstaltung.

Auf den Spuren von Eliud Kipchoge

In Hamburg hält übrigens niemand geringerer als Eliud Kipchoge den Streckenrekord. Der lief im Jahr 2013 als eher noch wenig bekannter Läufer 2:05:30 Stunden. Mittlerweile ist er Weltrekordhalter und der erste Marathonläufer, der die Marathondistanz in unter zwei Stunden zurücklegte. Vor zwei Jahren gewannen die Äthiopier Tadu Abate (2:08:25 Stunden) und Dibabe Kuma (2:24:41 Stunden) das Rennen.

Dieses Jahr waren beim Hamburg-Marathon nur gegen Covid-19 geimpfte Personen zugelassen. Diese Maßnahmen sorgte im Vorfeld der Veranstaltung bei vielen Interessierten für Entsetzen.

Die Sieger 2021

Insgesamt traten 5.157 Läufer in diesem Jahr an, davon 2.417 über die Marathondistanz, 1.668 über die Halbmarathon-Strecke und 1.072 Staffelläufer. Internationale Topläufer gab es aufgrund der Auflagen nur wenige. Aus Äthiopien und Uganda waren in Summe fünf Läufer und zwei Läuferinnen mit Sieg-Ambitionen angereist.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Schnellster über Marathon-Distanz war Martin Musau. Der Athlet aus Uganda siegte bei seinem Marathon-Debüt mit einer Zeit von 2:10:14 Stunden vor Masresha Bisetegn und Belay Bezabh (beide Äthiopien). Benjamin Franke war mit 2:32:21 Stunden auf Platz 7 der beste Deutsche. Bei den Damen lief die Äthiopierin Cadise Demissie mit 2:26:19 Stunden einen überlegenen Sieg ein. Sie hatte über 17 Minuten Vorsprung auf die Schwedin Camilla Elofsson. Platz 4 belegte die beste Deutsche Angela Moesch (2:58:15 Stunden).

Den Halbmarathon gewannen Carsten Hoenig (1:14:25 Stunden) und Stephanie Strate (1:16:47 Stunden).

Ergebnisse Haspa Marathon Hamburg 2021 ➤ Damen

RangNameTeamZeit
1 Demissie Gadise ETH 02:26:19
2 Elofsson Camilla Huddinge AIS 02:43:27
3 Donnem Marianne SK Vidar 02:55:16
4 Moesch Angela LG Deiringsen 02:58:20
5 Bossmann Ludmilla GER 03:07:20
6 Coenen Hannah GER 03:07:20
7 Perez Alicia ESP 03:10:54
8 Dannheimer Martina Lauf Team Haspa Marathon Hamburg 03:11:48
9 Mathias Laura 03:16:46
10 Dr. Gruvberger Saal Sofia 03:18:42

Laufen für ein besseres Klima: PLANET EARTH RUN

Ergebnisse Haspa Marathon Hamburg 2021 ➤ Herren

RangNameTeamZeit
1 Musau Martin UGA 02:10:14
2 Bisetegn Masresha ETH 02:10:54
3 Bezabh Belay ETH 02:14:00
4 Cheptoch Benard UGA 02:17:10
5 Kassie Derseh ETH 02:17:36
6 Hoornweg Roy NED 02:26:27
7 Franke Benjamin Lauf Team Haspa Marathon Hamburg 02:32:21
8 Dr. Mac-Gragh Martin ESP 02:39:33
9 Wax Nils Lauf Team Haspa Marathon Hamburg 02:40:15
10 Gao Minghao 02:41:34
11 Volgmann Tobias 02:41:39
12 Shevchenko Oleksandr KM Running Club 02:45:19
13 Rixon Michael 02:45:38
14 Haak Manfred 02:46:35
15 Michl Felix Pedalritter Birgland 02:47:13
16 Schroder Nikas let's run Bremen 02:47:20
17 Lenertz Henning Lauf Team Haspa Marathon Hamburg 02:47:29
18 Andersen Martin Meyer 02:47:32
19 Kamps Michael Monchengladbacher LG 02:47:41
20 Reh Florian 02:48:16
21 Marx Jonas Braunschweiger Laufclub 02:48:42
22 Tietz Patrick TSVE Bielefeld 1890 02:48:43
23 Callsen-Bracker Mario 02:49:28
24 Heinz Marcel TV Wehingen 02:49:51
25 Bogner Matthias Geh Punkt Wei?enburg 02:50:02
26 Schwarz Caspar 02:50:55
27 Jeen Soren 02:50:55
28 Jennrich Fabian 02:51:30
29 Ebel Thomas Hamburger Laufladen 02:51:36
30 Mielke Richard 02:52:38

 

Alle Resultate und Bilder vom Haspa Marathon Hamburg


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo