Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Neuseeländer Nick Willis hat einen höchst beeindruckenden Langzeit-Weltrekord aufgestellt.

Der Spitzenläufer lief beim Orange Winter Classic-Treffen in Clermont die Meile in 3:58,63 Minuten. Eine herausragende Zeit, aber im Spitzensport nichts Außergewöhnliches.

19 Jahre in Serie

Umso außergewöhnlicher ist es aber, dass Nicholas Ian Willis nun 19 Jahre in Serie immer zumindest ein Mal pro Jahr die Meile (= 1,609 Kilometer) in unter 4 Minuten lief. Dazu musste er diese Distanz in einer Pace von knapp unter 2:30 Minuten pro Kilometer zurücklegen. Und das fast zwei Jahrzehnte lang jedes Jahr.

Rekord von Lauflegende gebrochen

Der Neuseeländer brach damit den Rekord seines Landsmannes John Walker. Der Olympiasieger von 1976 (1.500 Meter) schaffte es von 1973 bis 1990 18-mal in Serie, die Meile in unter vier Minuten zu laufen. John Walker war in seiner Profi-Karriere einer der besten Mittelstreckenläufer der Welt.

Schreck der Afrikaner

Nick Willis etablierte sich in den letzten zwei Jahrzehnten zu den besten Nicht-Afrikanern über die 1.500 Meter. 2008 holte er bei seinen zweiten Olympischen Sommerspielen überraschend Silber über seine Spezialdisziplin. Nach Platz 9 im Jahr 2012 gewann er 2016 in Rio als Dritter seine zweite Olympia-Medaille. 2021 möchte er in Tokio erneut antreten und die übermächtige Konkurrenz aus Afrika fordern. Es sollen fünften Olympischen Spiele des Reebok-Athleten werden.

Seine Bestzeit über die Meile beträgt 3:49,83 Minuten, aufgestellt im Jahr 2014. Über 1.500 Meter (3:29,66 Minuten) und 3.000 Meter (7:36,91 Minuten) hält der 37-Jährige die Landesrekorde für Neuseeland.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Dazu passend:


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo