Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Alexandra Toth und Markus Fuchs haben bei den Leichtathletik-Halleuropameisterschaften in Glasgow den Vorlauf über die 60 Meter überstanden.

Fuchs erreichte bei seiner 3. Teilnahme an einer Hallen-EM zum 1. Mal den die nächste Runde. Toth glänzte mit einer persönlichen Bestleistung.

Fuchs locker weiter

Markus Fuchs startete im ersten von sechs Vorläufen über die 60 Meter. Trotz eines durchwachsenen Starts belegte er mit 6,75 Sekunden hinter dem Türken Emre Zafer Barnes den 2. Platz in seinem Heat. Das reichte locker für den Aufstieg in die nächsten Runde, für die zumindest eine Top-3 Platzierung in seinem Lauf notwendig war. Schnellster im Vorlauf war der Grieche Konstadinos Zikos mit 6,66 Sekunden. Fuchs persönliche Bestzeit liegt sogar bei 6,65 Sekunden.

Bestleistung egalisiert

Während der Aufstieg von Markus Fuchs durchaus zu erwarten war, kam der Semifinaleinzug von Alexandra Toth überraschend. Die Steirerin lief im 2. Vorlauf mit 7,33 Sekunden zu Platz 3. Damit löste sie ebenfalls die direkte Qualifikation für das Semifinale. Zudem egalisierte Toth ihre persönliche Bestleistung.

Die Semifinalläufe und die Finalläufe werden heute am Abend ausgetragen.

Zum Medaillenspiegel

Zum Terminplan & Programm

Alle Ergebnisse, Weltmeister & Gewinner


Kommentar schreiben