Blaufränkischland Marathon

Die 19. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Budapest gingen am Sonntag nach neun spannenden Tagen zu Ende, in denen Superstars der Sportart ihr Vermächtnis erweiterten und neue Stars als Weltmeister hervortraten.

Eine Rekordzahl von 2.100 Athleten aus 195 Ländern (plus das Athleten-Flüchtlingsteam) trat in der ungarischen Hauptstadt vor mehr als 400.000 Zuschauern aus 120 Ländern an und stellte einen Weltrekord, einen U20-Weltrekord, sieben Meisterschaftsrekorde, 11 Gebietsrekorde und 73 nationale Rekorde auf.

Die große Konkurrenz sorgte vor allem in den Feldwettbewerben für enorme Dramatik, wo 13 Athleten in acht Disziplinen ihre Bestleistung in der letzten Runde des Wettbewerbs aufstellten und ihre Position verbesserten, fünf von ihnen holten sich die Goldmedaille.https://vg06.met.vgwort.de/na/54269a1670d74a88b5535cc8c6d4f01c

Doppel-Gold

Die US-Sprinter Noah Lyles und Sha'Carri Richardson, die kenianische Mittelstreckendiva Faith Kipyegon, die niederländische 400-m-Hürdenspezialistin Femke Bol und die dominierenden spanischen Geher Alvaro Martin und Maria Perez gingen als mehrfache Titelträger hervor.

Superstars Lyles mit 3 x Gold

Lyles gewann das 100- und 200-Meter-Doppel und führte die 4x100-Meter-Staffel der Männer aus den USA zum Sieg, während Richardson mit einem Meisterschaftsrekord von 10,65 ihren ersten Weltmeistertitel über 100 Meter gewann und anschließend die 4x100-Meter-Staffel der Frauen aus den USA zu einem zweiten Meisterschaftsrekord führte.

Novum durch Läuferin

Kipyegon schaffte ein historisches Double, indem sie als erste Frau bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften sowohl die 1500 m als auch die 5000 m gewann, nachdem sie in diesem Jahr die Weltrekorde über beide Strecken gebrochen hatte.

Spanien: Eine Macht im Gehen

Martin (20 km und 35 km Gehen) und Perez (20 km und 35 km Gehen) vervollständigten den ersten totalen Triumph eines Landes, nämlich Spanien, im Gehen.

Doppel-Gold nach Sturz-Drama

Bol rundete die dramatischen neun Tage ab, indem sie die niederländische 4x400-m-Staffel der Frauen in letzter Sekunde zum Sieg führte, nachdem sie in der ersten Nacht in der gemischten 4x400-m-Staffel nur wenige Meter vor der Ziellinie gestürzt war und zwischendurch ihren ersten Weltmeistertitel über 400 m Hürden gewonnen hatte.

4 x Gold in Serie

Die Venezolanerin Yulimar Rojas gewann ihren vierten Weltmeistertitel im Dreisprung, während Lyles (200 m), Kipyegon (1500 m), Joshua Cheptegei (10.000 m), Grant Holloway (110 m Hürden) und Karsten Warholm (400 m Hürden) jeweils drei Titel in ihrer Kerndisziplin gewonnen haben.

Mit so vielen brillanten Geschichten wird diese Ausgabe als die spannendste in die Geschichte des Sports eingehen.

14.000 Artikel zur WM

Während der neun Tage der Meisterschaften wurden 14.000 Nachrichtenartikel veröffentlicht, die eine Reichweite von 28,5 Milliarden hatten.

Eine Rekordzahl von mehr als 1200 akkreditierten Mitarbeitern von 46 Sendeanstalten sowie 850 akkreditierte Medienvertreter und Fotografen aus 75 Ländern haben über die Meisterschaften berichtet.

Hohe Reichweite

Die Sender, die die Rechte halten, berichten, dass eine große Zahl von Zuschauern aus der ganzen Welt vor den Bildschirmen sitzt, und in Schlüsselmärkten wie Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Finnland sind beeindruckende Spitzenwerte zu verzeichnen. Der japanische Fernsehsender TBS meldete nach dem ersten Wochenende, dass er während der Übertragung 28 Millionen Menschen erreicht hat. Es wird erwartet, dass diese Zahlen noch steigen werden, wenn mehr Daten gesammelt werden.

Weitere Statistiken zu den Weltmeisterschaften

Rekorde:

  • 1 Weltrekord (Vereinigte Staaten in der 4x400m-Mixed-Staffel - 3:08,80)
  • 1 U20-Weltrekord (Roshawn CLARKE, JAM, über 400 m Hürden - 47,34)
  • 7 Meisterschaftsrekorde (Ryan CROUSER, USA, im Kugelstoßen - 23,51; Daniel STAHL, SWE, im Diskuswerfen - 71,46; Vereinigte Staaten in der gemischten 4x400m-Staffel - 3:08,80; Sha'Carri RICHARDSON, USA, im 100m-Lauf - 10,65; Shericka JACKSON, JAM, im 200m-Lauf - 21,41; María PEREZ, ESP, im 35km-Lauf - 2:38:40; Vereinigte Staaten in der 4x100m-Staffel - 41,03)
  • 11 Gebietsrekorde / Kontinentalrekorde
    • Afrika: Elfenbeinküste, CIV, in der 4x100m-Staffel - 41,90
    • Asien: Ernest John OBIENA, PHI, im Stabhochsprung - 6,00; Indien mit der 4x400m-Staffel - 2:59,05; Kemi ADEKOYA, BRN, über 400m Hürden - 53,56, 53,39 & 53,09
    • Europa: Matthew HUDSON-SMITH, GBR, über 400 m - 44,26
    • NACAC: Vereinigte Staaten in der gemischten 4x400m-Staffel - 3:08,80
    • Ozeanien: Jemima MONTAG, AUS, im 20-km-Gehen - 1:27:16
    • Südamerika: Brian Daniel PINTADO, ECU, im 35-km-Gehen - 2:24:34; Flor Denis RUIZ HURTADO, COL, im Speerwurf - 65,47
  • 73 nationale Rekorde
  • 22 Weltbestleistungen

Medaillen und Platzierungen:

  • 23 Länder gewannen Goldmedaillen
  • 26 Länder gewannen Silbermedaillen
  • 24 Länder gewannen Bronzemedaillen
  • 46 Länder gewannen Medaillen
  • 71 Länder kamen unter die ersten 8

Länder aus allen sechs Regionen gewannen Goldmedaillen:

  • Afrika - 9 Goldmedaillen aus 5 Ländern
  • Asien - 3 Goldmedaillen aus 3 Ländern
  • Europa - 16 Goldmedaillen aus 9 Ländern
  • NACAC - 20 Goldmedaillen aus 4 Ländern
  • Ozeanien - 1 Gold aus 1 Land
  • Südamerika - 1 Gold aus 1 Land

Andere Premieren

  • Neeraj Chopra gewann die erste Goldmedaille für Indien im Speerwurf der Männer. Hugues Fabrice Zango gewann die erste Goldmedaille für Burkina Faso im Dreisprung der Männer. Und Ivana Vuleta gewann die erste Goldmedaille für Serbien im Weitsprung der Frauen.
  • Letsile Tebogo aus Botswana (Bronze) gewann als erster Afrikaner eine Medaille über 100 m.
  • Haruka Kitaguchi gewann als erste Japanerin den Speerwurf der Frauen und hat die Möglichkeit, ihren Titel 2025 in Tokio vor heimischem Publikum zu verteidigen.
  • Kanada gewann zum ersten Mal beide Titel im Hammerwurf und insgesamt vier Goldmedaillen.
  • Die Silbermedaille von Ernest Obiena im Stabhochsprung der Männer ist das beste Ergebnis der Philippinen bei den Weltmeisterschaften.
  • Erste Medaillen für Pakistan (Silber für Arshad Nadeem im Speerwurf der Männer) und die Britischen Jungferninseln (Silber für Kyron McMaster im 400-m-Hürdenlauf der Männer).
  • Beste Platzierungen (erstmals unter den ersten Acht) für Lesotho (Tebello Ramakongoana als Vierter im Marathonlauf der Männer) und St. Lucia (Julien Alfred als Vierte über 200 m der Frauen und Fünfte über 100 m).
  • Erstes gemeinsames Gold bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften - Katie Moon (USA) und Nina Kennedy (AUS) im Stabhochsprung der Frauen (außerdem gemeinsame Bronzemedaille im Stabhochsprung der Männer - Chris Nilsen (USA) und Kurtis Marschall (AUS)).
  • Deutschland wurde mit keiner einzigen Medaille zur weltweiten Lachnummer:

Foto: © Getty Images for World Athletics


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps

  12.07.2024
     Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
     Obertauern Trailrun Summit
  13.07.2024
     Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
     Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  21.07.2024
     Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Halle Triathlon & DM Swim & Run
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  17.08.2024
     OCR World Cup
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  07.09.2024
     Spartan Kaprun
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  26.09.2024
     Vienna Night Run
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Blaufränkischland Marathon
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo