Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Therese Johaug zählt zu den schnellsten Langläuferinnen der Welt.

Die Norwegerin kann ihre Stärken auf den Skiern allerdings auch in Laufschuhen aufspielen. Denn die 31-Jährige lief kürzlich bei den Impossible Games in Oslo eine Weltklassezeit über die 10.000 Meter.

Jahresweltbestzeit und Landesrekord

Bereits im vergangenen Jahr hatte Therese Johaug ihr Potential als Läuferin unterstrichen. Damals lief sie am 4. August 2019 bei den norwegischen Meisterschaften mit 32:20,86 Minuten überlegen zum Sieg (Johaug überrundete alle Teilnehmerinnen). Nun verbesserte sie in Oslo ihre persönliche Bestleistung um über 40 Sekunden. Die 25 Stadionrunden legte sie in 31:40,69 Minuten zurück - Landesrekord und die weltweit schnellste 10.000-Meter-Zeit in diesem Jahr. Damit knackte Johaug sogar die Norm für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2022 in Eugene, für die eine Zeit von unter 31:50 Minuten notwendig ist.

Zeit hätte für EM-Titel gereicht

Die Zeit von 31:40,69 Minuten hätte bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 in Berlin sogar für den EM-Titel gezählt. Damit hat sich Johaug, die von 2016 bis 2018 eine Dopingsperre absitzen musste, zumindest auf kontinentaler Ebene in der Creme de la Creme des Laufsports etabliert. Weltweit hat die Olympiasiegerin von 2010 und zehnfache Weltmeisterin allerdings noch Luft nach oben. Denn der Weltrekord liegt derzeit bei 29:17,45 Minuten.

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo