Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

20 Jahre Gutenberg Marathon in Mainz!

Der Gutenberg-Marathon feierte am 5. Mai 2019 seinen 20. Geburtstag. Seit der ersten Austragung im Jahr 2000 wird der Marathon jährlich im Mai ausgetragen.

Viele Halbmarathonläufer

Heuer waren es über 7.000 Personen, die an diesem Sonntag in Sportklamotten in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz ihre Kilometer zurücklegten. Auch wenn der parallel stattfindende Halbmarathon deutlich mehr Starter hatte, so stand selbstverständlich der Marathonlauf im Fokus.

Ukrainische Dominanz

Seit 2016 gewann den Marathon immer ein Athlet aus der Ukraine. In den letzten zwei Jahren war dies jeweils Ivan Babaryka. Im Vorjahr reichten dafür 2:24:36 Stunden, die langsamste Siegerzeit, die es jemals in Mainz bei den Herren gab. Dementsprechend waren die Hoffnungen groß, das es heuer etwas schneller wird. Bei den Damen triumphierte im Vorjahr erstmals die Polin Olga Ochal-Kalendarowa mit einer Zeit von 2:41:21 Stunden. Für 2019 waren der Fokus auf eine Frauenzeit unter 2:40 Stunden gelegt, denn das gab es zuletzt im Jahr 2015. Über die Halbmarathondistanz wurden von den Topläufern Zeiten um die 70 Minuten erwartet.

Siege an Polen und Litauen

2019 gab es bei den Herren erstmals seit 2015 einen Sieger, der nicht aus der Ukraine kam. Denn der Pole Andzej Rogiewicz setzte sich nach 2:21:24 Stunden knapp gegen den Ukrainer Pavlo Veretskyy durch. Den 3. Rang belegte der Italiener Ahmed Nasef. In Summe blieben gleich sechs Läufer unter zweieinhalb Stunden. Bei den Damen jubelte Remalda Kergyte-Dauskudiene aus Litauen über den Marathonsieg. Sie gewann mit 2:41:39 Stunden vor der Marokkanerin Ilham Elmouradi. Schnellste Deutsche war auf Rang 6 Katrin Vogler.

Streckenrekord

Über die Halbmarathondistanz beeindruckte Selama Testamariam mit einem neuen Streckenrekord. Der Läufer aus Eritra blieb mit 1:06:03 Stunden sechs Sekunden unter dem 17 Jahre alten Rekord von Michael Ngaseke (Simbabwe). Starker Zweiter wurde Tom Thurley (1:07:24 Stunden). Richtig schnell war auch der Halbmarathonlauf bei den Damen, wo Anke Esser mit 1:13:11 Stunden den Kursrekord aus dem Jahr 2017 von Fabienne Amrhein einstellte. Sie musste nur acht männlichen Teilnehmern den Vorzug geben.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Ergebnisse Gutenberg Marathon Mainz 2019 - Herren

RangNameVereinZeit
1 Rogiewicz Andrzej 02:21:24
2 Veretskyy Pavlo 02:21:45
3 Nasef Ahmed 02:22:30
4 Saji Abdelkabir 02:23:41
5 Abdeta Oddee Gutu 02:25:44
6 Wosene Demeke LG Rüsselsheim 02:29:01
7 Solomun Erehe Eyob 02:30:46
8 Döbereiner Lukas HS Coburg 02:39:13
9 Chromik Michael 02:40:31
10 Dr. Wilms. Robert SG Wenden 02:42:41
11 Dalm Maurits 02:42:52
12 Plag Sören LC Mengerskirchen 02:43:43
13 Totaro Pasquale never stop 02:44:09
14 Bräunig  Vitus UNI Mainz/ALV Mainz 02:44:12
15 Köbler Gregor TV 1878 Groß-Umstadt 02:54:18
16 Hengstermann Holger Frontrunners Cologne 02:54:20
17 Nieser Thomas TG Waldsee 02:54:54
18 Koligiotis Theodoros 02:56:27
19 Karl Dirk TSG Grünstadt 02:57:03
20 Trzewik Fabian Fanclub schwedischer Stude... 02:57:11

Ergebnisse Gutenberg Marathon Mainz 2019 - Damen

RangNameVereinZeit
1 Kergyte-Dauskudiene Remalda 02:41:39
2 Eimouradi llham 02:42:33
3 Kilyarskaya Valentina 02:43:20
4 Mohamed Hindiyaa 02:48:30
5 Masnyk Iryna 02:51:44
6 Vogler Katrin LG Filder 02:59:54
6 Werking Rebecca 02:59:54
8 Schmidt Maria UNI Gießen 03:05:48
9 Ponya Timea 03:08:35
10 Krause. Astrid LC Jena e.V. 03:13:49
11 Bladt Karoline TuS Niederneisen 03:14:28
12 Klumpp Claudia LT Ettlingen 03:18:14

 

Alle Resultate und Bilder vom Gutenberg Marathon Mainz


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo