Virtual Run Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Usain Bolt kommt allmählich in Olympia-Form.

Der sechsfache Olympiasieger lief bei einem Meeting in seiner Heimatstadt Kingston gute 9,88 Sekunden. Trotz schwachem Start setzte sich Bolt gegen seine Teamkollegen Nickel Ashmeade (9,94 sek), Yohan Blake (9,98 sek) und Asafa Powell (9,98 sek) durch.

Seine bisherige Saisonbestzeit konnte der Jamaikaner gleich um ein Zehntel verbessern. Auf die Weltjahresbestzeit des Franzosen Jimmy Vicaut fehlten in nur zwei Hundertsel. Bei den Damen sorgten am Wochenende Murielle Ahoure für einen Meilenstein. Die Läuferin aus der Elfenbeinküste stellte mit 10,78 Sekunden nicht nur eine Weltjahresbestzeit sondern auch einen neuen afrikanischen Rekord über die 100 Meter auf.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo