Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Österreichs Leichtathletik startet nach der langen virusbedingten Pause langsam, aber doch zurück in das Wettkampfgeschehen.

Alles andere als langsam war dabei Susanne Walli. Die Leichtathletin lief beim Speerwurf- und Sprintmeeting" in St. Pölten gar einen nationalen Rekord.

33 Jahre alten Rekord verbessert

Bei diesem Meeting wurden Bewerbe über die selten gelaufenen Distanzen von 60 Meter, 150 Meter und 300 Meter ausgetragen. Ein Speerwurf war ebenfalls Teil des Programms. Für das Highlight sorgte Susanne Walli über die 300 Meter. Die Sprinterin der TGZ Zehnkampf Union lief diese Distanz in 37,92 Sekunden. Damit verbesserte sie den 33 Jahre alten Rekord von Gerda Haas um 19 Hundertsel. Die lief damals im Jahr 1987 38,11 Sekunden.

Ivona Dadic mit starken Leistungen

Platz 2 über die 300 Meter belegte Ivona Dadic mit starken 38,68 Sekunden. Die Mehrkämpferin überzeugte zudem im Speerwurf, wo ihr mit 51,24 Metern die drittbeste Wurfweite in ihrer Karriere gelang.

Lukas Weißhaidinger mit 250. Wurf über 60 Meter

Bei einem Testmeeting in Schwechat trumpfte Lukas Weißhadinger erneut auf. Der WM-Dritte im Diskuswurf kam auf eine Tageshöchstweite von 66,70 Metern. Es war sein 250. Wurf über die 60-Meter-Marke. Seinen nächsten Wettkampf hat der 28-Jährige am 27. Juni bei einem Meeting in St. Pölten geplant.

Mach mit beim Anti Corona Run

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo