Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der London Marathon kann nicht am 26. April stattfinden.

Die 40. Auflage der britischen Marathonveranstaltung wurde aufgrund des Coronavirus auf den 4. Oktober 2020 verschoben.

Startplatz für Oktober gültig

"Die Welt befindet sich in einer noch nie dagewesenen Situation, die mit einer globalen Pandemie von COVID-19 zu kämpfen hat, und die öffentliche Gesundheit hat für alle Priorität," sagte Veranstalter Hugh Brasher. Alle registrierten Läufer können ihren Startplatz für den neuen Termin am 4. Oktober 2020 kostenlos nutzen.

Alternative: Startplatz-Garantie 2021

Registrierte Teilnehmer, die allerdings nicht am 4. Oktober 2020 antreten möchten, werden ihr Startgeld zur Gänze zurück erhalten. Alternativ kann die Teilnahmegebühr auch an "The London Marathon Charitable Trust" gespendet werden. Eine dritte Zusatzmöglichkeit haben bereits angemeldete Läufer ebenfalls: Nämlich eine Startplatz-Garantie für den London Marathon 2021 am 25. April. Allerdings muss dafür die Teilnahemgebühr erneut bezahlt werden.

Der London Marathon ist nach dem Berlin-Marathon die zweitschnellste Marathonveranstaltung der Welt. Im Vorjahr stellte Weltrekordler Eliud Kipchoge mit 2:02:37 Stunden einen neuen Streckenrekord auf.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Kommentare   

0
Da gehen die Veranstalter wohl noch mit Gewinn raus. Reiseplanung wird aktuell über den Haufen geworfen. Keiner hat im Herbst noch Urlaub über, kann also nicht anreisen. Startgebühr verfällt - da ja nicht abgesagt. Ws werden nur Einheimische Läufer starten.. oder sie geben Nachrückern die Chance...
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo