60 Minuten Challenge

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

In Wien wurde vor wenigen Tagen endgültig der Ausschluss von Russlands Leichtathleten für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio bestätigt.

Der Leichtathletik-Weltverband verbannte am Freitag bei einem Sondermeeting die russischen Athleten im Kollektiv von den Olympischen Spielen. Grund für das Aus Russlands waren zahlreiche Dopingfälle und Korruptionsvorwürfe.

Neben Russlands Leichtathleten wurden auch die bulgarischen Gewichtheber ausgeschlossen. Allerdings bleibt den Athleten Russlands eine Hintertür offen: Die Leichtathleten können sich für einen Startplatz unter neutraler Flagge bewerben. Allerdings kommen dafür nur sehr wenige Athleten in Frage, da laut IAAF einige Kriterien erfüllt werden müssen, wie zum Beispiel Dopingtests außerhalb des russischen Verbandes.

In Russland beurteilen hingegen viele Medien das Urteil als "Komplott des Westens".


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo